14.11.2016, 08:27 Uhr

C.M. Ziehrer Leopoldikonzerte 11. und 12. November 2016

(Foto: C.M.Ziehrer)
ZWETTL. Der Musikverein C.M. Ziehrer durfte sich am 11. und 12. November erstmals unter der Leitung von Kapellmeister Herbert Grulich wieder über viele Besucher freuen, die der Einladung zu den traditionellen Leopoldikonzerten in den Stadtsaal Zwettl folgten. Nachdem das Publikum mit Julius Fuciks Triumphmarsch „Salve Imperator" begrüßt wurde, bot der Musikverein wieder ein umfangreiches und abwechslungsreiches Programm mit Johann Strauß Sohns Polka schnell „Auf der Jagd“ sowie dem wunderschönen Walzer „Traumideale“ von Julius Fucik, zu Ehren seines hundertjährigen Todestages.
Moderator Martin Fichtinger versorgte die Besucher wieder mit Informationen über die einzelnen Stücke sowie Einblicken in das aktuelle Geschehen beim Musikverein C.M. Ziehrer. Auch in diesem Jahr standen im ersten Teil des Konzerts die beiden Stück für die Konzertmusikbewertung, zu der der Musikverein am 26. November in Stufe C antreten wird, auf dem Programm. Es sind dies heuer „Zug um Zug“ von Jakob Bruchmann als Pflichtstück sowie Johann Strauß Sohns „Ägyptischer Marsch“ als Selbstwahlstück.
Der Musikverein zeigte seine Klasse nicht nur durch die anspruchsvollen Stücke im ersten Teil sondern auch seine gewohnte Vielseitigkeit: mit dem Tonkunstwerk „Return to Ithaca“ von Kees Vlak mit einer wundervollen Klarinettenkadenz gespielt von Elena Oels wurde der zweite Teil des Konzerts eingeleitet, in dem das Publikum dann mit „Michael Bublé in Concert“ und einer wunderschönen Melodienzusammenfassung aus „Les Miserables“ von Claude-Michel Schönberg, bei dem Elenas Bruder, Sebastian Oels, mit einem Trompetensolo das Finale „Do you hear the people sing“ einstimmte, begeistert werden konnte. Mit Ray Parker Juniors „Ghostbusters“ und „The Final Countdown“ sowie als Zugaben Julius Fuciks „Triglav Marsch" und dem „Radetzky Marsch“ beschloss der Musikverein C.M. Ziehrer das wundervolle Konzertprogramm.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.