21.06.2016, 07:49 Uhr

„Bilder und Holzskulpturen“ von Rainer Karasek in der BH Hartberg

BH-Stv. Karl Wurzer, Rainer und Klaus Karasek, flankiert vom Bläserquartett der Musikkapelle Pöllau. (Foto: KK)
Bis 18. September 2016 sind Bilder und Holzskulpturen von Rainer Karasek in der der Bezirkshauptmannschaft in Hartberg ausgestellt und während der Öffnungszeiten zu besichtigen. Zur Vernissage konnte BH-Stv. Mag. Karl Wurzer sehr viele Kunstinteressierte vor allem aus Pöllau, dem Wohnort des Künstlers, willkommen heißen. Viele waren mit Geschenken gekommen, denn Karasek feierte am Tag der Vernissage auch seinen Geburtstag. Die Laudatio hielt sein Bruder Klaus, während das Bläserquartett der Musikkapelle Pöllau unter der Leitung von Franz Ebner den Ablauf musikalisch umrahmte.
Zur Malerei kam Rainer Karasek im Jahre 2007, als er am „Tag der offenen Tür“ der freischaffenden Künstler der Steiermark bei einem offenen Workshop erstmals Malversuche mit Acrylfarben unternahm. Und das war der Beginn einer „großen künstlerischen“ Leidenschaft, die ihn bis heute nicht losgelassen hat. Der Autodiktat zeigt in der BH abstrakte Bilder in Acryl und verschiedene Holzskulpturen, die er vornehmlich aus Mooreichenholz hergestellt hat.
Karasek ist seit dem Jahre 2013 Pensionist; beruflich durchlief er eine Bilderbuchkarriere beim österreichischen Bundesheer, wo er 2003 bis 2008 Kommandant der Artillerieschule in Baden bei Wien und danach bis 2013 eine hochrangige Stellung im Bundesministerium für Landesverteidigung bekleidete.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.