03.08.2016, 15:40 Uhr

Neuzugang in der Tierwelt Herberstein

(Foto: Christa Buchberger)

Mit dem Vielfraß ist eine neue Tierart eingezogen.

Der Spatenstich für das Gehege erfolgte im März dieses Jahres; nun war es soweit. Ein Vielfraß-Pärchen aus Schweden hat ein neues zu Hause in der Tierwelt Herberstein gefunden. Das Männchen hört auf den Namen Malcolm und kommt aus Nordens Ark. Sunna, das Weibchen wurde im Skansen Zoo in Stockholm geboren. Beide Tiere sind knapp 1,5 Jahre alt.
Das neue „Tierhotel“ wurde von Reinhard Pichler, Tierarzt und Zoologischer Leiter, nach den Bedürfnissen der Tiere geplant und von den technischen Mitarbeitern der Tierwelt Herberstein umgesetzt. „Mit einem Schwimmteich, Kletterbäumen und einer großzügigen Wiesenfläche, ist auch die Möglichkeit einer räumlichen Trennung der Tiere gegeben. Das Gehege ist langfristig für eine Züchtung ausgerichtet“, so Pichler. „Das Investitionsvolumen für die neue Anlage betrug 30.000 Euro“, ergänzt Geschäftsführerin Doris Wolkner-Steinberger.
In der Eingewöhnungsphase sind die Tiere noch voneinander getrennt. „Über einen Schuber können sie sich schon gegenseitig beschnuppern und kennenlernen. Während das Männchen das Gehege erkundet, will Weibchen Sunna bereits hoch hinaus“, berichtet Zoologin Beate Übelleitner. Sie hat den Einzug der neuen Tierart zum Thema ihrer Masterarbeit gemacht und wird in den nächsten Monaten die Entwicklung der Tiere analysieren und in einer wissenschaftlichen Arbeit festhalten.
Das Herz der Besucher hat das tierische Pärchen bereits im Sturm erobert. In Österreich gibt es neben dem Zoo Salzburg nun auch Vielfraße in der Tierwelt Herberstein zu bewundern.
1
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.