Alles zum Thema Wordrap

Beiträge zum Thema Wordrap

WirtschaftBezahlte Anzeige
Hermann Berghammer, Raiffeisenbank Region Braunau.

Kompetenznetzwerk Innviertel
Wordrap mit Hermann Berghammer

Glücklich bin ich, ... … wenn es meiner Familie und Freunden gut geht. An meinem Job liebe ich, ... … dass er so abwechslungsreich ist und ich viel mit Menschen zu tun habe. Mein Leitspruch lautet ... … "Ärgere dich nicht über Dinge, die du nicht ändern kannst!" Überstunden sind ... … in meinem Job üblich. Pünktlichkeit ist ... … ein Zeichen von Respekt und ein MUSS. Erfolg bedeutet ... ... die gesteckten Ziele erreicht zu haben. Ein absolutes No-Go ist ......

  • 11.02.19
  •  1
WirtschaftBezahlte Anzeige
Günter Winterstätter, Geschäftsführer WINFO DATA GmbH.

Kompetenznetzwerk Innviertel
Wordrap mit Günter Winterstätter

Glücklich bin ich, … ... wenn mir Kunden sagen, wie sehr sie mit der Umsetzung ihres Projekts zufrieden waren. An meinem Job liebe ich ... ... die Abwechslung: Jedes Unternehmen hat andere Anforderungen. Mein Leitspruch lautet ... ... "Glückliche Kühe geben mehr Milch." Überstunden sind … ... keine Belastung, wenn man den Job gerne macht. Pünktlichkeit ist … ... nicht meine größte Stärke. Ich bin beim Kompetenznetzwerk, weil … ... ich mich mit verschiedensten Personen...

  • 11.02.19
WirtschaftBezahlte Anzeige
Joachim Aigner, Steuerberater.

Kompetenznetzwerk Innviertel
Kurzer Wordrap mit Joachim Aigner

Glücklich bin ich, ... … wenn ich mit Dankbarkeit auf den vergangenen Tag zurückblicken darf! An meinem Job liebe ich ... … die Möglichkeit, Probleme für unsere Kunden zu lösen. Mein Leitspruch lautet ... … "Gemeinsam sind wir stark!" Pünktlichkeit ist ... … Respekt gegenüber anderen. Ich bin beim Kompetenznetzwerk, weil ... … die erfolgreichsten Geschäftskontakte durch Empfehlungen möglich sind. Erfolg bedeutet ... ... ein gutes Mitarbeiterteam haben zu...

  • 06.02.19
WirtschaftBezahlte Anzeige
Rechtsanwältin Elisabeth Mitterbauer

Kompetenznetzwerk Innviertel
Wordrap mit Elisabeth Mitterbauer

Glücklich bin ich ... … wenn es meiner Familie gut geht. An meinem Job liebe ich ... … die Abwechslung und den Kontakt zu Menschen. Mein Leitspruch lautet ... … "In der Realität ist die Wirklichkeit ganz anders!" Pünktlichkeit ist ... … in meinem Beruf ein absolutes MUSS! Ich bin beim Kompetenznetzwerk weil ... ... gemeinsames Netzwerken Vorteile für alle bringt. Erfolg bedeutet ... … immer neue Herausforderungen zu bewältigen. Ein absolutes No-Go ist ... …...

  • 07.01.19
Politik
Ein lebhaft geführtes Interview: LR Hans Peter Doskozil und LH Hans Niessl im Gespräch mit Bezirksblätter-Chefredakteur Christian Uchann

Interview mit Niessl & Doskozil
Doskozil: „Politik mit Hausverstand“

Doppel-Interview mit Landeshauptmann Hans Niessl und seinem Nachfolger, Hans Peter Doskozil Herr Landeshauptmann, am 28. Februar erfolgt die „Hofübergabe“ an Hans Peter Doskozil. Ab wann war Ihnen bewusst, dass Ihr Nachfolger für ein solches politisches Amt geeignet ist? HANS NIESSL: Spätestens in der Funktion als mein Büroleiter war ich der festen Überzeugung, dass er für die Politik eine große Bereicherung wäre. Und dass er die Qualitäten hat, in die Spitzenpolitik einzusteigen. Herr...

  • 26.12.18
WirtschaftBezahlte Anzeige
Harald Wolf, Inhaber Wolf Sicherheitstechnik.

Kompetenznetzwerk Innviertel
Kurzer Wordrap mit Harald Wolf

Glücklich bin ich ... … im Kreis meiner Familie. An meinem Job liebe ich ... … die tägliche Herausforderung kreative Lösungen zu finden. Mein Leitspruch lautet ... … Lieber langfristige Kundenbindung als kurzsichtige Profite. Pünktlichkeit ist ... … ein Zeichen von Respekt. Ich bin beim Kompetenznetzwerk weil ... ... mir der Austausch mit Gleichgesinnten und Freunden wichtig ist. Erfolg bedeutet ... … Freiheit, sich Zeit nehmen zu können. Ein absolutes No-Go...

  • 21.12.18
WirtschaftBezahlte Anzeige
Joachim Till bietet virtuelles Planen – für Häuser.
2 Bilder

Joachim Till
Virtueller Planer im Wordrap

Gut geplant ist … … erfolgreich gebaut. Virtuelle Welt bedeutet für mich … … vorausschauendes Planen, um Fehler und Kosten zu sparen. Zeitreisen sind … …in der virtuellen Welt, ob in der Vergangenheit oder in der Zukunft, immer ein Erlebnis. Überstunden sind … … an der Tagesordnung. Pünktlichkeit ist … … ein Muss. Ich bin beim Kompetenznetzwerk, weil … … ein gutes Netzwerk äußerst wichtig ist um erfolgreich zu sein. Erfolg bedeutet … … hartes Arbeiten und zufriedene...

  • 19.12.18
LokalesBezahlte Anzeige
Michael Kaltenböck, Abteilungsleiter Mietpark Katzlberger GmbH.

Kompetenzwerk Innviertel
Kurzer Wordrap mit Michael Kaltenböck

Mich motiviert … ... das in mich gesetzte Vertrauen zu übertreffen. An meinem Job liebe ich … … die wachsenden Anforderungen. Mein Leitspruch lautet … … "Wer schneller denkt, ist früher klug!" Pünktlichkeit ist ... 
… ein Zeichen von Respekt und ein absolutes MUSS! Ich bin beim Kompetenznetzwerk weil … ... ich bei einem Meeting 9.000 mögliche Kunden erreichen kann. Erfolg bedeutet ... 
… Zufriedenheit und das Gefühl, alles richtig gemacht zu haben. Ein absolutes...

  • 19.12.18
Wirtschaft

Wordrap mit Dr. Christine Triebnig-Löffler, Austria Guide

Was ist für Sie ein starker Mensch? Einer der Kontinuität hat und verzeihen kann. Was ist Ihnen lieber - plus 40 Grad oder minus 20? Keines von beiden. Ich bin weder sehr hitze- noch sehr kältebeständig Was ist die größte Herausforderung im Beruf? Brückenbauerin zu sein zwischen dem einzelnen Gast und der kulturellen Vielfalt.  Welchen höchsten Gipfel haben Sie wandernd erstiegen? Einen Berg im Tennengebirge, ca. 2000 Meter hoch. Zur Person Dr. Christine Triebnig-Löffler ist gebürtige...

  • 30.08.18
Leute
Der Unternehmer und 1. Vizebürgermeister von Fürstenfeld Franz Jost im WOCHE-Wordrap.

Wordrap mit Franz Jost, neuer 1. Vizebürgermeister von Fürstenfeld

Seit wenigen Tagen ist der 48-jährige Unternehmer Franz Jost 1. Vizebürgermeister der Stadtgemeinde Fürstenfeld. Die WOCHE hat den "Spitzenwechsel" zum Anlass genommen, um zum kurzen unpolitischen "Wordrap" zu bitten. Fürstenfeld ist für mich...meine Heimat Meine Ruhe finde ich...in meiner Familie Mein Lieblingsurlaubsziel...Kroatien SMS oder WhatsApp... WhatsApp Berg oder Meer...grundsätzlich beides Bier oder Wein...ich trinke eigentlich beides gerne Meinen ersten Ferialjob verbrachte...

  • 03.07.18
Lokales

Die Energiegruppe Hafnerbach durfte in Wimpassing an der Leitha einen Vortrag halten.

Weiters wurde der Verein für den E-Mobilitätspreis nominiert. HAFNERBACH (pa). Die Energiegruppe Hafnerbach wurde nach Wimpassing an der Leitha eingeladen, um etwas über ihre Tätigkeiten und die Entstehung des ereines zu berichten. Vizebürgermeisterin von Wimpassing, Marion Pöschl, war durch den ORF-Beitrag in "Konkret" über die Energiegrupee aufmerksam geworden. Vortrag in Wimpassing/Leitha Aus diesem Anlass sind Franz Schaberger, Doris Löschenbrand und Stefan Mitterhofer am 17.5. ins...

  • 24.05.18
Wirtschaft

Wordrap ...

... mit Andrea Baumgartner, Shiatsu-Expertin und Buchautorin aus Thernberg Zum Frühstück gibt es … Vollkornbrot mit Butter und grüner Tee Shiatsu ... heißt übersetzt aus dem Japanischen Daumendruckmassage. Pro Woche arbeite ich … selber und ständig Mein liebster Platz ... mein Garten Körper … das Haus der Seele Geist ... die spirituelle Ausrichtung Buch ... Kommunikationsmittel Mein größter Erfolg ... zwei Bücher in einem Jahr Mein größter Flopp ... noch nicht passiert Familie ist für...

  • 07.04.18
Wirtschaft

Der Sportliche aus dem Konrath-Trio

Peter Konrath (24), Unternehmer aus Neunkirchen am Wort. Zum Frühstück gibt es … Eierspeise Pro Woche arbeite ich … 60 bis 70 Stunden Mein liebster Platz ... ist im Fitness-Studio Garten … ist für mich ein Ort der Erholung Teich ... ist mir 100x lieber als jedes Pool Gewächshaus ... ist derzeit meine größte Herausforderung Mein größter Erfolg ... mein Glashauspark Familie … bedeutet sehr viel für mich Ich liebe … meine Freunde Mich stört … die Ampeln in Neunkirchen Die größte...

  • 18.03.18
Wirtschaft

Zwischen Sauna und Hängematte

Heinz-Peter Konrath (52), Unternehmer aus Neunkirchen gibt private Einblicke. Zum Frühstück gibt es … Müsli Pro Woche arbeite ich … zur Zeit zu viel Mein liebster Platz ... unter Bäumen in einer Hängematte oder – je nach Wetter – in der Sauna Garten … Entspannung Teich ... Mikroorganismen Gewächshaus ... große Herausforderung Mein größter Erfolg ... ist noch nicht eingetreten, aber in Planung Familie … Geborgenheit Ich liebe … meine Familie Mich stört … dass viele Bäume aktuell im...

  • 18.03.18
Lokales

Dieser Mann legte den Grundstein für die Zukunft

Wordrap mit Firmengründer Heinz Konrath (79). Zum Frühstück gibt es … ein kleines Frühstück mit Cappuccino und Kornspitz Pro Woche arbeite ich … von Null bis 20 Stunden Mein liebster Platz ist ... am Golfplatz Garten … Lieblingsbeschäftigung meiner Frau Teich ... hat meine Tochter Gewächshaus ... habe ich mir bis jetzt nicht geleistet Mein größter Erfolg ... das Gartencenter zwischen 2000 bis 2010 Familie … ich bin ein Familienmensch Ich liebe … meine Frau und meine Hobbys Die größte...

  • 18.03.18
  •  1
Wirtschaft

Wordrap ...

... mit dem Ternitzer Stadtkino-Chef Mario Picalek Zum Frühstück gibt es … Kaffee und heute ein Salami-Semmerl Mein erster Job … Schlosser-Lehrling im Rohrwerk Kino ... Familienbetrieb Arbeit ist … ein notwendiges Übel Ich kann gut ... Popcorn und Nachos machen Film ... ist Digitalisierung Popcorn .... Popcorn-Maschine Dort sehe ich mich in fünf Jahren ... immer noch im Kino Wochenende … Kino Mein größter Wunsch … ein größeres Kino Das mag ich gar nicht … blöde Fragen Ich liebe …...

  • 28.02.18
Politik

Jürgen Handler (FPÖ) im Wordrap

Der künftige Landtagsabgeordnete über Liederbücher, die einsame Insel und Kriminalität. Sicherheit ... liegt mir am Herzen Bundesheer ... bin ich seit 22 Jahren dabei und ich werde immer Soldat bleiben FPÖ ... stehe ich dazu Rechts orientiert ... ich bin patriotisch orientiert Grenzen ... gehören gesichert Kriminalität ... gehört reduziert und mehr aufgeklärt Liederbücher ... ich bin nicht musikalisch Wo ich mich in fünf Jahren sehe  ... wo mich die Politik und die Wähler hintragen Drei...

  • 08.02.18
Wirtschaft
Robert F. Hartlauer: "Der Markt für Smartwatches, also Uhren, die mit einem Smartphone gekoppelt sind, wächst weltweit derzeit rasant."
6 Bilder

Interview mit Robert F. Hartlauer: "Die Orts-Kerne sind zu retten, wenn man will" - plus Video-Wordrap

Fotolöwe Robert F. Hartlauer steckt mitten in der Digitalisierung. Und im Hörgeräte-bereich baut er aus. Dazu braucht er auch dringend Akustiker. Insgesamt sucht er derzeit 120 neue Leute. Wieviele Fotos machen Sie denn so am Tag? HARTLAUER: Es gibt Tage, da komme ich mit 1000 Bildern nach Hause, manchmal sind es nur 50. Sterben die Kompakt-Kameras durch die Handys aus? Die ganze Klasse der Systemkameras, also spiegellose Kameras mit Wechselobjektiven, geht sehr gut. Ebenfalls gut gehen...

  • 24.11.17
  •  2
Wirtschaft

Wordrap ...

... mit Katharina Schneider, Geschäftsführerin MediaShop Holding GmbH Zum Frühstück gibt es … gewöhnlich Ingwer-Tee. Das richtige Frühstück kommt erst im Büro mit Müsli, Joghurt oder Früchten Pro Woche arbeite ich … ganz unterschiedlich. Ich zähle die Stunden nicht Mein liebster Platz ... zuhause Fernsehen … ja, jetzt wieder Werbung ... meine Leidenschaft Teleshopping ... mein Leben Mein größter Erfolg ... meine Zufriedenheit Mein größter Flopp ... aus jedem Flopp und jedem Fehler lernt...

  • 19.11.17
Politik
Vize-Bgm: Fan des Stadtfests und von "Gansl".

"Rodeln muss ich mir immer wieder geben"

Halleins Vizebürgermeister Alexander Stangassinger hat konkrete Änderungswünsche für die Stadt: günstigen Wohnraum zum Beispiel. Und er mag auch einiges an ihr: Rodeln, Eis und Stadtfest. Welches Event in Hallein mögen Sie am liebsten? Vize-Bgm. ALEXANDER STANGASSINGER: Das beste Event gibt es leider nicht mehr – das war das Stadtfest. Wir sind traurig, dass die ÖVP dieses Fest abgeschafft hat, weil es eines war, bei dem sich die Halleiner Vereine präsentieren und ihr Budget ein bisschen...

  • 19.10.17
Politik
Bgm. Gerhard Anzengruber ist Fan der "Italienischen Nacht" und von gutem Schweinsbraten am Dürrnberg.

"In meiner Jugend hieß es Affeninsel"

Bgm. Gerhard Anzengruber teilt seine Gedanken über Hallein und empfiehlt uns ein paar Ecken und Enden. HALLEIN. Die Bezirksblätter baten Halleins Bürgermeister vors Mikrofon. In einem Blitzinterview mit kurzen Fragen bemühte sich das Stadtoberhaupt um knackige Antworten. Bezirksblätter: Ihr jährliches Lieblingsevent in Hallein? Bgm. GERHARD ANZENGRUBER: Eindeutig die "Italienische Nacht" und die "Italienischen Tage". Hallein in fünf Worten. Tradition, Moderne, Vielfalt, Besonderheit und...

  • 19.10.17
Wirtschaft

Wordrap...

... mit Jochen Schabus (37) von Schneider&Partner Zum Frühstück gibt es … Kaffee und diverses, heute Müsli Arbeit ist … was ich kann. Arbeitszeit ist Lebenszeit. Mein erster Job … Projektmanagement auf der Uni Wien Ich kann gut ... delegieren und konstruktive Lösungen finden Dort sehe ich mich in fünf Jahren ... dort wo ich jetzt bin mit noch mehr Mitarbeitern Heimat ... bei uns im Bezirk Sparen ... wenn es möglich ist, gerne Vermögen ... steckt im Haus Wochenende … Familie Mein...

  • 02.05.17
Wirtschaft

Wordrap...

... mit Georg Gossi, Küchenchef des Seminar-Park-Hotels Hirschwang. Zum Brunch gibt es für mich ... frische, hochqualitative Produkte Küche ist für mich ... Leben Mein liebstes Hobby ... egal was, Hauptsache draußen Pro Woche arbeite ich ... viel Wenn ich nochmal von vorne anfangen müsste ... würde ich nicht viel anders machen Urlaub ... Italien Familie ... wichtig Essen ... gut und viel Bohnensterz ... steh ich drauf Das mag ich gar nicht ... Tiefkühlkost Wenn ich reich wäre ......

  • 19.03.17
  •  1
Lokales
Bezirksjägermeister Johann Krinner ist gerne in Schulen unterwegs, um schon die Kleinen über die Aufgaben der Jägerschaft und den Lebensraum für das Wild zu informieren.

Waidmannsheil schallt es durch Deutschlandsberg

Das Wort "Bezirksjägertag" einmal anders buchstabiert – passend zur Bilanz der Jäger. Anlässlich des bevorstehenden Bezirksjägertages haben wir Bezirksjägermeister Johann Krinner zu einem Wordrap gebeten. B ezirksjägertag Der Bezirksjägertag ist die Bezirksvollversammlung aller Jagdkarteninhaber und dient außerdem der Kontrolle über die Erfüllung des behördlich genehmigten Abschussplanes. E hrengäste beim Bezirksjägertag Neben den politischen Mandataren des Bezirkes sind zusätzlich...

  • 08.03.17
  •  1