20.05.2016, 11:43 Uhr

Für Flüchtlinge gekocht: Solidaritätspreis für Netice Akceylan und ihr Team

Netice Akceylan mit Bischof Manfred Scheuer (2. v. li.), Landeshauptmann Josef Pühringer und Landesrat Reinhold Entholzer. (Foto: Diözese Linz)
TAUFKIRCHEN (ska). Die Musliminnen aus Taufkirchen haben im Winter täglich bis zu 1800 Flüchtlinge bekocht, die auf der Durchreise nach Deutschland in Schärding Halt machten. Für ihren Einsatz wurden Netice Akceylan und ihr Team nun mit dem Solidaritätspreis der KirchenZeitung ausgezeichnet.

Zunächst kochten die Frauen zuhause in ihren eigenen Küchen. Als immer mehr Menschen ankamen, wichen sie in die Moschee und schließlich ins Altenheim in der Schärdinger Tummelplatzstraße aus. Für viele Kinder und Erwachsene war es die erste warme Mahlzeit nach wochenlanger Flucht. Unterstützung erfuhren die Köchinnen von der Bevölkerung, dem Roten Kreuz und anderen Hilfsorganisationen.

Die Verleihung des 23. Solidaritätspreises der KirchenZeitung fand am 17. Mai in Linz statt. Insgesamt zehn Einzelpersonen und Gruppen wurden für beispielhaftes solidarisches Wirken ausgezeichnet. Das Land Oberösterreich und die Diözese Linz unterstützen den Preis.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.