Kirchenzeitung

Beiträge zum Thema Kirchenzeitung

Von links: Landesrätin Birgit Gerstorfer, Landeshauptmann a. D. Josef Pühringer, der Geehrte Matthäus Fellinger, seine Frau Maria Fellinger-Hauer und Landeshauptmann Thomas Stelzer.
  3

Langjährige Dienste
Goldenes Verdienstzeichen für Matthäus Fellinger

GOLDWÖRTH/WILHERING. 39 Jahre seines Lebens hat der Goldwörther Matthäus Fellinger in den Dienst der Linzer KirchenZeitung gestellt, 25 Jahre davon als Chefredakteur. Ende Jänner wurde er im Rahmen einer Dankfeier im Stift Wilhering von Landeshauptmann Thomas Stelzer mit dem Goldenen Verdienstzeichen des Landes Oberösterreich geehrt. Bischofsvikar Wilhelm Vieböck, Herausgeber der Linzer KirchenZeitung, bezeichnet das jahrzehntelange Wirken von Matthäus Fellinger als „Berufung“, er selbst...

  • Urfahr-Umgebung
  • Veronika Mair
W. Vieböck ist seit 21 Jahren Herausgeber der KirchenZeitung.

Diözese Linz
Bischofsvikar Vieböck feierte 70sten

Bischof Manfred Scheuer lud anlässlich des runden Jubiläums  von Dompropbst Wilhelm Vieböck in den Bischofshof. LINZ. Am 29. Mai feierte Bischofsvikar und Dompropst Wilhelm Vieböck seinen 70. Geburtstag. Im Linzer Bischofshof lud Bischof Manfred Scheuer zur Feier für den Jubilar. Vieböck hat die Pastoral in Oberösterreich entscheidend geprägt: 1996 wurde er ins Linzer Domkapitel berufen, seit 2014 steht er als Dompropst diesem Gremium vor. Seit 21 Jahren ist Vieböck auch Herausgeber der...

  • Linz
  • Andreas Baumgartner
Linda Greuter (2.v.r.) mit Landeshauptmann Thomas Stelzer (links), Sozial-Landesrätin Birgit Gerstorfer und Bischof Manfred Scheuer (rechts).
  3

Solidaritätspreis
Das sind die Soli-Preisträger aus Linz

Für beispielhaftes solidarisches Wirken wurden drei Linzer Projekte von der Kirchenzeitung geehrt. LINZ. Am 14. Mai wurden im Linzer Landhaus die 26. Solidaritätspreise der KirchenZeitung Diözese Linz vergeben, unterstützt vom Land OÖ. Die Preise wurden von Landeshauptmann Thomas Stelzer, Soziallandesrätin Birgit Gerstorfer und Bischof Manfred Scheuer überreicht. Stelzer in seiner Rede:  "Der wirtschaftliche Erfolg in Oberösterreich soll mit dem Sozialen Hand in Hand gehen", so...

  • Linz
  • Christian Diabl
Ida Berschl (2.v.l.) und das Team von „Fridays for Future“ mit Landeshauptmann Thomas Stelzer (links), Sozial-Landesrätin Birgit Gerstorfer (2.v.r.) und Bischof Manfred Scheuer (rechts).
  2

Auszeichnung
Ida Berschl für "Friday for Future"-Engagement ausgezeichnet

St. FLORIAN (ebd). Ida Berschl aus St. Florian/I. erhielt für ihr "Friday for Future"-Engagement den Solidaritätspreis 2019 der KirchenZeitung Diözese Linz in der Kategorie "Anerkennung". Die Jury spricht sich für eine Anerkennung der Tausenden von Jugendlichen aus, die in Oberösterreich, Österreich und weltweit für ein Umdenken in der Klimapolitik auf die Straße gehen. Stellvertretend für die überparteiliche Bewegung würdigten die Jurymitglieder die St. Florianerin. Klimapolitik auf die...

  • Schärding
  • David Ebner
Ewald Kreuzer (2.v.l.) und Ilse Ahammer (2.v.l.) vom verein „pro homine“ mit Landeshauptmann Thomas Stelzer (links), Sozial-Landesrätin Birgit Gerstorfer und Bischof Manfred Scheuer (rechts).

Auszeichnung
Solidaritätspreis für Ewald Kreuzer

Am Dienstag, 14. Mai 2019, wurden im Linzer Landhaus die 26. Solidaritätspreise der KirchenZeitung Diözese Linz vergeben. STEYR. Insgesamt acht Einzelpersonen und Gruppen wurden für beispielhaftes solidarisches Wirken ausgezeichnet. Erstmals wurde auch eine „Anerkennung“ für ein Projekt ausgesprochen. Das Land Oberösterreich und die Diözese Linz unterstützen den Preis. Die Preise wurden von Bischof Manfred Scheuer, Landeshauptmann Thomas Stelzer und Sozial-Landesrätin Birgit Gerstorfer...

  • Steyr & Steyr Land
  • Sandra Kaiser
Franz Schmutz

Aus St. Nikola
Ehemaliger Kirchenzeitungs-Chefredakteur Franz Schmutz verstorben

Der frühere Chefredakteur der Linzer Kirchenzeitung, Franz Schmutz, ist am 5. März 2019 im 94. Lebensjahr in St. Nikola verstorben. ST. NIKOLA AN DER DONAU. Franz Schmutz wurde am 28. September 1925 in St. Nikola geboren. Er besuchte das Staatsgymnasium in Linz, wurde vor dem Schulabschluss 1943 zum Kriegsdienst eingezogen – er wurde zweimal verwundet und war ein Jahr in amerikanischer Gefangenschaft – und absolvierte später Studien an der Philosophisch-Theologischen Lehranstalt...

  • Perg
  • Michael Köck

Preis für Ehrenamtliche
Solidaritätspreis der Kirche 2019

BEZIRK SCHÄRDING. Der Solidaritätspreis der KirchenZeitung macht Verborgenes sichtbar: Er holt soziales Engagement, den Einsatz für Friede, Gerechtigkeit, Umwelt und Klima sowie Erinnerungskultur vor den Vorhang. In den Kategorien Einzelpersonen, Gruppen oder Jugend können Menschen eingereicht werden,  - die sich durch richtungsweisendes solidarisches Handeln auszeichnen - deren Engagement bisher eher unbemerkt von der Öffentlichkeit war - die sich vor allem ehrenamtlich einsetzen...

  • Schärding
  • Judith Kunde
Verleihung des Solidaritätspreises: Cornelia Kienberger (3.v.l.) mit Jugendlichen, Landeshauptmann Thomas Stelzer (l.), Sozial-Landesrätin Birgit Gerstorfer (r.), Bischof Manfred Scheuer (2.v.l.).

Solidaritätspreis für Polytreff

Cornelia Kienberger, Treffpunkt Mensch & Arbeit, wurde ausgezeichnet LINZ, VÖCKLABRUCK. Zum 25. Mal verlieh die Kirchenzeitung der Diözese Linz den Solidaritätspreis. Insgesamt acht Einzelpersonen und Gruppen wurden für beispielhaftes solidarisches Wirken ausgezeichnet. In der Kategorie Jugend ging der Solidaritätspreis an Cornelia Kienberger vom Treffpunkt Mensch & Arbeit Vöcklabruck. Im Polytreff werde Solidarität mit jungen Menschen auch in schwierigen Lebens- und Lernsituationen gelebt, so...

  • Vöcklabruck
  • Alfred Jungwirth
Vertreter der Leisenhofgärtnerei Linz nahmen den Preis von Landeshauptmann Thomas Stelzer (l.), Landesrätin Birgit Gerstorfer (2. v. r.) und Bischof Manfred Scheuer (r.) entgegen.
  3

Zwei Solidaritätspreise gingen nach Linz

Uwe Sailer erhielt den Preis für sein Engagement gegen Rechtsextremismus. Die Leisenhofgärtnerei wurde für die Beschäftigung für Menschen mit Beeinträchtigung sowie für die regionale Lebensmittelversorgung ausgezeichnet. Seit 25 Jahren zeichnet die KirchenZeitung jährlich Einzelpersonen und Gruppen für beispielhaftes solidarisches Wirken mit einem Preis aus. Rund 250 Gäste nahmen heuer an der Jubiläums-Verleihung im Landhaus teil. Die Auszeichnungen wurden von Bischof Manfred Scheuer,...

  • Linz
  • Nina Meißl
Das Team des Betreuerinnen-Cafés Leonstein mit Landeshauptmann Thomas Stelzer (li.), Sozial-Landesrätin Birgit Gerstorfer (2.v.re.) und Bischof Manfred Scheuer (re.).

Solidaritätspreis für das Betreuerinnen-Café Leonstein

Insgesamt acht Einzelpersonen und Gruppen wurden für beispielhaftes solidarisches Wirken mit dem "Solidaritätspreis" der Kirchenzeitung der Diözese Linz ausgezeichnet. GRÜNBURG, MOLLN. Eine dieser Auszeichnungen ging an das Betreuerinnencafé Leonstein. Die Jury war beeindruckt von der Idee und der tatkräftigen Umsetzung eines Cafés für 24-Stunden-Betreuerinnen in Leonstein und Molln. Das Team um Ingrid Sitter setzt ein aktives Zeichen der Solidarität mit Frauen aus östlichen Ländern, die unter...

  • Kirchdorf
  • Martina Weymayer
St. Florianer Sängerknaben mit den künstlerischen Leitern Franz Farnberger (rechts) und Markus Stumpner sowie Komponist Balduin Sulzer (Mitte).

Solidaritätspreis der KirchenZeitung für St. Florianer Sängerknaben

ST. FLORIAN. Rund 250 Gäste nahmen im Landhaus Linz an der Verleihung des 25. Solidaritätspreises der KirchenZeitung Diözese Linz teil. Insgesamt acht Einzelpersonen und Gruppen wurden für beispielhaftes solidarisches Wirken ausgezeichnet. Das Land Oberösterreich und die Diözese Linz unterstützen den Preis.   Vertreter aus Politik, Bildung und Kirche anwesend Die Preise wurden von Bischof Manfred Scheuer, Landeshauptmann Thomas Stelzer und Sozial-Landesrätin Birgit Gerstorfer überreicht....

  • Enns
  • Bianca Karr-Sajtarevic
Elisabeth Birngruber (3.v.l.) und Judith Hartl (2.v.r.), Leiterinnen des Kinder- und Jugendchors AVODAH, mit Landeshauptmann Thomas Stelzer, Sozial-Landesrätin Birgit Gerstorfer und Bischof  Manfred Scheuer.

Leonfeldnerinnen gewannen den Solidaritätspreis

Elisabeth Birngruber und Judith Hartl wurde für ihre Arbeit mit dem Kinderchor AVODA, Verein graniART in 
Bad Leonfelden diese hohe Auszeichnung verliehen. LINZ. Die Jury, die aus 132 Einreichungen insgesamt acht Preise in den Kategorien Einzelpersonen, Gruppen und Jugend auswählte, spricht sich für einen Solidaritätspreis an Elisabeth Birngruber und Judith Hartl aus, weil sie mit dem Kinder- und Jugendchor AVODA das Miteinander stärken. Der Chor mit Kindern zwischen sechs und vierzehn Jahren...

  • Urfahr-Umgebung
  • Gernot Fohler
Christine Grüll aus Wartberg organisiert den Solidaritätspreis der Kirchenzeitung.

"Der Solidaritätspreis ist gut für die Seele"

WARTBERG/AIST, LINZ. Noch bis 9. Februar sind in den Kategorien Einzelpersonen, Gruppen und Jugendprojekte Einreichungen für den "Solidaritätspreis" möglich. Bereits seit 1993 holt diese – von der KirchenZeitung der Diözese Linz initiierte und vom Land OÖ unterstützte – Auszeichnung Sozial-, Friedens- und Umweltengagement vor den Vorhang. Bisher wurden 218 Einzelpersonen und Gruppen aus allen Bezirken in Oberösterreich für ihren oft ehrenamtlichen Einsatz ausgezeichnet. Seit zwei Jahren ist...

  • Freistadt
  • Roland Wolf
Der scheidende Chefredakteur Johann Tomažič (rechts) mit seiner Nachfolgerin Mateja Rihter
 1

Johann Tomažič verlässt die slowenische Kirchenzeitung "Nedelja"

Nach 37 Jahren legt er am 1. Februar 2018 seine Tätigkeit als Chefredakteur der Zeitung zurück. ST. VEIT IM JAUNTAL. Nach 37 Jahren bei der slowenischen Kirchenzeitung "Nedelja", 30 davon als Chefredakteur, hat sich Johann Tomažič, der aus St. Veit im Jauntal stammt, dazu entschlossen seine Tätigkeit mit 1. Februar 2018 zu beenden. Neue Chefredakteurin der "Nedelja" wird die Slowenin Mateja Rihter. Rihter ist ausgebildete Slowenistin mit langjähriger journalistischer Erfahrung. Seit 2015 ist...

  • Kärnten
  • Völkermarkt
  • Kristina Orasche
Hermann Glettler - der kommende Bischof von Innsbruck freut sich aufs "Tirol Lernen"

Hallo Bischof – ein persönliches Willkommen

Schreib dem kommenden Bischof Hermann Glettler eine E-Mail ---Nach einer langen Zeit des Wartens freuen sich viele im Land über die Ernennung des neuen Innsbrucker Bischofs Hermann Glettler. „Tirol Lernen“ hat sich der steirische Priester schon vorgenommen. Um ihm das Kennenlernen zu erleichtern und die Vorfreude auf den gemeinsamen Weg zu zeigen ist es möglich ihm eine E-Mail zu schreiben. Die Kirchenzeitung hat eine eigen Adresse unter: Hallo Bischof (Genau:...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Martin Frank Riederer OPraem
Ein strahlender Mann des Glaubens - so erlebten die Menschen den kommenden Bischof am Tag der öffentlichen Bekanntgabe im Innsbrucker Dom.
 1  1

Eine E-Mail für Bischof Hermann

Die Gelegenheit dem neuen Innsbrucker Bischof zu schreiben --- Der "Tiroler Sonntag" hat ein Online-Glückwunsch-Buch für den ernannten Bischof Hermann Glettler eingerichtet. Auf diese Weise können alle Menschen in der Diözese Innsbruck und darüber hinaus dem kommenden Innsbrucker Oberhirten gute Wünsche, Anregungen, Sorgen und Bitten zum Beginn seines Dienstes mitgeben, Nutzen Sie diese Möglichkeit! Machen Sie das Glückwunsch-Buch mit Ihrer E-Mail bunt. Heißen Sie den fünften Bischof der...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Martin Frank Riederer OPraem
  6

Wenn Hilfe benötigt wird ...

... sind Bruna Matera und Jochen Reumüller zur Stelle. Dafür gab's für die zwei nun einen Preis. BRAUNAU (penz). Aus insgesamt 134 Einreichungen vergab die Kirchenzeitung vorigen Montagabend zehn Solidaritätspreise. Über einen dürfen sich zwei Braunauer freuen: Jochen Reumüller und Bruna Matera. Die Jury zeigte sich beeindruckt von dem selbstlosen und großherzigen Handeln, mit dem die beiden auf die Notlage von Menschen reagieren. Als 2015 unzählige Flüchtlinge durch Braunau zogen, waren die...

  • Braunau
  • Lisa Penz
Diözesanbischof Manfred Scheuer, Landeshauptmann Thomas Stelzer, Altbischof Maximilian Aichern, Sozial-Landesrätin Birgit Gerstorfer und Altbischof Ludwig Schwarz (v. l.).
  4

Solidaritätspreise für Altbischof, "Häfenmusikerin" und Schüler

Zum 24. Mal verlieh die KirchenZeitung heuer den Solidaritätspreis. Knapp 300 Gäste kamen zur großen Gala ins Landhaus. Dabei wurden zehn Einzelpersonen und Gruppen für ihr beispielhaftes solidarisches Wirken ausgezeichnet. Altbischof Maximilian Aichern erhielt den Preis für sein Lebenswerk. Er habe während seiner Amtszeit als Bischof der Diözese Linz das Thema "soziale Gerechtigkeit" in all seinen Facetten stets in der Öffentlichkeit wachgehalten, so die Jury. Die Bischöfliche...

  • Linz
  • Nina Meißl
Christa Zauner (2. v. re.) mit Diözesanbischof Manfred Scheuer, Landeshauptmann Thomas Stelzer und Sozial-Landesrätin Birgit Gerstorfer bei der Verleihung des Solidaritätspreises.
  2

Christa Zauner: "Mein Preis ist, die Freude in ihren Augen zu sehen"

Solidaritätspreis für Christa Zauner aus St. Willibald für ihren selbstlosen Einsatz für die Caritas. ST. WILLIBALD (ska). Durch ihre mittlerweile verstorbene Schwester hat Christa Zauner die Caritas-Wohneinrichtung in Andorf kennen gelernt. "Friedi hatte das Glück in diesem Wohnverbund einige Wochen zu leben", erzählt die 64-Jährige. "Nach ihrem Tod war mir klar, dass ich in dieser Wohngemeinschaft für Menschen mit Beeinträchtigung weiterhin unterstützen möchte." Und das tut die St....

  • Schärding
  • Kathrin Schwendinger
Generalvikar Eduard Gruber, Geehrter Josef Wessely, Bischof Klaus Küng, Personalreferent Helmut Haberfellner

Josef Wessely erhielt höchste Auszeichnung der Diözese St. Pölten

PYHRA (red). Ehre, wem Ehre gebührt! Josef Wessely aus Pyhra bekam von Bischof Klaus Küng den höchsten Orden der Diözese St. Pölten verliehen: nämlich das Ehrenzeichen vom heiligen Hippolyt in Gold. Wessely war bis vor Kurzem Chefredakteur der diözesanen Kirchenzeitung „Kirche Bunt“, die Leitung übergab er pensionsbedingt an Sonja Planitzer. 33 Jahren arbeitete der Geehrte bei der St. Pöltner Kirchenzeitung, davon 31 Jahre als Chef vom Dienst. Bischof Küng dankte Wessely bei der Feier am...

  • St. Pölten
  • Bezirksblätter Archiv (Johannes Gold)
Netice Akceylan mit Bischof Manfred Scheuer (2. v. li.), Landeshauptmann Josef Pühringer und Landesrat Reinhold Entholzer.

Für Flüchtlinge gekocht: Solidaritätspreis für Netice Akceylan und ihr Team

TAUFKIRCHEN (ska). Die Musliminnen aus Taufkirchen haben im Winter täglich bis zu 1800 Flüchtlinge bekocht, die auf der Durchreise nach Deutschland in Schärding Halt machten. Für ihren Einsatz wurden Netice Akceylan und ihr Team nun mit dem Solidaritätspreis der KirchenZeitung ausgezeichnet. Zunächst kochten die Frauen zuhause in ihren eigenen Küchen. Als immer mehr Menschen ankamen, wichen sie in die Moschee und schließlich ins Altenheim in der Schärdinger Tummelplatzstraße aus. Für viele...

  • Schärding
  • Kathrin Schwendinger
Bischof Manfred Scheuer (r.) und Landeshauptmann Josef Pühringer (Mi.) überreichten den Preis an Sr. Tarcisia Valtingoier.
  2

Linzer mit Solidaritätspreis ausgezeichnet

Mit rund 300 Gästen fand am 17. Mai die 23. Solidaritätspreis-Verleihung der KirchenZeitung der Diözese Linz statt. Zehn Einzelpersonen und Gruppen wurden für beispielhaftes solidarisches Wirken ausgezeichnet. Darunter waren auch einige Linzer. Unermüdlicher Einsatz für Obdachlose Bei den Einzelpersonen wurde Sr. Tarcisia Valtingoier geehrt. Die Jury zeigte sich beeindruckt von ihrem unermüdlichen Einsatz: Sieben Tage in der Woche, 52 Wochen im Jahr – an jedem Tag ist das Vinzenzstüberl...

  • Linz
  • Nina Meißl
Thomas Engleder wird für sein jahrelanges Engagment für die Schöpfung geehrt.
 1

Solidaritätspreis für Thomas Engleder

Kirchenzeitung ehrt Haslacher in der Kategorie "Einzelperson". HASLACH. Die Jury würdigt das jahrelange Engagement Engleders für die Bewahrung der Schöpfung, seinen Einsatz für Asylwerbende sowie seine vielen Vernetzungsinitiativen. Mit diesen verbindet er verschiedene Lebenswelten – Flüchtlinge und Einheimische, Menschen in den unterschiedlichen Regionen des Böhmerwaldes, Menschen und Natur sowie Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. Für ein Miteinander Luchs, Biber, Storch,...

  • Rohrbach
  • Karin Bayr

BUCH TIPP: Kommentare aus der Tiefe

Was Menschen bewegt schreibt Matthäus Fellinger, Chefredakteur der Linzer KirchenZeitung, mit spitzer Feder nieder, blickt in seinen 100 "Zurufen" pointiert auf die kleinen Dinge des Christlichen Lebens, auf Feste und Jahreszeiten, gibt Erfahrungen eine Bedeutung über das Ereignis hinaus. Auch die Kirche und ihre Würdenträger werden nicht verschont. Tyrolia-Verlag, 128 Seiten, 12,95 € Weitere Buch-Tipps finden Sie hier: Bezirksblätter Buch-Tipps

  • Tirol
  • Hall-Rum
  • Georg Larcher
  • 1
  • 2
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.