Lebensretter

Beiträge zum Thema Lebensretter

Mutter Martina Redl, Held Felix Mannsbart und Bürgermeister Gerhard Weil
2

Bruck an der Leitha
7-jähriger Bub rettete Kleinkind im Wasser

BRUCK/LEITHA. Der 7-jährige Felix Mannsbart aus Bruck und seine gleichaltrige Freundin Franziska Lugauer wurden zu Lebensrettern. Sie sahen beim Spielen im Seebad Breitenbrunn ein kleines Kind regungslos im Wasser treiben. Daraufhin holten die beiden ihre Eltern herbei und retteten somit das Leben des 3-jährigen Kindes. Nach erfolgreichen Wiederbelebungsmaßnahmen durch eine anwesende Krankenschwester - Mutter von Franziska und den Vater des Kindes wurde dieses nach Stabilisierung des...

  • Bruck an der Leitha
  • Christina Michalka
Die Rettung traf noch rechtzeitig ein.

Einsatz
Polizisten retteten Frau das Leben

BEZIRK VÖCKLABRUCK. Eine Anruferin meldete vergangenen Dienstag am Notruf der Polizei, dass eine 60-jährige Frau vor ein paar Minuten auf Facebook angekündigt hatte, sich mit Tabletten das Leben nehmen zu wollen. Die Ermittlungen ergaben, dass die Frau seit circa einem Jahr nicht mehr in ihrer Wohnung lebt. Zwei Polizisten der Landesleitzentrale ließen nicht locker und forschten via Social Media die Tochter der 60-Jährigen aus. Diese nannte den Beamten den neuen Wohnort der Mutter im Bezirk...

  • Vöcklabruck
  • Christine Steiner-Watzinger
Die Polizisten Bezirksinspektor Dominik S. und Inspektor Andreas K. retteten dem 59-Jährigem das Leben.

Klagenfurt
Polizisten beleben Klagenfurter wieder und retten ihm das Leben

Durch ihr beherztes Eingreifen konnten zwei Polizisten gestern Abend einem Klagenfurter das Leben retten. KLAGENFURT. Gestern Abend um 22:45 Uhr wurde eine Streife der Polizeiinspektion Landhaushof zu einem medizinischen Notfall in eine Wohnung in Klagenfurt gerufen. Dort fanden sie einen regungslosen 59-jährigen Mann auf dem Sofa seiner 58-jährigen Freundin vor. Da die Polizisten keine Vitalzeichen (keine Atmung, kein Herzschlag) mehr feststellten, begannen sie sofort mit der Reanimation...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • David Hofer
Stefan Knauer vom Samariterbund übergab den neuen Defi an Schritt für Schritt-Obfrau Susi Schöllenberger, rechts Bürgermeister Peter Payr.

Notfälle
Neuer „Defi“ als Lebensretter für die Schwoicher Allgemeinheit

Schwoich stockt auf. Mit Mitteln aus dem Sozialfonds schaffte die Gemeinde einen weiteren Defibrillator an, der leicht zu bedienen ist. SCHWOICH (hn). Die Gemeinde Schwoich hat mit Mitteln aus ihrem Sozialfonds einen weiteren Defibrillator angeschafft, der auch der Allgemeinheit jederzeit zur Verfügung steht. Das Gerät ist direkt beim Eingang des neuen Vereinszentrums von „Schritt für Schritt“ am Schwoicher Lilienhof angebracht und kann dort bei einem medizinischen Notfall von jedermann...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Magdalena Gredler
Klaus Lüftinger wurde zum Lebensretter
2

Zivilcourage
Hab’ gedacht: „Das war’s jetzt“

Wegschauen oder helfen? – Keine Frage für einen 33-jährigen Inzersdorfer, der zum Lebensretter wird. INZERSDORF. Mut und eine große Portion Zivilcourage bewies Klaus Lüftinger aus Inzersdorf. Der Monteur rettete mit seinem beherzten Einsatz das Leben eines 60-jährigen Postlers, als dessen Auto von einem 36-Jährigen aufgehalten wurde. Der Täter griff den Briefträger an, attackierte diesen mit einem Messer verletzte ihn schwer. Im Interview mit der BezirksRundschau schildert Lüftinger, warum er...

  • Kirchdorf
  • Franz Staudinger

Einsatz in Leonding
Polizisten wurden zu Lebensrettern

Ein 67-Jähriger konnte Dank der Information eines Nachbarn aus seiner Wohnung gerettet werden. LEONDING. Der 52-jährige Nachbar erstattete am 1. April 2021 um 2:38 Uhr bei der Polizei Leonding die Anzeige, dass er Hilfeschreie aus der Nebenwohnung höre. Die Polizeistreife traf kurz darauf beim Mehrparteienhaus in Leonding ein.  So konnte dem Verletzten geholfen werdenDie Beamten konnten mit dem verletzten Bewohner durch die verschlossene Wohnungstür Kontakt aufnehmen. Der 67-Jährige sagte, dass...

  • Linz-Land
  • Oliver Wurz
Die beiden Lebensretter vom Rochusmakrt (mitte) wurden auf Initiative von Bezirksvorsteher Erich Hohenberger (rechts) geehrt. Märkte-Stadträtin Ulli Sima (links) war mit dabei.
3

Zivilcourage gezeigt
Lebensretter vom Rochusmarkt wurden geehrt

Zwei Mitarbeiter des Marktamtes zeigten Einsatz und kamen einem schwer Verletzten zu Hilfe. Nun wurden die beiden Helfer geehrt. WIEN/LANDSTRASSE. Am 12. Februar ereignete sich am Rochusmarkt ein schlimmer Unfall. Ein Passant stürzte, blieb bewusstlos liegen und blutete stark. Die beiden Marktamtsmitarbeiter Robert Kandler und Christian Laschalt eilten zur Hilfe, leiteten Notfallmaßnahmen ein und betreuten ihn bis die Rettungskräfte eintrafen. Dem Mann geht es gut und das freut auch...

  • Wien
  • Landstraße
  • Hannah Maier
Auch bei der Blutspende werden die Corona Sicherheitsmaßnahmen eingehalten.

Bruck an der Leitha
Rotes Kreuz bittet zur Blutspende

BRUCK/LEITHA. Blut rettet im Notfall Leben und kann durch nichts ersetzt werden. Das Rote Kreuz veranstaltet deshalb weiterhin Blutspendeaktionen und bittet um die Unterstützung der Bevölkerung. Blutspenden können Menschen ab 18 Jahren, die gewisse medizinische und gesetzliche Kriterien erfüllen. Zur Blutspende ist ein amtlicher Lichtbildausweis notwendig. Termine im Bezirk: Freitag, 9. April 2021, 13:30 - 19:00 Uhr / Samstag, 10. April 2021, 08:30 - 13:00 Uhr Rotkreuz Haus Bruck, Höfleiner...

  • Bruck an der Leitha
  • Christina Michalka
Benjamin Jakob

Nominiert für den „Florian 2021“
Der Retter aus der Nachbarschaft

Benjamin Jakob ist seit zehn Jahren als „First Responder“ in Mauerkirchen und Umgebung im Einsatz. BURGKIRCHEN, MAUERKIRCHEN (ebba). Der Burgkirchener Benjamin Jakob ist freiwilliger Ersthelfer bei der First-Responder-Gruppe Mauerkirchen. Im Notfall entscheiden oft nur wenige Minuten über Leben und Tod. Um die Zeit zwischen dem Eintreffen von Notarzt und Rettungssanitätern zu verkürzen, zählt das Rote Kreuz auf sogenannte „First Responder“. In Mauerkirchen zählen 13 Freiwillige zur Gruppe, die...

  • Braunau
  • Barbara Ebner
Die tierische Lebensretterin wartet im Tierquartier bis ihr Herrchen aus dem Krankenhaus entlassen wird.
3

Tierrettung der Stadt Wien
Terrier-Hündin wurde zur Lebensretterin

Eine Terrier-Hündin rettete gemeinsam mit der Tierrettung der Stadt Wien das Leben ihres Herrchens. LIESING. Die schönsten und rührendsten Geschichten schreibt immer noch das Leben. Wir als Journalisten können diese nur weiter erzählen. Eine solche Geschichte trug sich jetzt in Liesing zu. Mitte Februar bemerkte eine Anrainerin im 23. Bezirk eine kleine Terrier-Dame, die alleine und sichtlich nervös auf der Straße umherlief. Sie ließ die Hündin in ihren Garten und verständigte die Tierrettung...

  • Wien
  • Liesing
  • Ernst Georg Berger
Der Patient wurde im Rettungswagen stabilisiert.

Maria Enzersdorf
Passanten als Lebensretter

BEZIRK MÖDLING. Auf einem Gehsteig in Maria Enzersdorf beobachtete Passantin Veronika N. wie ein Mann zusammenbrach. Sie zögerte nicht und brachte den Bewusstlosen in die stabile Seitenlage und verständigte den Notruf. Während der Abfrage durch die Leitstelle erlitt der Mann einen Kreislaufstillstand. Dejan K., der ebenfalls stehen blieb um zu helfen begann mit der Herzdruckmassage. Kurz darauf konnte die Wiederbelebung durch den Notfallsanitäter Peter H.  übernommen werden, der zufällig gerade...

  • Mödling
  • Rainer Hirss
Die Stammzellenspende erlebte Daniel Josef Schriefl als reibungslos und unkompliziert.
2

Stammzellenspende
Bad St. Leonharder spendet Hoffnung

Mit seiner Stammzellenspende könnte der 26-jährige Daniel Josef Schriefl ein Leben retten. BAD ST. LEONHARD. Daniel Josef Schriefl (26 Jahre) aus Bad St. Leonhard spendete seine gesunden Stammzellen an einen Mann aus Mitteleuropa und hat damit ihm und seiner Familie wieder Hoffnung geschenkt, wie der gemeinnützige Verein "Geben für Leben, Stammzellspende, Leukämiehilfe Österreich" verlautbarte. Umfassende Untersuchung An seine Typisierung hatte Schriefl gar nicht mehr gedacht, als ihn die...

  • Kärnten
  • Lavanttal
  • Daniel Polsinger
Ein Projekt das Leben rettet: Vizebürgermeister Johannes Anzengruber (Bildmitte), Michael Baubin (Department Notfallmedizin – Universitätsklinik Innsbruck, 2. v. l.), Armin Krösbacher (Obmann-Stellvertreter, Rotes Kreuz Innsbruck, r.), David Mölk (Geschäftsführer MPREIS, l.) und Manfred Miglar (Landesdirektor UNIQA Tirol, 2. v. r)

Defibrillatoren retten Leben
Erweiterung des Defibrillatoren-Netzwerks in Innsbruck

INNSBRUCK. Rasche Hilfe bei einem medizinischen Notfall kann binnen weniger Minuten über Leben und Tod entscheiden. „Bereits zu meiner Zeit als Pächter der Arzler Alm habe ich im Jahr 2014 initiiert, dass die städtischen Almen entlang der Nordkette mit Defibrillatoren ausgestattet werden“, erinnert sich Vizebürgermeister Johannes Anzengrbuber. Daher startet die Stadt Innsbruck mit dem Roten Kreuz Innsbruck und der Klinik Innsbruck, ein Projekt für den Ausbau der Defibrillator-Standorte. „Ein...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Ricarda Stengg
Mit coronabedingt großem Abstand, aber nicht weniger herzlich: Heinz Eckerstorfer (2. von links) mit den Rettungssanitätern Christoph Augeneder-Fleck, Heidi Rathmayr und Frank Langfellner.

Rotes Kreuz Eferding
Freudiges Wiedersehen mit den Rettern

Ein genesener Patient bedankt sich persönlich bei seinen Rettern. Drei Rettungssanitäter der Rot-Kreuz-Dienststelle Eferding wurden kürzlich mit einem sehr angenehmen Besuch überrascht. EFERDING. Die Helfer des Roten Kreuzes Eferding transportieren jährlich viele tausende Patienten und begleiten Menschen in Ausnahmesituationen ein Stück ihres Weges. Nur selten erfahren sie aber, wie deren Geschichte nach der Übergabe an das Krankenhaus weitergeht. Eine schöne Ausnahme durften kürzlich drei...

  • Grieskirchen & Eferding
  • Julia Mittermayr
Doris Kummerlehner, Claudia Truhlar, Lucia-Maria Stockinger sowie Juliane & Anna Schrefel absolvierten im Jahr 2020 die Ausbildung zur Rettungssanitäterin – mit Erfolg.
3

Rotes Kreuz
Waidhofen sucht die künftigen Lebensretter

Ob Rettungsdienst oder „Henry Laden“: Das Rote Kreuz zeigt bei einem Infoabend die Möglichkeiten mitzuhelfen. WADIHOFEN/YBBS."Meine Freizeit neben dem Studium sinnvoll zu gestalten und für die Gesellschaft da zu sein, war mir immer schon besonders wichtig. Gerade in Zeiten wie diesen und in einem vergangenen Jahr, das für uns alle anders war, als wir es gewohnt sind, schien es mir umso wertvoller und bekräftigte mich in meiner Entscheidung, die Ausbildung zur Rettungssanitäterin zu machen",...

  • Waidhofen/Ybbstal
  • Eva Dietl-Schuller
Mit einem Defibrillator reanimierten die Gruppeninspektoren Arnold Kertelics (links) und Erich Pomper einen Notfallpatienten.
1

59-Jähriger wiederbelebt
Polizisten wurden in Stegersbach zu Lebensrettern

Zu Lebensrettern wurde zwei Beamte der Polizeiinspektion Stegersbach Ende Dezember. Wie die Landespolizeidirektion erst Mitte Jänner mitteilte, konnten die Gruppeninspektoren Arnold Kertelics und Erich Pomper mit einem Defibrillator einen 59-jährigen Mann reanimieren, der einen Atem-Kreislauf-Stillstand erlitten hatte. Die beiden wurden von den Angehörigen des Mannes alarmiert. Sein Sohn und seine Gattin waren bereits dabei, über telefonische Anleitung der Landessicherheitszentrale mit der...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Die Beamten fanden den Pensionisten neben dem Bett liegend vor.

Bezirk Rohrbach
Polizisten retteten Pensionisten vermutlich das Leben

BEZIRK ROHRBACH. Eine 72-Jährige aus dem Bezirk Rohrbach wählte am 22. Dezember gegen 9.15 Uhr den Polizeinotruf und gab an, dass sie sich Sorgen um ihren 81-jährigen Lebensgefährten mache. Dieser würde die Haustüre nicht öffnen. Beim Eintreffen der Polizeistreife waren die Lebensgefährtin und ihre Schwiegertochter vor Ort. Nachdem der Pensionist weder auf das Klopfen noch auf die Rufe der Polizisten reagierte, brachen die Beamten gewaltsam ein Fenster auf und kletterten in das Haus. Dort...

  • Rohrbach
  • Sarah Schütz
Hinschauen bedeutet oft auch Leben retten. Raimund Weiss ist Hausmeister und hat erst kürzlich durch seine Aufmerksamkeit jemanden in dieser Innsbrucker Hausanlage der IIG gerettet.
2

In IIG-Wohnanlage
Der Hausmeister als Lebensretter

Raimund Weiss rettet immer wieder Leben. Dabei ist er "nur" ein ganz einfacher Hausmeister. INNSBRUCK/PFONS. Raimund Weiss hat vergangene Woche nicht das erste Mal ein Leben gerettet. Er hat den über 70-jährigen Herren schon einmal aus seiner misslichen Lage befreit, als dieser in der Dusche ausgerutscht ist und sich verletzt hat. Das zweite Mal alarmierte Weiss die Zeitung vom Wochenende, die noch immer auf der Türmatte lag. Betreut über 500 Wohnungen Der Pfoner arbeitet seit über zwei Jahren...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Agnes Czingulszki (acz)
Mikail Özel und Recep Gültekin gehen miteinander durch dick und dünn - und durch eine Schießerei, in der sie Leben retten

Terroranschlag in Wien
Held aus Gablitz

GABLITZ (ae). "Wir wollten noch einmal vor dem Lockdown in der Innenstadt auf einen Kaffee gehen. Wir waren gerade ganz unten am Schwedenplatz als wir Schüsse hörten", schildert Recep Gültekin, der Gablitzer mit türkischen Wurzeln, wie er gemeinsam mit seinem Freund Mikail Özen den Terroranschlag in Wien mitten drin erlebt hat.  Ohne ZögernAls die beiden eine verletzte Frau auf der Straße liegen sahen, rasten sie sofort hin und trugen sie zur Seite. "Auf einmal habe ich den Täter gesehen und...

  • Purkersdorf
  • Anita Ericson
Osama Abu El Hosna aus Dörfles wurde von der Polizei für seinen Mut ausgezeichnet.

Terroranschlag in Wien
Junger Dörfleser wurde zum Lebensretter

DÖRFLES/WIEN. Der 23-jährige Osama Abu El Hosna aus Dörfles war in der Nacht des Terroranschlags im ersten Bezirk und Augenzeuge eines Schusswechsels. Beherzt eilte er einem verletzten Polizisten zu Hilfe. Auszeichnung von der Polizei Der junge Mann arbeitet in einem Lokal am Schwedenplatz, er uns seine Kollegen hörten die Schüsse, traten aus dem Gebäude, sahen den Täter und versteckten sich sofort. Der Täter schoss auf die jungen Männer und dann auf einen Polizisten. Als dieser getroffen zu...

  • Gänserndorf
  • Ulrike Potmesil
Auch in Corona-Zeiten war die Hilfsbereitschaft der Menschen aus St. Valentin und Umgebung ungebrochen: Insgesamt 155 Personen meldeten sich zur Blutspende, 133 davon wurden vom Ärzteteam zugelassen.

Zweite Blutspendeaktion
St. Valentiner gaben trotz Corona ihr Bestes

Am 24. Oktober ging die zweite Blutspendeaktion des Jahres über die Bühne – 133 St. Valentiner leisteten trotz Corona ihren Beitrag. ST. VALENTIN. Auch während der Corona-Krise sind Blutkonserven gefragt: Unter Einhaltung der notwendigen Schutzmaßnahmen ging am 24. Oktober die zweite Blutspendeaktion des Jahres in St. Valentin über die Bühne. Anders als sonst fand diese jedoch nicht direkt in der Rot-Kreuz-Bezirksstelle, sondern im Turnsaal der Mittelschule Langenhart statt. Und auch in...

  • Enns
  • Marlene Mitterbauer
Die neuen Blutspendetermine für den November 2020 sind wieder da.

Rotes Kreuz
Blutspendetermine im Bezirk Weiz

Jede einzelne Blutspende rettet ganz aktiv und auf direktem Weg Leben. Weil jede einzelne Blutspende sicherstellt, dass im Ernstfall und zu jederzeit für jeden Menschen genügend Blutkonserven vorhanden sind. Steiermarkweit werden jährlich circa 50.000 Blutkonserven zur Versorgung der Bevölkerung benötigt. Drei Abnahmeteams des Roten Kreuzes Steiermark sind täglich und rund um die Uhr im Einsatz, um den großen Bedarf am Notfallmedikament Blut zu decken. Ein Unterfangen, das nur unter...

  • Stmk
  • Weiz
  • Josef Hofmüller
Daniela Ernst-Dürrer organisierte den Erste-Hilfe-Kurs.
2

BBS Baumgartenberg
Frisch ausgebildete Lebensretter an der Schule

BAUMGARTENBERG.  Im Schwerpunkt Gesundheit, Soziales und Berufsvorbereitung  wurde für die dritten Klassen der Fachschule an den Berufsbildenden Schulen (BBS) Baumgartenberg auch heuer wieder ein Erste-Hilfe-Kurs abgehalten. Unter Einhaltung der allgemeinen Hygienerichtlinien des Bundesministeriums mussten kleinere Änderungen bezüglich dem Ablauf vorgenommen werden. Der bisher 16-stündige Kurs wurde in einen 12-stündigen Präsenzkurs an der Schule und weitere Einheiten im Ausmaß von vier...

  • Perg
  • Michael Köck
Polizist Armin Schönberger aus St. Martin mit dem Soldaten des Bundesheeres und Polizist Florian Oberauer (v. l.).

Defibrillator kam zum Einsatz
Polizisten und Soldat retteten Kellner das Leben

Ein 34-jähriger Kellner erlitt am vergangene Woche am Linzer Hauptplatz einen Herzstillstand. Zwei Polizisten sowie ein Soldat retteten ihm das Leben. LINZ, ST. MARTIN. Der Soldat brachte den Kellner, der plötzlich zusammengesackt ist, in die stabile Seitenlage. Weil der Mann keinen Puls mehr hatte und nicht mehr atmete, begann der Polizist Florian Oberauer mit der Herzdruckmassage und beatmete ihn abwechselnd mit seinen Kollegen Armin Schönberger aus St. Martin. Anschließend lösten sie den...

  • Rohrbach
  • Sarah Schütz

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.