12.10.2016, 08:33 Uhr

KOMMENTAR: Straßenbahn für Rum, ÖBB für Hall

Der Öffentliche Verkehr wird in Rum durch die neue Regionalbahn auf einen neues Qualitätsniveau gehoben. Zukünftig kann man von Neu-Rum noch komfortabler und schneller nach Innsbruck fahren. Besonders erfreulich ist die direkte Anbindung des Rumer Bahnhofs. Hier wird aber auch in Zukunft die Endstation der Regionalbahn im Osten sein. Eine Erweiterung nach Hall, wie im Regionalbahnkonzept ursprünglich geplant, ist völlig unwahrscheinlich. Für eine Straßenbahnlinie quer durch die Stadt gibt es im dicht verbauten Hall einfach nicht genug Platz und eine Regionalbahn die am Unteren Stadtplatz endet, bringt gegenüber den Bussen und der S-Bahn, die schon jetzt diese Strecken bedienen, keine Vorteile. Außerdem fehlt Hall das Geld, für eine Regionalbahn wurden keinerlei Rücklagen gebildet. Deswegen ist es besser, wenn Hall auf die S-Bahn setzt und endlich den Haller Bahnhof barrierefrei umbaut und möglichst schnell den Bahnhof Hall-West/Thaur errichtet.
Link zum Artikel " Regionalbahn endet in Neu-Rum"
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.