06.10.2016, 13:26 Uhr

Intensives Einsatzwochenende für die FF Pinggau

Ein intensives Einsatzwochenende haben die Mitglieder der FF Pinggau hinter sich. Zwischen Donnerstag, 29. September und Sonntag, 2. Oktober, wurde die freiwilligen Helfer der Feuerwehr zu vier Einsätzen gerufen. Es begann am Donnerstag mit einem Öleinsatz im Bereich des Bauhofes der Marktgemeinde Pinggau. Ein über 100 l fassender Hydrauliköltank eines LKWs war leck geworden. Der größte Teil des Öls konnte umgepumpt werden, ein geringer Teil musste gebunden werden.
Am Freitag wurde die FF Pinggau mittels Funksirene zu einem PKW-Brand gerufen. Der Wagen stand im Bereich des Motorraums in Vollbrand, konnte aber unter Einsatz des COBRA Schauminjektors rasch gelöscht werden.
Am Samstag kam es auf der LB54 direkt vor dem Feuerwehrhaus zu einer Kollision zwischen einem PKW und einem Motorrad. Der Biker landete schwer verletzt auf der Böschung. Beide Wracks wurden mittels WLF-K geborgen.
Letztendlich prallte am Sonntagnachmittag ein PKW auf der A2 gegen die Betonleitwand und blockierte die 2. Fahrspur. Auch dieses Fahrzeug wurde geborgen und sicher verwahrt.
Insgesamt waren bei diesen vier Einsätzen 58 Mann mit 110 Mannstunden im Einsatz. Zusätzlich standen 24 Mann in Bereitschaft.

Bericht und Fotos: FF Pinggau
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.