14.10.2016, 11:59 Uhr

Friedvolle Früchte am Baum der NMS Leoben

Die Schüler der NMS Leoben mit ihren selbstgebastelten Friedensfahnen. (Foto: KK)
LEOBEN. Insgesamt 13 Sprachen werden von Schülern und Lehrern der NMS Leoben gesprochen, darunter Bosnisch, Kroatisch, Türkisch, Arabisch, Englisch oder Französisch. Diesen Reichtum an Kulturen und Sprachen ließen die Schülerinnen und Schüler der zweiten Schulstufe anlässlich des Weltfriedenstages in ihr Projekt "Friedensfahnen" einfließen, die sie als äußeres Zeichen am Baum vor ihrer Schule befestigten. Die bunten Fahnen verdeutlichen die große Sehnsucht der jungen Menschen nach Frieden, die sich auch zum Ziel gesetzt haben, selbst aktiv dazu beizutragen. Durch Zuhören, Anschauen, Entschuldigungen auszusprechen und anzunehmen sowie gegenseitige Akzeptanz der Vielfalt soll jeder Tag zu einem friedlichen werden.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.