25.04.2016, 10:06 Uhr

Volleyball-Damen bleiben in der Bundesliga

Die Hartberger Volleyball-Damen schafften mit einem Sieg gegen UVF Melk den Verbleib in der Bundesliga. (Foto: KK)
Ziel erreicht; die Hartberger Volleyball-Damen bleiben "erstklassig" und werden auch in der kommenden Saison in der höchsten österreichischen Spielklasse aktiv sein. Das "Spiel der Spiele" hielt was es versprach, es war ein ehrlicher und fair geführter Fight zwischen den Damen des TSV Sparkasse Hartberg und UVF Melk. "Am Ende dieser Monstersaison sind wir nur mehr glücklich und auch sehr erschöpft", so eine sehr stark spielende Susi Kreuzriegler. Für den gesamten Verein war es sicherlich ein richtungweisendes Spiel, es war das triumphale Ende einer langen Saison und zugleich der Neustart für die kommenden Jahre.
Erfolgreich verabschiedeten sich auch die Mädchen von Team Hartberg 3 in der Gebietsliga in die Sommerpause. Die junge Truppe von Birgit Beinsen konnte zuhause nochmals zwei Siege einfahren und gewann somit ungeschlagen den Frühjahrsdurchgang in der steirischen Gebietsliga. Lediglich die TSV-Herren mussten am Sonntagabend eine bitter Auswärtsniederlage in St. Valentin einstecken. Nun heißt es für Wogrolly und Co im letzten Spiel am kommenden Samstag in Wiener Neustadt nochmals alle Kräfte zu mobilisieren um den Klassenerhalt endgültig zu fixieren.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.