13.07.2016, 16:07 Uhr

Kein Marktfest ohne die Freiwillige Feuerwehr

Amtsleiter Franz Zangl (li.) erhielt von ABI Gerald Zechner die Urkunde für die Ehrenmitgliedschaft. (Foto: BFV Leoben/Schönauer)
NIKLASDORF. Der Kulturverein der Marktgemeinde Niklasdorf veranstaltete in Zusammenarbeit mit der Freiwilligen Feuerwehr Niklasdorf ein Marktfest mit Maibaumumschneiden. Mitwirkende an dieser Festlichkeit waren der Musikverein „Werkskapelle Niklasdorf“ mit der Big Band, die Gruppe „JoJo Zigeina“ und die Volkstanzgruppe „Bergla Buam“ aus Fohnsdorf. Zahlreiche Bewohner von Niklasdorf und Umgebung waren gekommen, um bei Getränken und Imbissen, die von den Mitgliedern der FF Niklasdorf ausgeschenkt bzw. zubereitet wurden, einige gemütliche Stunden zu verbringen. Für die kleinen Gäste sorgte eine Hüpfburg für Spaß und Unterhaltung. Unter den Ehrengästen sah man u. a. LAbg. Marco Triller, Bürgermeister Johann Marak, Vizebürgermeisterin Margot Stummer, Amtsleiter Franz Zingl sowie Gemeinderäte der Marktgemeinde Niklasdorf.
Dabei wurde auch der Maibaum, dessen Länge man in einem Schätzspiel erraten konnte, von Kommandant ABI Gerald Zechner gemeinsam mit einem Feuerwehrkameraden mittels Zugsäge umgeschnitten. Im Rahmen des Marktfestes wurde Amtsleiter Franz Zingl für seine verdienstvolle Zusammenarbeit mit der Ehrenmitgliedschaft der Freiwilligen Feuerwehr Niklasdorf ausgezeichnet. ABI Zechner überreichte dabei feierlich eine Ehrenurkunde.
Die Zeit verging wie im Fluge und etliche Besucher vergnügten sich bis in die späten Abendstunden. Der Reinerlös aus der Bewirtung wird für notwendige Anschaffungen der Freiwilligen Feuerwehr und somit für die Sicherheit der Bevölkerung aufgewendet.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.