29.07.2016, 08:19 Uhr

Unwetter war verhältnismäßig gnädig zum Bezirk

(Foto: www.einsatzdoku.at)

Am 27. Juli zog ein starkes Unwetter über den Bezirk Neunkirchen.

BEZIRK NEUNKIRCHEN (einsatzdoku.at). Vor allem im Raum Feistritz, Warth und im Hohe-Wand-Gebiet mussten Feuerwehren ausrücken.
In Haßbach (Gebiet Warth) kam es zu einem Hangrutsch. Ein kleiner Bach wurde zum reißenden Fluss. Von der Feuerwehr Warth wurden Sicherungsarbeiten durchgeführt.

Wildbach schwappte über

Im Gemeindegraben in Feistritz trat ein Wildbach über die Ufer und überflutete die Fahrbahn. Schotter und Treibholz wurden auf dem Straßenverlauf ausgeschwemmt. Mittels Greiffer musste ein verlegtes Durchflussrohr freigelegt und gesäubert werden, um den Wildbach wieder in seinen natürlichen Verlauf zu leiten. Seitens der Feuerwehr Feistritz wurden Straßenreinigungsarbeiten durchgeführt.

Wasser im Haus

In Neusiedl am Steinfeld musste die Feuerwehr zu zwei Auspumparbeiten nach Wassereintritten in Gebäude ausrücken.

Blitzschlag

In Höflein an der Hohen Wand kam es zu einem Blitzschlag an einem Hausdach. Glücklicherweise erlosch der Kleinbrand von selbst und richtete nicht noch mehr Schaden an. Die vier alarmierten Feuerwehren konnten nach kurzer Zeit wieder einrücken, Mittlerweile haben sich die Gewitter großteils wieder aufgelöst.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.