15.03.2016, 06:55 Uhr

Ein tödlicher Verkehrsunfall in Neukirchen

(Eine Presseaussendung der Polizei Salzburg)

NEUKIRCHEN. Am 14. 03. 2016, gegen 20.30 Uhr, lenkte ein 79-jähriger Mann seinen PKW auf dem im Gemeindegebiet Neukirchen am Großvenediger befindlichen Güterweg "Roßberg" bergwärts. Er befand sich alleine im Fahrzeug und war nicht angegurtet.
Kurz vor einer Hofzufahrt kam er links vom Güterweg ab. Das Fahrzeug schlitterte einige Meter entlang der Böschung und überschlug sich anschließend mehrmals.

Aus dem Fahrzeug geschleudert

Der Lenker wurde aus dem Fahrzeug geschleudert und kam auf einer Wiese zum Liegen. Der PKW kam wenige Meter unterhalb des Mannes auf allen vier Rädern zum Stillstand. Bemerkt wurde der Unfall von einer Nachbarin, welche gegen 20.50 Uhr auf die Warnblinkanlage des verunfallten PKW´s aufmerksam wurde.

Reanimierungsversuche durch drei Notärzte

Trotz Reanimierungsversuche durch drei anwesende Notärzte konnte nur noch der Tod des Pensionisten festgestellt werden.
Die Freiwillige Feuerwehr Neukirchen war mit 32 Mann und vier Fahrzeugen vor Ort und führte die Bergung des Fahrzeuges durch.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.