20.04.2017, 10:54 Uhr

Wiener Polizist wurde in seiner Freizeit wurde zum Lebensretter

Wurde zum Lebensretter: Abteilungsinspektor Markus R. (Foto: LPD Wien)

Notarzt bestätigt: Das beherzte Eingreifen des Beamten rettete einem 58-jährigen Mann mit Kreislaufstillstand das Leben.

INNERE STADT. Zu einem dramatischen Zwischenfall kam es am Lugeck. Der Wiener Polizist Markus R. verbrachte den Tag mit seiner Familie in der Innenstadt.

Dabei bemerkte er, als ein Mann plötzlich zusammenbrach. Nach Prüfung der Vitalfunktionen leitete er in Zusammenarbeit mit einer Touristin die wiederbelebenden Sofortmaßnahmen ein. Bis zum Eintreffen der Rettungskräfte wurde der 58-Jährige durch den Beamten reanimiert.

Laut Angaben des Notarztes wären die Überlebensschancen ohne das beherzte Einschreiten des Polizisten vermutlich sehr gering gewesen.

Der Lebensretter versieht seinen Dienst in der Polizeiinspektion Lange Allee im 22. Wiener Gemeindebezirk.
1
Einem Mitglied gefällt das:
1 Kommentarausblenden
1.750
Zoltán Odri aus Josefstadt | 20.04.2017 | 13:48   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.