10.09.2014, 00:00 Uhr

"Gute Werbung hält Kaufkraft in der Region"

Monika Geisberger im Gespräch mit Redaktionsleiter Bernhard Schabauer (Foto: BB Zwettl)

Business Brunch mit Monika Geisberger, Geschäftsführerin der Agentur NEXUS

BEZIRKSBLÄTTER: Sie haben vor zehn Jahren den Schritt in die Selbstständigkeit gewagt und eine Werbeagentur (NEXUS) gegründet. Im Nachhinein gesehen: Wo lagen die Startschwierigkeiten, wie war die Entwicklung und wann stellten sich die ersten Erfolge ein?
MONIKA GEISBERGER: "Der Start war deshalb sehr gut, weil ich aus dem Marketing-Bereich gekommen bin und Stift Zwettl als Kunden aus meinem vorigen Job 'mitgenommen' habe. Die große Frage, die sich bald stellte, war, wann man zusätzliches Personal einstellt. Alleine ist es schwierig größere Projekte anzugehen bzw. offensiv Kundenakquise zu betreiben. Damals wie heute ist uns die Weiterempfehlung sehr wichtig. Dadurch hat sich bis heute ein langsames stetiges Wachstum entwickelt."
Aus welchen Schichten setzt sich Ihr heutiger Kundenstamm zusammen?
"Wir betreuen und begleiten Klein- und Mittelunternehmen wie etwa Waldland oder Stift Zwettl ebenso wie Private oder Vereine. Wir stellen unser Know-How, unsere Netzwerke und Partner zur Verfügung. Unser Konzept ist nicht dem Kunden schnell irgendetwas zu verkaufen, sondern ihn mit unserem jungen Team auch andere Zugänge aufzuzeigen. Das muss man auch zulassen, damit die jungen Mitarbeiter motiviert bleiben. Ich kann zusätzlich meine jahrelangen Erfahrungen einbringen und weitergeben."
Was darf sich ein Kunde, der die Agentur Nexus in Kleinschönau bei Zwettl betritt, genau erwarten? Was können Sie ihm bieten?
"Wir sind eine Full-Service-Agentur. Wir können Kunden, die einen Neustart machen, vom ersten Schritt an begleiten und unterstützen. Wir machen für den Kunden vom einfachen Plakat oder Schlüsselanhänger bis hin zu einem neuen Logo, Werbefilme, Fotosessions oder Onlineauftritte alles. Wichtig ist, dass der Kunde vom ersten Augenblick an weiß, dass er diese Agenden in unsere Hände geben kann. Bei Kunden mit einem bestehenden Auftritt werden natürlich vorhandene Produktlinien als Markenbindung eingehalten, auf Wunsch aber auch gerne weiterentwickelt."
Der Fokus liegt dennoch auf regionale Kunden?
"Ja, das haben wir auch mit unserem Slogan 'Die Werbeagentur im Waldviertel' klar definiert."
Wir haben den Rückblick auf die letzten zehn Jahre bereits besprochen. Wie sehen die nächsten zehn Jahre aus?
"Wir wollen den eingeschlagenen Weg des langsamen stetigen Wachsens weitergehen ohne dass die Qualität darunter leidet. Ein überlegtes Konzept für den Kunden muss bleiben. Man darf nicht vergessen, dass man durch einen guten Auftritt für unsere Kunden auch einen Mehrwert für die Region bringt. Denn wenn wir unsere Kunden durch einen guten Auftritt stärken, ist auch dieser erfolgreich und hält Kaufkraft in der Region. Wenn der Kunde keinen guten Auftritt hat und nach kurzer Zeit wieder zusperren muss, hat die Region nichts davon. Als außenstehende Agentur eröffnen wir den Kunden oft einen anderer Zugang oder Ansichtsweise. Wenn alles im eigenen Betrieb gemanagt wird, entsteht oft eine gewisse Betriebsblindheit."
Die Verwaltung nimmt auch in kleinen Betrieben bereits sehr viel Zeit in Anspruch. Was würden Sie sich von der Wirtschaftskammer oder dem Gesetzgeber an Erleichterungen oder Unterstützungen wünschen?
"Gerade bei Agenturen ist es derzeit hipp, nach Wien zu gehen. Aber auch wir haben ein großes, ausgezeichnetes Netzwerk und sehr gute Partner. Man muss auch den regionalen Agenturen etwas zutrauen. Die Wirtschaftskammer stellt den regionalen Agenturen immer wieder ein sehr gutes Zeugnis aus und empfiehlt in der Region zu bleiben. Wir können daher nur hoffen, dass etwa auch Gemeinden diese Empfehlung aufgreifen. Wir bieten außerdem den Vorteil, dass wir in der Region stark verwurzelt sind. Und dass das Preisniveau zwischen Wien und dem Waldviertel außerdem einen großen Unterschied aufweist, ist unbestritten."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.