30.03.2016, 08:53 Uhr

Markenzeichen Schiahagl

Die Mitglieder vom Schiahaglclub: Die Altenberger Damenrunde trifft sich bereits seit 20 Jahren. (Foto: Schiahaglclub)

Altenberger Frauen gründeten vor 20 Jahren den Schiahaglclub.

Der Schürhaken, zu steirisch Schiahagl, ist bekanntlich ein Werkzeug, um Heizmaterial in einem Ofen zu wenden. Einige Frauen aus dem Ortsteil Altenberg haben so ein Werkzeug im Kleinformat auch immer mit dabei, wenn sie ausgehen. Warum? Sie sind Mitglied im wohl weltweit einzigartigen Schiahaglclub. Die WOCHE trifft die Obfrau des Vereines, Gerda Schwaiger, und will wissen, wie man auf die Idee kommt, einen solchen Verein zu gründen.
"Schuld ist der Cousin meines Mannes. Bei einem Wirtshausbesuch merkte er an, Frauen würden an den Herd gehören, bräuchten nicht fortzugehen. Außer, sie hätten einen Schiahagl mit dabei", erzählt Schwaiger. Gesagt, getan. Beim nächsten Besuch im Altenbergerhof hatte Schwaiger das besagte Werkzeug mit dabei. "Dann sagte er, nicht dass wir noch auf die Idee kommen würden, einen Verein zu gründen", so Schwaiger. Wiederum, gesagt, getan. 2015 feierte der Damenclub bereits 20-jähriges Jubiläum. Die 28 Vereinsmitglieder tragen, wenn sie in Altenberg unterwegs sind, immer einen Schiahagl bei sich. Werden sie ohne, von einem Vereinsmitglied oder vom Cousin erwischt, muss ein Euro Strafe in die Vereinskasse gezahlt werden. Anfangs war ein 20 Zentimeter langer Schiahagl immer mit dabei, heute wird er im Kleinformat als Schlüsselanhänger getragen.
"Im Mittelpunkt stehen die Gemeinschaftspflege und das Miteinanderarbeiten", erklärt Schwaiger. Denn in den 20 Jahren haben die Frauen dutzende Veranstaltungen und Ausflüge organisiert. Im Mai wollen sie im Kultursaal Altenberg wieder einen Flohmarkt veranstalten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.