29.04.2016, 11:51 Uhr

XVII Kinder- und Jugendpsychiatrisches Symposium in Pöllau

Präsident Andreas Karwautz, LR Christopher Drexler, Katharina Purtscher-Penz (v. li.) mit Ehrengästen. (Foto: KK)

Im Schloss Pöllau fand das 3-tägige XVII Kinder- und Jugendpsychiatrische Symposium statt.

Im Rahmen des Symposiums der Steirischen Gesellschaft für Kinder- und Jugend-Psychiatrie wurde auch die Problematik zu weniger vollstationärer Plätze bei akutpsychiatrischen Fällen für Kinder und Jugendliche erörtert. Derzeit gibt es in der Steiermark nur 33 vollstationäre Plätze plus 8 Plätze im Bereich der Tagesklinik im LKH Süd-West Graz. Fehlen würden niedergelassene Kassenärzte.
Christopher Drexler, LR für Gesundheit, sei die Dramatik bewusst. Es gebe Defizite im stationären Bereich, daher sei geplant, diesen auszubauen. Dafür sind aber Reformen notwendig. Man denke bei den Umsetzungsvisionen daran, grenzüberschreitend mit anderen Bundesländern zusammenzuarbeiten, Auch in der Oststeiermark ist eine dislozierte Tagesklinik angedacht.
Katharina Purtscher-Penz, Primaria im LKH Süd-West Graz, bekräftigte die Notwendigkeit dieser Einrichtungen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.