27.04.2016, 11:30 Uhr

Mit Leader zum Erfolg

Projektleiter und Mitglieder des Leader Vereins Kitzbüheler Alpen nach der Generalversammlung. (Foto: Ingo Breitfuss)

Die Leader-Region Kitzbüheler Alpen zog Bilanz und gab Ausblick auf weitere Projekte

BEZIRK KITZBÜHEL (be). 26 Gemeinden, von Brixlegg bis ins Söllandl und ins Brixental, gehören der Leader-Region Kitzbüheler Alpen an. Bei der Generalversammlung wurde Jahresbilanz gezogen.

Die neue Funktionsperiode begann 2014 und läuft bis 2020. Bereits in der Vorperiode konnten viele Projekte mit Hilfe des Leader-Programms der EU realisiert werden und auch jetzt wurden bereits 20 Projekte beim Regionalmanagement zur Förderung eingereicht.

"Viele Projekte werden gemeinsam mit den Nachbarregionen Regio³ (Pillerseetal-Leukental-Leogang) und K.U.U.S.K. (Kufstein und Umgebung - Untere Schranne - Kaiserwinkel) umgesetzt", so Regional-GF Barbara Loferer-Lainer, "damit wird eine hohe Akzeptanz in der Bevölkerung erzielt und es ergeben sich wirtschaftliche und Kosten-Vorteile und Synergien."

Überregionale Projekte

Zu den überregionalen Projekten, bei denen mehrere Leader-Regionen zusammen arbeiten zählen die KochArt 2.0, die Wunschoma, Frauensache, Berufs-Shuttle, NetzWerk-HandWerk (Vorzeigeprojekt) oder der Tirol-Shop. Im Mai startet u. a. das Projekt „Klein- und Flurdenkmäler“ im Brixental und auch einige andere Projekte stehen vor der Ausführung, wie Obmann Rudolf Puecher erklärt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.