21.03.2016, 14:39 Uhr

Wenn Kinder Politik machen: Das wünschen sich die Jüngsten für unsere Gemeinden

Die Kinder der 3. Klasse Volksschule Gablitz mit Projektleiter Mustafa Aykut Aksit. (Foto: Weigl)

Kinder als Kommunalpolitiker: Diese Wünsche hat der Nachwuchs an die Politiker der Region.

PURKERSDORF/GABLITZ. Wasserrutsche, Spielplatz, Radwege und Co.: Nicht nur unsere kommunalen Politiker, auch die Kinder der Region haben so manche Idee für ihre Gemeinde auf Lager. Vergangene Woche präsentierten Schüler der Volksschulen aus Purkersdorf und Gablitz ihre Ideen vor den Gemeinderäten.

Spielplatz in der Baunzen

"Wir möchten gerne einen Spielplatz in der Baunzen, denn wir haben dort nicht so viele Sachen", erklärte Alexander, dritte Klasse Volksschule in Purkersdorf. Eine Zeichnung verbildlicht die Idee der Kinder: Rutsche, Schaukel, Sandkiste, Klettermöglichkeiten und auch ein Baumhaus dürfen dabei nicht fehlen.
Außerdem wünschen sich die Kinder Radwege entlang der Deutschwaldstraße und eine Glaskuppel in der Kunstwerke ausgestellt werden sollen. "Wir wissen aber noch nicht wohin die soll", erklärte Volksschülerin Iris.

Wasserrutsche im Bad

Im Purkersdorfer Bad wäre es, den Kindern zufolge, Zeit für eine neue Wasserrutsche. Außerdem wünschen sich die Kids Verbesserung des Fußgänger-Übergangs nahe der Schule in der Kaiser Josef-Straße. "Wir wollen besseres Essen im Hort", erklärt Emma. Im Innenhof der Schule wären außerdem Basketballkörbe, Fußballtore, eine Kletterspinne und ein Swimming Pool toll. "In Purkersdorf sind die meisten Turnhallen immer ausgebucht. Wir haben uns gedacht dass wir vielleicht eine neue Turnhalle brauchen können", meint Konrad.

Streichelzoo und Skaterplatz

Auch in Gablitz beschäftigen sich die Schüler der dritten Volksschulklassen eine Woche lang mit dem Leben in ihrem Ort und erarbeiten Vorschläge für eine kindgerechtere Politik. "Der Vorauswahl gingen in beiden Klassen heiße Diskussionen über Sinn, Machbarkeit und Kosten der Ideen und Wünsche voraus", erklärte Mustafa Aykut Aksit, der die Workshops mit den Schülern in Purkersdorf und Gablitz geleitet hatte. In einem demokratischen Prozess wurden die einzelnen Ideen nach Punkten bewertet und gereiht.
Für die Klasse 3A präsentierten Sebastian und Emma die Siegerprojekte in der öffentlichen Gemeinderatssitzung am Donnerstag: "Wir wünschen uns einen Fußballkäfig auf der Schulwiese, einen Skaterplatz mit Halfpipe und Imbissstand und einen Streichelzoo." Die Kinder der 3B hätten gerne eine größere Rutsche im Schwimmbad und ein Gemüsebeet.

Kinderwünsche ernst nehmen

Viele größere und kleinere Wünsche, denen die Purkersdorfer Gemeinderäte gespannt lauschten. Was davon soll denn nun umgesetzt werden? "Ich hab mir ungefähr 12 Punkte aufgeschrieben, die die Kinder haben wollten. Es sind schon ein paar eher illusorische Dinge dabei, aber einige Punkte sind berechtigte, ernstzunehmende Wünsche", meint Bürgermeister Karl Schlögl. Ein Spielplatz in der Baunzen, Neu-Gestaltung des Schulhofs und ein Überdenken des Hort-Essens seien beispielsweise Punkte, die man auf jeden Fall überlegen will.
So auch in Gablitz: "Das Gemüsebeet und die größeren Fußballtore kann ich mir sehr gut vorstellen", meint Bgm. Michael Cech, ein Streichelzoo und ein Hallenbad hingegen wären jedoch zu teuer. "Wir haben auch in den vergangenen Jahren einzelne Ideen umgesetzt, zum Beispiel die Seilrutsche am Kinderspielplatz und die Kinder-Cocktailbar im Sommer. Die Kinder sollen sehen, dass sich Ideen verwirklichen lassen, wenn man daran arbeitet."
Dem schließt sich auch Karl Schlögl an: "Mir ist es wichtig den Kids zu zeigen dass das was sie vorgetragen haben von der Politik auch wirklich ernst genommen wird", betont Schlögl – und versprach dies auch gegenüber den Kindern: "Im nächsten Jahr sehen wir uns wieder, da werden wir bilanzieren und sehen was davon wir umgesetzt haben."

ZUR SACHE:

Hier die wichtigsten Wünsche der Schülerinnen und Schüler im Überblick.

Volksschule Purkersdorf:
- Spielplatz in der Baunzen
- Radweg Deutschwaldstraße
- Wasserrutsche im Bad
- Verbesserung des Fußgänger-Übergangs Kaiser-Josef-Straße
- Neugestaltung des Schulhofs

Volksschule Gablitz:
- Fußballkäfig
- Skaterplatz
- Streichelzoo
- größere Rutsche im Bad
- Gemüsebeet
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.