Alles zum Thema business brunch

Beiträge zum Thema business brunch

Wirtschaft
Genuss und Plausch in einem der Noch-Firmenchef Harald Stoll (Mitte) mit seinem designierten Nachfolger Patrick Baumgartner (r.) und Bezirksblätter-Redakteur Thomas Santrucek.
3 Bilder

Business Brunch
Zepterübergabe bei "Installatör" Stoll

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Harald Stoll, der "Kunst-Installatör", und Patrick Baumgartner über die Zukunft des Unternehmens Stoll. BEZIRKSBLÄTTER: Es hat einen guten Grund, dass wir heute über die Firma Stoll sprechen. HARALD STOLL:Ja. Ich werde mich in nächster Zeit schrittweise aus dem Unternehmen zurückziehen und zum "Kunst-Installatör" werden. Was ist das, ein Kunst-Installatör? Im Sinne von "Kunst uns mit ana Entscheidung helfen". Wer führt künftig das Unternehmen Stoll? Geplant ist,...

  • 21.05.19
Wirtschaft
Frühstücken im Sahnehäubchen Neunkirchen.

Gast & Wirtschaft
Genussvoller Business Brunch im Sahnehäubchen

Sahnehäubchen Café Restaurant Pizzeria Telefon: 02635/66697 Fabriksgasse 9 2620 Neunkirchen Öffnungszeiten: Mo-Do, 7-23 Uhr Fr+Sa, 7-24 Uhr So, 9-22 Uhr Vorzüglich frühstücken lässt es sich im Café-Restaurant inkl. Pizzeria Sahnehäubchen. Kein Frühstückswunsch bleibt offen, egal ob es sich um ein kleines Frühstück mit Kaffee, Semmerl und Marmelade, oder um eine gehaltvolle Eierspeise handelt. Für Süßspeisen-Fans ist der Blick in die Mehlspeisen-Vitrine ein Muss. Für Gäste, die...

  • 20.05.19
Wirtschaft
Tiroler Unternehmer in München ausgezeichnet.

Nachhaltiges Wirtschaften heißt regionales Wirtschaften.
Söller Unternehmer international ausgezeichnet!

Nachhaltiges Wirtschaften heißt regionales Wirtschaften. Dieses Credo hat sich das Unternehmernetzwerk BNI (Business Network International) mit Standort im Wirtschaftspark Söll auf die Fahnen geheftet und vermittelt Empfehlungsmarketing in lokalen Teams an UnternehmerInnen des gesamten Bundeslandes. Über 3.000 Arbeitsplätze finanziert "Alleine im Vorjahr konnten BNI Unternehmer in Österreich über 3.000 Arbeitsplätze durch Empfehlungen finanzieren", stellt Enrico Maggi, der gemeinsam mit...

  • 15.05.19
Wirtschaft
Simon Sandhofer (l.), Mario Rakoczi (M.) mit Redakteur Thomas Santrucek beim Business Brunch beim Flackl-Wirt in Reichenau.
3 Bilder

Business Brunch
Es darf ruhig etwas "Bluatig" sein

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Simon Sandhofer und Mario Rakoczi mischen Futtermarkt für Hunde auf. BEZIRKSBLÄTTER: Die Marke "Bluatig" ist Rohfutter für Hunde. Wer kam auf diesen sehr einprägsamen Namen? SANDHOFER: Meine Frau Susanne hatte die Idee für diesen Namen. Es ging darum, einen Namen zu finden, der sich abhebt und ein Eyecatcher ist und auch Mundart ist, das ist mir schon wichtig. Woher kommt das Fleisch von Bluatig? SANDHOFER: Das wird von Lieferanten zugekauft. Dabei ist die Qualität...

  • 07.05.19
Wirtschaft
Blick auf das Seminar- und Erholungshotel Flackl.

Gast & Wirtschaft
Business Brunch beim Flackl-Wirt in Reichenau/Rax

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Im Seminar- und Erholungshotel von Alfred Flackl kann man so richtig entspannen und sich kulinarisch verwöhnen lassen. Besonders empfehlenswert ist das reichhaltige Buffet des Hauses oder Gutes von der Tageskarte – frisch zubereitet. Dabei kommen viele heimische Zutaten in Kochtopf und Pfanne – egal ob fleischig, vegetarisch oder vegan. Ein Tipp ist auch das Frühstücksbuffet, von dem sich die Bezirksblätter beim Business Brunch mit den Masterminds von "Bluatig" überzeugen...

  • 04.05.19
  •  2
Wirtschaft
Fotograf Martin Schiffer und Redaktionsleiterin Ulrike Potmesil beim Businnes Brunch im Landgasthaus Demel.
5 Bilder

Business Brunch
Unschärfe beflügelt die Fantasie: Fotograf Martin Schiffer aus Deutsch-Wagram

DEUTSCH-WAGRAM. BEZIRKSBLÄTTER: "Sie sind nicht seit Ihrer gesamten Berufslaufbahn Fotograf. Wie kommt man vom Vertrieb zur Fotografie?" Martin Schiffer: "Ich war beruflich jahrelang im Ausland unterwegs, war an vielen Orten der Welt und hatte immer meine Kamera dabei. Beim Mountainbiken sowieso. Und irgendwann war ich mit den Fotos nicht zufrieden, kaufte mir ein besseres Modell, dann eine Spiegelreflex und dann habe ich viel ausprobiert. Als meine Freunde sagten, mach dich doch...

  • 23.04.19
Wirtschaft
<f>Die Reisebüro-Unternehmerin</f> Natascha Schweiger-Nemec im Gespräch mit Redaktionsleiter Thomas Santrucek.

Business Brunch
Maßgeschneidert mit Nemec Reisen urlauben

Natascha Schweiger-Nemec, Reisebüro-Chefin in Gloggnitz und seit vier Jahren in Neunkirchen im Interview. BEZIRKSBLÄTTER: Sie lassen in Ihrem Job Urlaubsträume wahr werden. NATASCHA SCHWEIGER-NEMEC: Und das macht uns glücklich, wenn wir die Leute zu ihren Traumzielen bringen. Das Besondere an Nemec-Reisen Gloggnitz? Da wir die Leidenschaft fürs Reisen haben, können wir uns gut in das Gegenüber versetzen. Daher haben wir uns auf maßgeschneiderte Reisen nach den Kundenwünschen...

  • 31.03.19
Leute
Junge, interessierte Teilnehmer beim Jungbauern-Businessbrunch
21 Bilder

St. Andräer Agrarwoche
Businessbrunch für Jungbauern

Im Rahmen der St. Andräer Agrarwoche wurde zu einem Businessbrunch für Start-Ups und bäuerliche Jungunternehmer geladen. ST. ANDRÄ (kust). Junge Menschen und erfahrene Entscheidungsträger trafen sich zum Jungbauern-Businessbrunch in St. Andrä. Organisator Josua Alisch konnte neben dem Landtagsabgeordneten Johann Weber auch die beiden Kammerätinnen Rosemarie Schein und Helga Leopold begrüßen. Die Landwirtschaftskammer (LWK) Wolfsberg war mit Leiter Johann Jantschgi vertreten und die...

  • 01.02.19
Lokales
Gemütlicher geht's nicht: Businessbrunch beim Zwerndorfer 3er-Wirten mit Ulli und Pepi Bubenicek sowie Redaktionsleiterin Ulrike Potmesil.
4 Bilder

Business Brunch in Zwerndorf
Biobauer Bubenicek: "Sag niemals Sauergemüse zum Gurkerl"

Die Bio-Landwirte Ulli und Pepi Bubenicek im Gespräch mit Bezirksblätter-Redakteurin Ulrike Potmesil. ZWERNDORF. Bezirksblätter: Sie haben nach dem Studium im Rechenzentrum in Wien gearbeitet. Wann fiel die Entscheidung, im Marchfeld den väterlichen Hof zu übernehmen? Pepi Bubenicek: "Der Betrieb meines Vaters war so klein, dass er eigentlich nicht wirtschaftlich war, aber mein Vater mit seinem Dickschädel wollte nicht aufgeben. Im Jahr 2000 war dann klar, wenn wir weitermachen wollen, dann...

  • 18.12.18
Wirtschaft
Dietmar und Alexandra Kormesser führen den Betrieb.

Kormesser: "Wir sind gerüstet"

Spengler- und Lackiererbetrieb feiert sein 30-jähriges Bestehen und blickt optimistisch in die Zukunft. MOIDRAMS (bs). Der heutige Geschäftsführer Dietmar Kormesser hat die gleichnamige Spenglerei und Lackiererei vor fünfzehn Jahren übernommen. Im Jahr 1988 wurde diese von seinem Vater Franz in Moidrams bei Zwettl gegründet. Wir haben Dietmar Kormesser zum Bezirksblätter Business Brunch beim Bergwirt Schrammel in Moidrams getroffen. BEZIRKSBLÄTTER: Seit diesem Jahr tritt die Firma...

  • 20.11.18
Leute
Josef Schober (3.v.l.) konnte zahlreiche Gäste begrüßen.

sHome lud zum Business-Brunch

Kürzlich öffnete "sHome Wohnen und Hotels" seine Pforten zum vierten Business-Brunch im neuen Hauptquartier in Premstätten. Kulinarisch verwöhnt wurden die Gäste mit Kistenfleisch aus der Oststeiermark und frisch gezapftem Puntigamer Bier von Brauunion-Vertreter Fritz Wallner. Josef Schober konnte unter anderen Bürgermeister Anton Scherbinek und Gemeinderätin Heike Sommer in der neu adaptierten Villa Schober begrüßen. Bis 2020 werden österreichweit zehn sHome-Hotels mit „Drive-Check-In“ und...

  • 09.10.18
Wirtschaft
Frühstück auf der Terrasse in Gänserndorfs Zentrum: Unternehmer Alexander Rier und Redaktionsleiterin Ulrike Potmesil
5 Bilder

Optiker mit Spuren aus Afrika

Alexander Rier, Geschäftsführer von Optik Jurka in Gänserndorf, im Gespräch mit den Bezirksblättern. BEZIRKSBLÄTTER: Bei Optik Jurka gibt es weit und breit weder Herrn noch Frau Jurka. Woher der Geschäftsname? Alexander Rier: "Tatsächlich hat Monika Dopplinger, die Tochter von Herrn Jurka, den Namen bei der Geschäftseröffnung vor 40 Jahren gewählt, weil ihr Vater Bezirkspolizeikommandant und der Name damit im Bezirk prominent war. Als ich vor neun Jahren den Betrieb übernahm, entschied ich...

  • 25.09.18
  •  1
Lokales

Neuer Trend zur Erkundung der näheren Heimat

Am heißesten Tag des Jahres sprechen wir mit Austria Guide Dr. Christine Triebnig-Löffler über ihren Beruf. Sie ist Fremdenführerin in Baden und Wien. BEZIRKSBLÄTTER: Frau Triebnig-Löffler. Draußen hat's 40 Grad plus in der Sonne. Wo wären Sie jetzt gerne? DR. CHRISTINE TRIEBNG-LÖFFLER: In der Kaisergruft in Wien, einer der kühlsten Orte in der Stadt. Wenn es so heiß ist, gestalte ich die Führungen im Interesse aller Gruppen manchmal ein bisschen um, und erzähle an den kühlen Orten...

  • 14.08.18
Wirtschaft
Carolin Faustmann und Redakteurin Karina Seidl frühstückten in der Kurkonditorei Oberlaa.

"Handel ist immer Wandel"

Seit 1. Juli ist Carolin Faustmann die neue Center Managerin im Gerasdorfer G3 Shopping Resort. Bezirksblätter: Mit knapp 31 Jahren sind Sie schon viel herumgekommen. Was waren Ihre Station bisher? Carolin Faustmann: Geboren und aufgewachsen bin ich in Mosbach, einer Kleinstadt zwischen Stuttgart und Heidelberg. Ich habe aber früh gemerkt, dass mich die weite Welt lockt. Schon während der Schulzeit war ich zum Austausch in Ohio, später auch in Stettin und Santiago de Chile. Ihr Arbeitgeber...

  • 30.07.18
Wirtschaft
Von diesem Gräf & Stift Model gibt es nur noch drei Stück. Verständlich, das er Herbert Gschwindl ganzer Stolz ist.
35 Bilder

Der Chauffeur des Kaisers

Für eine Charity-Aktion chauffierte er Ski-Star Reinfried Herbst als Kaiser Franz Joseph durch Bad Ischl. Bezirksblätter: Was macht einen guten Transportunternehmer aus? Gschwindl: Pünktlichkeit und Genauigkeit. Die Firma feierte gerade ihr 90-jähriges Bestehen. Heute ist der Familienbetrieb in der vierten Generation mit 500 Mitarbeitern aktiv. Der Urgroßvater war ein Großbauer, der in den 1920ern damit begann, die Wiener Märkte mit landwirtschaftlichen Produkten zu beliefern. Später kam...

  • 15.06.18
Lokales
4 Bilder

Kompromisse sind nichts für den Faszien-Trainier

Oliver Tuchny über seinen beruflichen Werdegang, Bikini-Figuren und die Qualität bei der Arbeit. KLOSTERNEUBURG (mp). Im sportlich legeren Outfit erschien Oliver Tuchny zu unserem Business Bunch - passend als Inhaber des Functional Movement Zentrum (FMZ) im Klosterneuburger Industrieviertel. Was haben Sie früher gemacht? Eigentlich komme ich aus dem kaufmännischen Bereich. Bis Mitte 20 habe ich nicht gewusst was ich machen will - Bank, Versicherungen, Vertreter ist nicht meins, deshalb war...

  • 04.05.18
Wirtschaft
Erich Penz, Simon Puchner, Wolfgang Wimmer, Karl Dietachmair

Businessfrühstück in der Raiffeisenbank Enns

ENNS. Die Raiffeisenbank Region Sierning-Enns lud ihre Firmenkunden aus dem Einzugsgebiet Enns zu einem Businessfrühstück zum Thema "Cyberkriminalität und Wirtschaftsspionage - Hype oder Realität". Geschäftsleiter Karl Dietachmair ging in seiner Begrüßung auf die wichtigsten Kennzahlen der Raiffeisenbank Region Sierning-Enns ein, die eine der größten Raiffeisenbanken in Oberösterreich ist. Er betonte dabei auch, dass die Region Enns sowohl bei der Wirtschaftskraft als auch beim...

  • 23.04.18
Wirtschaft
Drei Generationen Konrath beim Business Brunch im Allegro vereint: Heinz Konrath (r.), Heinz-Peter Konrath (2.v.l.) und Peter Konrath (2.v.r.) im Interview mit Redaktionsleiter Thomas Santrucek (l.).
2 Bilder

Großes Interview mit Konrath, Konrath und Konrath

Die drei Generationen der großen Neunkirchner Unternehmer-Dynastie im Bezirksblätter-Interview. Drei Unternehmer-Generationen – Sie sind ja eine richtige Wirtschafts-Dynastie. HEINZ KONRATH: Das kann man nicht so sagen. Das hat sich von Null auf mehrere Einkommensbereiche entwickelt. Wie haben Ihren Betrieb auf die Bedürfnisse der Kunden angepasst? Früher waren wir Maschinen-Konrath, und haben Produkte für Heim- und Hauswerker verkauft. Nachdem der Bauboom zurück gegangen ist, haben wir...

  • 19.03.18
Wirtschaft

Der Sportliche aus dem Konrath-Trio

Peter Konrath (24), Unternehmer aus Neunkirchen am Wort. Zum Frühstück gibt es … Eierspeise Pro Woche arbeite ich … 60 bis 70 Stunden Mein liebster Platz ... ist im Fitness-Studio Garten … ist für mich ein Ort der Erholung Teich ... ist mir 100x lieber als jedes Pool Gewächshaus ... ist derzeit meine größte Herausforderung Mein größter Erfolg ... mein Glashauspark Familie … bedeutet sehr viel für mich Ich liebe … meine Freunde Mich stört … die Ampeln in Neunkirchen Die größte...

  • 18.03.18
Wirtschaft

Zwischen Sauna und Hängematte

Heinz-Peter Konrath (52), Unternehmer aus Neunkirchen gibt private Einblicke. Zum Frühstück gibt es … Müsli Pro Woche arbeite ich … zur Zeit zu viel Mein liebster Platz ... unter Bäumen in einer Hängematte oder – je nach Wetter – in der Sauna Garten … Entspannung Teich ... Mikroorganismen Gewächshaus ... große Herausforderung Mein größter Erfolg ... ist noch nicht eingetreten, aber in Planung Familie … Geborgenheit Ich liebe … meine Familie Mich stört … dass viele Bäume aktuell im...

  • 18.03.18
Wirtschaft
2 Bilder

Gast & Wirtschaft: Business Brunch im Neunkirchner Allegro

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Im Herzen von Neunkirchen betreibt der ehemalige Hemingway's Pub-Wirt Christian Schicker sein "Allegro". Mächtig stolz ist Schicker darauf, dass in seinem Lokal Guines frisch vom Fass gezapft wird. Das Allegro empfiehlt sich aber auch immer für einen schmackhaften Snack zwischendurch. So werden Puszta- oder Käsepuszta-Würstel gereicht (3,80 €) oder Baguette-Variationen (4,40 €). Beim Frühstück darf der Klassiker mit Gebäck, Butter und Marmelade (4,20 €) nicht fehlen. Und...

  • 18.03.18
  •  1
Wirtschaft
„Homo ästheticus“ Jean Pierre von Baksa beim Frühstück mit Redaktionsleiterin Bianca Werfring.

Umtriebiger Künstler und "Tausendsassa"

Von Wien, München und Paris in die Brodtischgasse: Jean Pierre van Baksa belebt die Kunstszene. Eine Galerie im 1. Bezirk. Werke in der Albertina. Warum eröffnet ein derart renommierter Künstler eine Galerie in Wiener Neustadt? Ich bin durch meine Frau Maria in die Gegend gekommen. Sie kommt aus Wiener Neustadt und ist auch hier zur Schule gegangen. Seit 2005 lebe ich hier. Es ist einfach ein Traum. Von meinem Bett aus kann ich den Schneeberg und die Hohe Wand sehen. Rund um uns viele Tiere...

  • 08.03.18
Wirtschaft
Blick auf den Frühstücksbereich mit Tee & Co.

Gast & Wirtschaft

Zum Frühstück ging es in das Hotel Schneeberghof**** BEZIRK NEUNKIRCHEN. Das Vier-Sterne-Hotel Schneeberghof ist nicht nur für Nächte am Fuße des Schneebergs interessant. Mit seinem Wellness-Angebot und dem reichhaltigen Frühstücksbuffet ist es auch für Ausflügler oder Hungrige, die rasch ein gutes Frühstück genießen wollen, eine gute Option. Der Business Brunch der Bezirksblätter mit dem Ternitzer Kino-Betreiber Mario Picalek punktete mit einem äußerst moderaten Preis. Pro Frühstück wurden 12...

  • 15.02.18