06.10.2016, 09:41 Uhr

Eidenberg mit Sieg über Walding ins Titelduell

Walding (r.) hatte gegen Eidenberg kein Leiberl.

Mit einem 0:3 besiegten die Eidenberger im Derby Waldings Kicker

BEZIRK (rbe). Die Kicker von Gerhard Ecker sind aktuell in der 1. Klasse Mitte das Maß der Dinge. In sieben Partien gelangen satte fünf Siege und zwei Remis. Ungeschlagen gehen die Eidenberger nun ins Spitzenduell am Sonntag gegen den Zweiten Kollerschlag.
"Wir sind mit der Leistung und dem Ergebnis gegen Walding sehr zufrieden. Dank des Doppelschlags gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit war das Match entschieden. Wir sind somit weiterhin ungeschlagen. Wäre toll, wenn wir das auch nach dem Spitzenspiel gegen Kollerschlag noch behaupten könnten. Jeder von uns weiß, dass wir unsere Leistungsgrenze erreichen müssen, um bestehen zu können", erzählt Eidenberg-Kapitän Benni Reiter.
Für Walding sieht es dahingegen düster aus. Lediglich sechs Punkte aus ebenso vielen Spielen wurden eingefahren. "Bis zu den Gegentreffern haben wir Eidenberg ganz gut beherrscht, aber wenn jede Woche drei bis vier Spieler fehlen, ist es enorm schwierig", sagt Kapitän Richi Schmaranzer, der bereits an das kommende Spiel denkt: "Wir spielen am Wochenende gegen Oepping und wir müssen nun alles dran setzen, dass wir endlich einen Dreier einfahren."

Zuseher schwinden

Nur 150 Zuseher waren bei diesem flotten Regional-Derby anwesend, wohingegen vor wenigen Wochen noch 1.100 im Publikum zwischen Vorderweißenbach und Bad Leonfelden mit von der Partie waren. Beim Derby-Klassiker Gramastetten gegen Vorderweißenbach (2:7) fanden trotz der neu errichteten Tribüne nur 200 Fans den Weg ins Stadion.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.