30.08.2016, 14:37 Uhr

Vom Lehrling zum Chef: Caroline Bichler entschied sich für ihr eigenes Pub

Marko Nikolic, Caroline Bichler und Maximilian Karner (v.l.) – noch auf der Baustelle, bald im "Taproom".
SCHWOICH (nos). Vor etwa vier Jahren hat die heute 22-jährige Caroline Bichler ihre Ausbildung zur Köchin und Kellnerin abgeschlossen. "Das schönste daran war, dass ich im Mai und im November mehr freie Tage hatte, als meine Freunde", erinnert sie sich an ihre Lehrzeit im Fügener Hotel "Alpina" zurück, "und eine eigene Bude". Viele, die mit ihr die Ausbildung absolvierten, sind heute nicht mehr im Gastronomiebereich tätig, weiß die Schwoicherin, "aber ich liebe das, das mache ich gerne!"
Nach Ende ihrer Lehrzeit war Caroline für zwei Wintersaisonen in St. Anton am Arlberg tätig, im Vorjahr in Schladming. "Von dort bin ich zurück nach Hause gekommen und Marko, Max und mein Bruder Christoph haben mir von ihren Plänen mit dem 'Stöffl' erzählt", fährt Caroline fort.
Marko Nikolic, Maximilian Karner und Christoph Bichler sind seit Jahren als Craft-Beer-Brauer erfolgreich. Noch im "alten Stöfflbräu" begannen sie mit dem Aufbau ihrer Marke "Bierol". Als das "Stöfflbräu" im Vorjahr schloss, machten sie sich Gedanken, wie es damit weitergehen könnte.
"Mein Plan wäre gewesen, noch für ein paar Jahre im Ausland zu arbeiten und dann die Stöfflhütte an der Walleralm zu übernehmen", erzählt die Gastronomin, "aber vom Pub war ich sofort begeistert!"

"Kufstein braucht was Neues"

Zehn Jahre war Caroline alt, als ihr Vater Peter Bichler das "Stöfflbräu" in Schwoich aufgemacht hat – "beinah eine geborene Gastgeberin", scherzt die 22-Jährige. Und sie hat, wie ihre brauenden Mitstreiter, eine Vision: "Kufstein braucht etwas Neues, und das liefern wir", ist sie überzeugt. Deshalb ist das "Stöfflbräu" selbst derzeit auch mehr Baustelle als Gasthaus. Hier wollen Caronline und die "Bierol"-Brauer im Oktober ein "Taproom Restaurant" eröffnen. "In erster Linie wird natürlich das Craft-Beer dabei im Vordergrund stehen", erläutert die künftige Pub-Chefin. Dennoch wird man sich von Seiten der Küche einiges erwarten dürfen: Mit Thomas Moser (26) haben die Schwoicher den aktuellen Sous-Chef von "Sigwarts Tiroler Weinstube" in Brixlegg an der Angel, um ihn zu sich ins "Bierol Taproom Restaurant" holen. Der motivierte Jungkoch bringt Erfahrung auf Hauben- und Gabel-Niveau mit.

Ab Oktober soll's im "Taproom" losgehen

Am 8. Oktober wollen die jungen Schwoicher ihr Konzept dem ersten Härtetest unterziehen, dann steht die Eröffnungsfeier im "Bierol Taproom Restaurant" an. Bis dahin ist die Baustelle beseitigt und das alte "Stöffl" zeigt sich im neuen Kleid. Zum Einstand gibt's dann nicht nur frisches Craft-Beer, das direkt um's Eck gebraut wird, sondern eine kleine "Küchenverkostung" mit Mosers Pub-passenden Gaumenfreuden und die dazugehörige Musik. Das Akustik-Duo "Jelly & the Goat" und die acht Mann starke unplugged-Combo "the Misantröpics" besorgen den satten Sound für freche Feinschmecker.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.