03.06.2016, 09:17 Uhr

Gleisdorferin stellt im LKH Hartberg aus

Rebekka Wagner stellt im LKH-Hartberg aus. (Foto: KK)

Im Rahmen von „Kunst im LKH“ fand die Vernissage der Ausstellung „Graphit und Farbe“ von Rebekka Wagner im Krankenhaus Hartberg statt.

Die Eröffnungsgäste wurden durch Betriebsdirektor Walter Eder-Halbedl begrüßt. Vorgestellt wurde die 44-jährige Künstlerin aus Nitscha bei Gleisdorf durch Christine Milowiz.
Diese betonte dabei die große Kreativität und Vielseitigkeit der Künstlerin. Wagner sei gegensätzlich, abwechselnd und manchmal auch etwas verrückt, ergänzte Milowitz. Frei nach ihrem künstlerischen- und Lebensmotto „Wer die Abwechslung liebt, lässt den Alltag tanzen“ ist Wagner sehr vielseitig. Neben verschiedenen Mischtechniken und Acyrl auf Leinwand und dem Einsatz von kräftigen Farben für abstrakte Bilder, setzt sie ihre künstlerischen Ideen auch mit Kohle und Bleistift für Akte und Portraits um.
Die Finanzbuchhalterin bei der Steirischen Krankenanstaltsgesmbh. (Kages) in Graz ist Autodidaktin. Ihre künstlerischen Grundlagen erwarb sie im Volkshochschulkurs „Jeder kann zeichnen“. Seit 2014 stellt sie regelmäßig ihre Werke aus und ist seit heuer Mitglied der Onlineplattform „Kunst du Galerie“. Sie hätte schon immer den Drang gehabt, ihre Kreativität zu leben. Beim Prozess ihres künstlerischen Schaffens sei der Weg vielfältig und voll Freude, Leid und Zufall, betonte Wagner.
Bis zum 21.07.2016 ist die Ausstellung in der Eingangshalle des LKH Hartberg zu besichtigen. Weitere Infos unter: www.graphitundfarbe.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.