28.06.2016, 10:15 Uhr

Flashmob im LCS Leoben: Auf den Spuren von „Pitch Perfect“

Schülerinnen und Schüler der NMS Leoben-Stadt "trainieren" für den "Flash Mob" am Montag, 4. Juli, im LCS Leoben. (Foto: KK)
LEOBEN. Wenn zahllose Plastikbecher auf den Boden knallen, heißt das noch lange nicht, dass Unordnung oder Aufruhr herrschen. Ganz im Gegenteil!
„Flashmob“ hieß die Devise und Rhythmus und Fingerfertigkeit standen im Vordergrund. Inspiriert vom Vorbild „Pitch Perfect“ – einem Teenie-Musical, in dem Popstar Anna Kendrick den berühmten „Cupsong“ präsentiert – produzieren unter der Regie von Gerlinda Koch alle Schülerinnen und Schüler der Neuen Mittelschule Leoben-Stadt ein Rhythmus- und Klangerlebnis von außergewöhnlichem Groove.


Social Media

Der Begriff „Flashmob“ steht laut Wikipedia für eine „aufgewiegelte Volksmenge“ und bezeichnet einen kurzen, scheinbar spontanen Menschenauflauf auf öffentlichen oder halböffentlichen Plätzen, bei denen sie ungewöhnliche Dinge tun. Und dieses „ungewöhnliche Ding“ war in unserem Fall die eigene Version des „rhythmischen Bechers“ frei nach Anna Kendrick.

Intensives "Training"

Trainiert wurde seit Beginn des zweiten Semesters sowohl in den Musikstunden der einzelnen Klassen als auch mit der gesamten Schule im Turnsaal. Das große Ziel war es, zwei „Flashmob“ mit je 160 Schülerinnen und Schülern im LCS durchzuführen. Diese werden am kommenden Montag, 4. Juli, um 9:30 Uhr (1. & 2. Klassen) und um 11:30 Uhr (3. & 4. Klassen) im Erdgeschoss über die Bühne gehen.

Spannung vor dem großen Tag

Allein schon die Vorbereitung war letztlich schon eine tolle Erfahrung für alle Beteiligten. Harmonie, Gleichklang und präziser Rhythmus brachten ein faszinierendes Erlebnis und die Gewissheit, dass Musik als verbindendes Element unabhängig von Sprache, Kultur, Hautfarbe oder Religion eine wesentliche Rolle spielen kann. Und jetzt fiebern alle der Ausführung entgegen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.