07.06.2016, 12:29 Uhr

Alkoholisierter Probescheinbesitzer beging Fahrerflucht

(Foto: Daddy Cool/Fotolia)
ST. VEIT. Am Sonntagnachmittag zeigte eine 54-Jährige aus St. Veit einen Verkehrsunfall mit Sachschaden und Fahrerflucht bei der Polizei an. Ein Pkw sei gegen ihre Gartenmauer gekracht, meldete die Frau. Nicht weit von der Unfallstelle entfernt, fand die Polizei einen massiv beschädigten Pkw. Beim Fahrzeug befanden sich zwei 18-Jährige aus Mettmach und Rossbach. Die beiden jungen Männer waren offensichtlich stark alkoholisiert.

Sie machten vorerst widersprüchliche Angaben. Schließlich gestand der 18-Jährige, das Auto gelenkt und den Unfall verursacht zu haben. Ein Alkotest verlief mit 1,74 Promille positiv. "Der Probeführerschein des 18-Jährigen wurde vorläufig abgenommen", so die Polizei.

Er wird wegen dem Verkehrsunfall mit Sachschaden und Fahrerflucht an die BH Braunau angezeigt. Zusätzlich erfolgt eine Anzeige an die Staatsanwaltschaft Ried, da er die körperliche Sicherheit seines Beifahrers gefährdete. Der Lenker dürfte sich bei dem Unfall leicht verletzt haben, nahm aber keine ärztliche Hilfe in Anspruch.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.