10.07.2016, 22:55 Uhr

Lofer: Ein 30-jähriger Pinzgauer verstarb bei einem Unfall mit einem Paragleiter

En Paargleiter verletzte sich tödlich (Symbolfoto) (Foto: Archiv)
LOFER. Heute, am 10. Juli 2016, ereignete sich in Mayrberg, Gemeinde Lofer, ein tödlicher Paragleiterunfall. Ein 30-jähriger Pinzgauer verlor aus bisher ungeklärter Ursache während des Fluges die Kontrolle über sein Fluggerät, wurde vom Gleitschirm getrennt und stürzte aus großer Höhe, oberhalb des Gasthofes "Mayrberg", in einer Seehöhe von ca. 1.050 m in den Wald.

Das Notarztteam konnte nur noch den Tod feststellen

Der Absturz wurde von einem in der Nähe, beim Heuen tätigen Landwirt und dessen Sohn unabhängig voneinander beobachtet. Sie eilten sofort zur Unfallstelle, mussten aber feststellen, dass der Abgestürzte keine Lebenszeichen mehr von sich gab
Das inzwischen alarmierte Notarztteam des Notarzthubschraubers, "ALPIN HELI 6" traf kurze Zeit später ebenfalls an der Unfallstelle ein. Der Notarzt konnte bei dem 30- jährigen Pinzgauer nur noch den Tod feststellen.

Das Equipment wies keine Beschädigung auf

Sowohl der verwendete Gleitschirm als auch das verwendete Gurtzeug wurden von den erhebenden Beamten genauestens begutachtet. Es konnten keinerlei Beschädigungen festgestellt werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.