06.04.2016, 10:00 Uhr

Gartentipps: Man erntet, was man sät!

Gartenprofi Erwin Seidemann weiß, wie man den Garten im Frühling am besten pflegt.

Im Frühling ist es Zeit, den Garten auf Vordermann zu bringen. Erwin Seidemann gibt Tipps und Tricks!

Wie dünge ich richtig? Was braucht der Rasen im Frühling? Wann setze ich welches Gemüse? (Hobby-)Gärtner stellen sich zurzeit diese und weitere Fragen rund um die Gartenpflege im Frühling. Gartenprofi Erwin Seidemann gibt in unserem dieswöchigen Ranking Tipps, wie man den Garten fit für die neue Gartensaison macht.

Natürlich düngen

Für ein gutes Wachstum empfiehlt es sich auf jeden Fall, Pflanzen zu düngen. Erwin Seidemann: "Dabei sollten natürliche Düngemittel wie Kompost, Hornspäne oder Schafwollpellets verwendet werden. Dabei kann es nicht zum 'Überdüngen' kommen, wie es bei synthetischen Düngern oft der Fall ist."

Clever pflanzen

Bei Blumen und Gemüse ist der Zeitpunkt des Pflanzens besonders von Bedeutung. "Blumen, die im Winter im Haus waren, sollten langsam ans Freie gewöhnt werden und an geschützten Stellen am Haus platziert werden. Narzissen, Vergissmeinnicht oder ähnliche können hingegen bereits jetzt bedenkenlos gepflanzt werden." Beim Gemüse kann man im April bereits Radieschen, Karotten, Schnittsalate oder Kraut setzen.

Pflanzenschnitt

Erwin Seidemann: "Werden Pflanzen, die bereits in der ersten Jahreshälfte blühen, im Frühling beschnitten, dann bekommen sie im gleichen Jahr keine Blüten mehr." Pflanzen, die erst in der zweiten Jahreshälfte blühen, können beschnitten werden.


Lesen Sie in unserer Bildergalerie über Tipps und Tricks für das grüne Paradies zu Hause!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.