21.04.2016, 14:57 Uhr

Kaiserin "Sisi" zu Gast in Eisenerz

Eine Sonderausstellung über die Kaiserin Elisabeth gibt es von 1. Mai bis 31. Oktober in Eisenerz. (Foto: KK)

Das Österreichische Post- und Telegraphenmuseum Eisenerz widmet eine Sonderausstellung der Kaiserin Elisabeth.

EISENERZ. Einen adeligen Gast "beherbergt" der Kammerhof in Eisenerz von 1. Mai bis 31. Oktober. Im Post- und Telegraphenmuseum beleuchtet die Sonderausstellung "Sisi" das Leben der Kaiserin Elisabeth in Bildern und Texten – unter philatelistischen Aspekten.
Noch wird Im ehrwürdigen Gebäude in der Schulstraße 1, das im Besitz der Familie Hohenberg ist, intensiv gearbeitet. Schautafeln werden befestigt, eine Kinoleinwand montiert, Beleuchtungskörper justiert. "Doch bis zur Vernissage am Freitag, 30. April, um 15 Uhr, wird alles fertig sein", berichtet Friedrich Schwaiger, der Obmann des in Österreich einzigartigen Museums. Noch ist "Sisi" nackt, zumindest die Schaufensterpuppe, die von 1. Mai bis 31. Oktober die Besucher der Sonderausstellung empfangen wird. Dann wird sie allerdings in ein prächtiges Kleid aus der Zeit der österreichisch-ungarischen Monarchie gehüllt sein.


Das Leben der Kaiserin

Der Kammerhof, in dem die Ausstellung zu sehen ist, war der ehemalige Jagdsitz von Kaiser Franz Joseph I. und seiner Gattin Elisabeth. Beide hatten eine ausgeprägte Liebe zu den Bergen und zur Natur, die sie in der Gegend rund um Eisenerz erleben konnten.
"Wir haben uns bemüht, hier in Eisenerz eine Dokumention über das Leben der Kaiserin bis zu ihrem Tod darzustellen", berichtet Schwaiger. Die Sammlung zeigt alte Ansichtskarten, Fotos, Correspondenzkarten und Postbelege. Sie beinhaltet sogar einen persönlichen Brief der Kaiserin Sisi an Kaiser Franz Joseph und ein Telegramm an ihre Tochter Valerie. "Fotomaterial über Sisi zu finden war gar nicht leicht. Denn die Kaiserin ließ sich nur selten fotografieren. Erst nach ihrem Tod wurden Erinnerungen an sie in Form von Ansichtskarten angefertigt, die entsprechend vermarktet wurden", weiß Schwaiger.


Ein persönliches Bild

Gedichte und Bilder der Kaiserin in Form eines Leporellos ermöglichen es dem Besucher, sich ein persönliches Bild der Monarchin zu machen.
Neben der Sisi-Sonderausstellung sind im Post- und Telegraphenmuseum ein originales k.u.k.-Postamt aus 1900, eine fahrtaugliche Postkutsche, historische Post-Uniformen und Arbeitsmaterialien aus dem Postalltag der Monarchie zu bewundern.

Sisi-Sonderausstellung:

Sisi: Das Leben der Kaiserin Elisabeth in Bildern und Texten – eine Ausstellung im Post- und Telegraphenmuseum Eisenerz von 1. Mai bis 31. Oktober.
Öffnungszeiten der Ausstellung und des Museums:
Mai bis Oktober: Donnerstag bis Samstag von 10 bis 12 Uhr und von 14 bis 17 Uhr. Führungen und Besichtigungen sind auch außerhalb der regulären Öffnungszeiten möglich. Terminvereinbarungen bitte unter der Tel.Nr. 0664/4870222.
Das Post- und Telegraphenmuseum mit der Sisi-Ausstellung ist ein lohnendes Ausflugsziel für die ganze Familie.
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
1 Kommentarausblenden
284
Klaus Seidl aus Südoststeiermark | 22.04.2016 | 20:03   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.