06.05.2016, 08:19 Uhr

Radfahrerin prallte gegen überholendes Auto

Abbiegen endete im Krankenhaus: Die 20-jährige Radfahrerin zog sich bei dem Unfall eine schwere Gehirnerschütterung zu. (Foto: Fotolia/Sanders)
BREITENBACH. Am gestrigen Feiertag (5. Mai) um ca. 16.30 Uhr wollte eine 55-jährige Frau aus dem Tiroler Unterland mit ihrem Auto auf der L 211 im Ortsgebiet von Breitenbach eine 20-jährige Frau aus dem Bezirk Lienz überholen, die mit ihrem Fahrrad in derselben Richtung unterwegs war.
Als sich die Autolenkerin auf gleicher Höhe mit der Radfahrerin befand, wollte diese plötzlich nach links abbiegen. Die Radfahrerin prallte vorne rechts gegen den Pkw und kam zu Sturz. Sie zog sich eine schwere Gehirnerschütterung und Prellungen zu. Die 20-Jährige wurde mit der Rettung in das KH Kufstein eingeliefert. Die Radfahrerin trug zum Unfallzeitpunkt keinen Helm.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.