08.04.2016, 12:35 Uhr

Asylwerber halfen mit bei der heurigen Innuferreinigung

Innsbruck: Treffpunkt Philosophie | Vergangenen Samstag den 02.04.16 trafen sich pünktlich um 8.00 Uhr in der Früh Mitglieder des Vereins "Treffpunkt Philosophie" mit 13 Asylwerbern aus der Tennishalle am Paschbergweg und aus dem Flüchtlingsheim Reichenau zur alljährlich um diese Zeit von der Wasserwacht Innsbruck organisierten Innuferreinigung.
Für den Verein ist es besonders wichtig, nicht nur über Philosophie zu reden, sondern Taten zu setzen und sich für die Gemeinschaft nützlich zu machen.So ist es seit Jahren selbstverständlich, sich an ökologischen Aktivitiäten in Innsbruck zu beteiligen.
Seit Ende letzten Jahres gibt es auch regelmäßige Treffen mit männlichen Asylwerbern aus verschiedenen Ländern in den Räumen des Vereins. Dabei geht es vor allem um die Möglichkeit, sich gegenseitig kennen zu lernen, über Unterschiede zu staunen, Gemeinsamkeiten zu finden, gemeinsam zu kochen und zu essen und vor allen Dingen ausgiebig zu philosophieren.
Als von Seiten des Vereins die Einladung zur Beteiligung an der Innuferreinigung ausgesprochen wurde, waren die Männer sofort dazu bereit. Mit Begeisterung waren sie bei der Arbeit und regten darüber hinaus an, weitere solcher Aktionen zu machen und aktiv unterstützen zu wollen.
1
1
1
1
1
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.