06.10.2016, 10:28 Uhr

Olympia-Team kocht in der HLF Krems groß auf

Heinz Krammerstorfer (l.) und August Teulf (r.) wünschen dem Team rund um Franz Krautsack (2.v.l.) alles Gute für die Olympiade.

Franz Krautsack und seine Crew wollen mit einer Medaille aus Deutschland zurückkehren

KREMS. "Dabei sein ist alles lautet das Motto bei Olympischen Spielen - und wir sind stolz, dass wir ein Team zur Olympiade der Köche nach Deutschland entsenden dürfen. Eine Medaille hat für mich nicht oberste Priorität", freut sich der Schulleiter der HLF Tourismusschulen Krems Heinz Krammerstorfer. Das Team "AGÖ/HLF Team Austria" rund um Franz Krautsack präsentierte im Rahmen eines kleinen Events seine Kreationen einer auserwählten Testrunde. Durch das Programm führte Direktor Stellvertreter und BEZIRKSBLÄTTER-Restauranttester August Teufl, der gemeinsam mit Manuel Langer auch für die musikalische Umrahmung sorgte.

Medaille ist erklärtes Ziel

Für Teamchef Franz Krautsack, der bereits Titel als Olympiasieger und Vize-Weltmeister zu Buche stehen hat, geht es von 21. bis 26. Oktober in Erfurt bei der Olympiade der Köche um weit mehr als nur dabei zu sein. "Wir setzen aus Köstlichkeiten aus den Genussregionen Niederösterreichs und wissen, dass wir mit unserem Team um den Sieg mitkämpfen können", gibt sich Franz Krautsack sehr optimistisch.

Regionale Köstlichkeiten

Gemeinsam mit Lehrerkollege Petr Kralicek und vier Schülern kochte der Teamchef bei der Generalprobe in der HLF Krems groß auf. Auf den Tellern landeten unter anderem eine Weinviertler Erdäpfelsuppe, ein Gefüllter Mostbraten vom Tullnerfelder Schwein, Zweierlei von heimischen Fischen oder die Kürbis-Nudelroulade. Den süßen Abschluss bildete ein warmer Wiener Apfelstrudel sowie die "HLF-Schnitte á la Wachau" mit Wachauer Marillen.

Ruhiger Chef will Jury überzeugen

Der äußerst erfahrene Koch Franz Krautsack war mit der Leistung seines Teams zufrieden und blickt somit sehr zuversichtlich auf die Olympiade in Erfurt. "Wir haben tolle Produkte und wir wissen was wir können. Wir sind für alles gerüstet und mich bringt zum Glück nicht so schnell etwas aus der Ruhe", hofft Krautsack die Jury in Deutschland zu überzeugen.
Schulleiter Heinz Krammerstorfer wünsch seinem Team alles Gute und hofft am Ende des Tages dann insgeheim doch auf Edelmetall. "Es hat einmal mehr gezeigt, dass wir eine Schule der Extraklasse sind und wir durchaus mit einer Medaille spekulieren dürften", so Krammerstorfer.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.