17.10.2017, 13:44 Uhr

Knallige Pop-Art Plakate der Zentralsparkasse aus den 1950-1970er Jahren

Wann? 15.11.2017 15:00 Uhr bis 15.11.2017 17:00 Uhr

Wo? Alseum - Bezirksmuseum Alsergrund, Währinger Str. 43, 1090 Wien AT
Plakat (Poster) der Zentralsparkasse der Gemeinde Wien um 1958 (Heinz Traimer 1921-2002) - Foto: Peter Hoiß / Sammlung Traimer 2017
Wien: Alseum - Bezirksmuseum Alsergrund |

"Da werden Kindheitserinnerungen wach!", oder: "Großartig" und: "Das war halt noch Werbung" waren einige der Sätze die erstaunte und begeisterte Besucher der Eröffnung über diese Ausstellung von sich gaben.

Humor und Farbe in der Bankwerbung
Knallige Farben und humorige Themen kennzeichnen viele der Plakate des Grafikers Heinz Traimer (1921-2002). Seine Plakate fielen in den 1950er und 1960er Jahren vielnen Österreichern auf.
Aus Anlass des 110 Jubiläums der Gründung der "Z" Zentralsparkasse der Gemeinde Wien, wird aus den Jahren 1955-1980 Bankwerbung gezeigt. Thematisch ergänzt diese Ausstellung das "Sparefroh"-Haus von Renate Steinkellner das Teil des ALSEUMS ist. Millionen Kinder und Erwachsene in Österreich kamen mit dieser Werbung in Kontakt.

Themen wie: Sparefroh, Weltspartag, Haushaltsbücher, Familie Groschenbauch, Familiendarlehen, Frau und Geld, Kreditwerbung, Schulsparen, Einführung der Scheckkarte in Österreich
werden behandelt.

Original-Plakat-Entwürfe und Informationen zur Bankwerbung / Plakatgeschichte
Die Ausstellung wird mit Texten zur Bank- und Sparkassengeschichte und der Plakat-Geschichte in Österreich ergänzt.
Originalentwürfe, Arbeitsmaterial und Fotografien zeigen wie der Grafiker gearbeitet hat.


Kontakt
Zu sehen noch bis zum 19. November
MI 11-13 und 15-17 Uhr, sowie am SO von 10-12 Uhr
Währingerstraße 43 - 2. OG rechts (Sonder-Ausstellungsraum)
www.alseum.at
info@alseum.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.