31.08.2016, 16:34 Uhr

Happy End für die blühende Gastgeberin

Freude bei den Gastgebern: Ein gelungenen Blumenfest wurde mit einem blühenden Sieg belohnt. (Foto: KK)

Die Gemeinde Großwilfersdorf lud zur Flora 2016 und heimste zum 6. Mal in Folge die 5 Floras ein.

Rund 1.500 Gäste aus der gesamten Steiermark tummelten sich in der mit prachtvollen Blumenarrangements und Pflanzen dekorierten Haas-Halle bei der Gala des 57. Steirischen Blumenschmuckwettberbs, der Flora 2016 in Großwilfersdorf. Bürgermeister Johann Urschler, der gemeinsam mit Sabina Heinrich, Obfrau des örtlichen Verschönerungsvereins sowie den fleißigen Blumendamen und Gärtnern insgeheim auf einen neuerlichen Flora-Regen für seine blühende Gemeinde hoffen durfte, begrüßte zur Festveranstaltung den Schirmherrn Landesrat Christian Buchmann, die Steirische Blumenkönigin Lisa I, den Obmann der Steirischen Gärtner und Floristen, Ferdinand Lienhart sowie als Moderatorin ORF-Gartenexpertin Angelika Ertl.

Eine Goldene, acht Floras

Bei der perfekt organisierten Gala, bei welcher der Musikverein Großwilfersdorf und das Duo "Die Übersbacher" für den musikalischen Rahmen und die Schuhplattlergruppe "Die fidelen Jungsteirer" für Abwechslung sorgten, jubelte wie schon in den Jahren 2011 - 2015 das Blumenteam aus Großwilfersdorf verdientermaßen über Auszeichnungen. Zunächst war es Karin Moser, die in der Kategorie "Häuser mit Vorgarten" für ihr in bunt erblühtes Zuhause als steiermarkweite Siegerin Gold entgegen nahm. Nach der Renovierung des Dorfplatzes Hainersdorf, ging der Ortsteil zum ersten Mal in der Kategorie "Schönste Katastralgemeinde" an den Start und holte auf Anhieb 3 Floras. Großwilfersdorf zählte nach 5 Siegen und der Goldenen Flora im Vorjahr erneut zu den Favoriten im Rennen um das "Schönste Dorf". Mit Blickfängen wie einer blühenden Gießkanne oder dem bepflanzten Feuerwehr-Leiterwagen beim Rüsthaus zusätzlich zu allen liebevoll begrünten Straßen, Plätzen oder Brücken kürte die Jury die mehr als würdige Gastgeberkommune auch 2016 mit 5 Floras. Dankbar zeigte sich ein erfreuter Bürgermeister: "Diese Leistung über Jahre ist nur deshalb möglich, weil es so viele freiwillige Helfer mit einem grünen Daumen in Großwilfersdorf gibt", so der stolze Ortschef.
Über einen Erfolg freuten sich auch der Söchauer Bürgermeister Josef Kapper und Tourismusobfrau Manuela Schweinzer. Der Kräuterschaugarten wurde mit einer Flora für besondere Leistungen im öffentlichen Bereich ausgezeichnet.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.