23.04.2016, 06:30 Uhr

„Olé“ auf Mallorca! Fünfmal die Woche per Linie ab Innsbruck

Mallorca ist „in“, 5 mal die Woche ab Innsbruck: Badefreuden bis spät in den Herbst hinein – das gilt auch für Menorca. (Foto: Schöffthaler)
INNSBRUCK (HS). Die Luft ist erfüllt vom süßen Aroma, es duftet nach Sommer, die warmen Sonnenstrahlen streicheln zart die Haut: das ist Urlaub am Mittelmeer. Bequem gestartet per Flug in Innsbruck.
Die Auswahl an Sonnenzielen ab Innsbruck ist enorm: Von A bis Z – von Apulien bis Zadar – erstreckt sich die Destinationen-Liste. Heuer besonders beliebt: Griechenland mit Chalkidiki, Kefalonia, Korfu, Kos, Kreta, Preveza und Rhodos, Italien mit Apulien, Kalabrien und Sardinien, Kroatien mit BraÇ und Zadar, Portugal mit Faro und Madeira sowie Spanien mit Murcia, Menorca und der Trauminsel Mallorca.

Süchtig nach Mallorca

Glasklares Meer, weitläufige goldgelbe Sandstrände und der Himmel ist tiefblau: da wird man süchtig nach Mallorca! Vor allem: Die fünf (!) wöchentlichen Flugverbindungen per Charter oder Linie (buchbar über NIKI) bieten beste Möglichkeiten, die Baleareninsel zu entdecken. Bei enorm kurzer Flugzeit: ab Innsbruck ist man in zwei Flugstunden dort!
Ob wandern oder relaxen, ob feiern oder schnorcheln – auf Mallorca kommt jeder Urlauber voll auf seine Kosten! Wer einmal die Schönheiten Mallorcas entdeckt hat, wird das bestätigen können und kommt gerne wieder.
Dazu Idealtours-Chefin Susanne Neuhauser: „Mallorca besticht – wie auch ihre herrliche Schwesterninsel Menorca – durch einladende, feinsandige Traumstrände und verschwiegene Buchten, die Robinson-Feeling aufkommen lassen.“

Badefreuden bis im Herbst

Ganz besonders ist es das warme, kristallklare Meer, das in Mallorca und in Menorca auch in der Vor- und Nachsaison herrliche Badefreuden verspricht. Übrigens: für die BB-Leserreise am 25. September nach Menorca (Info: Tel. 0664-80 666 4825) sind noch Restplätze frei!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.