Lebensretter

Beiträge zum Thema Lebensretter

Lokales
Defibrillator am Heuplatz in Klagenfurt

Lebensretter
Defibrillator am Heuplatz

Bei einem Herzstillstand zählt jede SekundeWenn in den ersten drei Minuten ein Defibrillator und Herzdruckmassage angewendet werden, liegt die Überlebenschance von Patienten bei 75 Prozent. Ohne Defi überleben derzeit weniger als fünf Prozent aller Betroffenen in Österreich. Aus diesem Grund rüstet die Uniqa gemeinsam mit dem Roten Kreuz sechs Standorte in Kärnten und Osttirol mit Defibrillatoren aus. Am Heuplatz in Klagenfurt, zwischen McDonald's / City Arkaden,  wurde der Defibrillator...

  • 25.05.20
Lokales
Svetlana Bukic und Markus Herzog mit den Geschenkkörben vor dem Büro der Bürgermeisterin.

Lokales
Schwechats Stadtgärtner wurden zu Lebensrettern

Ein Spaziergänger erlitt im Stadtpark einen Herzinfarkt und wurde von den Arbeitern gerettet. SCHWECHAT. Ein Spaziergänger brach im Stadtpark unvermittelt zusammen: Diagnose Herzinfarkt. Zum Glück waren Mitarbeiter der Stadtgärtnerei in der Nähe mit Arbeiten beschäftigt. Sie setzten sofort die Rettungskette in Gang, die letzten Endes erfolgreich verlief - der Mann ist mittlerweile außer Lebensgefahr. Gratulation von der BürgermeisterinJe einen Geschenkkorb überreichte Bürgermeisterin...

  • 15.05.20
Leute
Die Polizisten Nina Kargl und Raphael Fische wurden währen einer Streife zu Lebensrettern als ein Mann vor einem Supermarkt zusammenbrach.

Andorfer Polizisten leisteten Erste Hilfe

ANDORF. Zwei Innviertler Polizisten wurden zu Lebensrettern. Nina Kargl und Raphael Fischer waren in Andorf auf Streife als ein Mann beim Verlassen eines Supermarktes zusammensackte. „Wir sind sofort stehen geblieben, um Erste Hilfe zu leisten“, erzählen die beiden Polizisten. Kargl engagiert sich in ihrer Freizeit im Rettungsdienst der Ortsstelle Engelhartszell und wusste daher sofort was zu tun ist. Sie rief die Rettung und begann mit einer Herzdruckmassage. Auch eine zufällig vorbeikommende...

  • 14.04.20
Lokales
2 Bilder

Warum Blutspenden gerade jetzt wichtig ist

In den letzten Monaten sind aufgrund der Grippewelle viele Blutspender krankheitsbedingt der lebensrettenden Spende ferngeblieben. Für das Rote Kreuz bedeutet das, dass die Blutkonserven knapper werden. Nun kommt auch noch der Corona-Virus hinzu, der die Menschen verunsichert und die Blutspenden ausfallen lässt. Die Bezirksstelle Graz-Umgebung teilt deshalb mit: „Blutspendeaktionen retten Leben und finden weiterhin statt! Wir bitten um unveränderte Unterstützung.“ Medizinische Notfälle Die...

  • 25.03.20
Lokales

Kurgäste wurden zu Lebensrettern
72jährige unterkühlt in Moor gefunden

BAD GROSSPERTHOLZ. Zwei Kurgäste, die sich zurzeit im Kurhaus in Bad Großpertholz aufhalten, unternahmen am Nachmittag des 5. März eine Wanderung im Gemeindegebiet von Bad Großpertholz. Gegen 16 Uhr nahmen sie in der Nähe der sogenannten „Papiermühle“ in einem Waldstück Hilferufe wahr. Dort konnten sie eine 72jährige Frau aus Bad Großpertholz vorfinden, welche mit beiden Beinen kniehoch im Moor feststeckte. Die Frau war bereits sichtlich geschwächt und unterkühlt. Die beiden Wanderer konnten...

  • 06.03.20
Lokales
Die Bezirksblätter Pinzgau hat ein Leserbrief erreicht, in dem großer Dank an Lebensretter in Bramberg am Wildkogel ausgesprochen wurde.
2 Bilder

Leserbrief
Ehepaar will Lebensrettern danken

Alfred und Petra Dörflinger sagen Danke für lebensrettende Hilfeleistung: "Am 17. Februar 2020 erlitt ich einen schweren Herzinfarkt an meinem Arbeitsplatz in der Skiarena Wildkogel. Nur durch die unglaublich schnelle und professionelle Rettungskette konnte ich überleben. Auf diesem Wege möchten wir den Ersthelfern der Pistenrettung Wildkogel, dem Heliteam Martin 6 und der Betriebsleitung danken. Der Dank geht an VieleVielen Dank für die ausgezeichnete Betreuung durch Ärzte und...

  • 04.03.20
Lokales
Bürgermeister Christian Kolarik (links) und Landeshauptmann Thomas Stelzer gratulierten Walter Uhl (Mitte) zu seinem vorbildlichen Einsatz.

Kronstorf/Justizanstalt Asten
Landeshauptmann ehrte Lebensretter

Walter Uhl, Kronstorfer Bezirksinspektor und Mitarbeiter der Justizanstalt Asten, wurde gemeinsam mit seinen Kollegen von Landeshauptmann Thomas Stelzer als Lebensretter geehrt.  KRONSTORF. Weil sie sich im Juni und im September vergangenen Jahres bei einem Brand in der Justizanstalt Asten vorbildlich verhalten hatten, wurden Walter Uhl, Bezirksinspektor von Kronstorf und Mitarbeiter der Justizanstalt Asten, und seine Kollegen von Landeshauptmann Thomas Stelzer als Lebensretter...

  • 19.02.20
Lokales
Frauenarzt Robert Hundegger und Patient Eike Wolf stoßen mit einem Glas Sekt auf die erfolgreiche Wiederbelebung an.

Lebensretter für Herzpatienten
Lebensretter aus Hollabrunn wurde zum Freund

Durch die Anwesenheit eines Hollabrunner Arztes und der schnellen Rettungskette überlebte ein Pensionist. HOLLABRUNN/WIEN (ag). "Bumm, bumm, bumm und vor meinen Füßen lag ein älterer Herr regungslos auf dem Boden", schilderte der Hollabrunner Frauenarzt Robert Hundegger die Situation in der Garderobe der Hofburg nach einem Vortrag. Es ging um Leben und TodAls Notfallmediziner wusste er, was zu tun ist. Gemeinsam mit einem anwesenden Sanitäter begannen sie zu reanimieren, brachten die...

  • 03.02.20
Gesundheit
Blut spenden kann Leben retten.

Blutspende-Marathon
Wer Blut spendet, ist Lebensretter

Machen Sie mit beim Blutspende-Marathon der BezirksRundschau und helfen Sie ihren Mitmenschen. LINZ. Alle 90 Sekunden wird in Österreichs Spitälern eine Blutkonserve benötigt. Pro Jahr kommen so alleine in Oberösterreich 50.000 Konserven bei der Behandlung von Patienten zum Einsatz und retten Leben. Das funktioniert nur, weil viele den "kleinen Piks" in Kauf nehmen und etwas von ihrem Blut abgeben. Etwa fünf Prozent der Oberösterreicher tun das regelmäßig – da ist also noch etwas Luft nach...

  • 29.01.20
Gesundheit
Mehr als 50.000 Blutkonserven werden jährlich für kranke und verletzte Menschen in Oberösterreich benötigt.

Blutspende-Marathon
Hans und Petra sind vielfache Lebensretter im Salzkammergut

SALZKAMMERGUT. SALZKAMMERGUT. Blut ist der Saft des Lebens und durch nichts ersetzbar. Alle 90 Sekunden wird in Österreichs Spitälern eine Blutkonserve benötigt, unabhängig von Jahreszeit oder Wetter. 1.000 Konserven pro Tag kommen zur Behandlung von Patienten zum Einsatz, die im Notfall auch ein Menschenleben retten können. Täglich sind Menschen darauf angewiesen, dass ausreichend Blutkonserven in passender Blutgruppe vorhanden sind. Ohne den Einsatz der freiwilligen Blutspender wäre eine...

  • 28.01.20
Lokales
Bgm. Franz Kieslinger und LH Mag. Thomas Stelzer gratulierte und beglückwünschte den Lebensretter Stephan Hoheneder mit seiner Gattin und Tochter.
2 Bilder

Dank dem Lebensretter

Nach einem Gasaustritt konnte der Junge Wallerner Polizist Stephan Hoheneder mit seinen Kollegen vom Dienstposten Pernau in Wels ein junges Mädchen retten. Ohne zu zögern drangen sie in die Wohnung ein und retteten das Mädchen in letzter Sekunde. LH Thomas Stelzer ehrte die mutigen und selbstlosen Beamten und bedankte sich für ihren vorbildlichen Einsatz. Auch Bgm. Franz Kieslinger gratulierte und beglückwünschte den Lebensretter mit seiner Gattin und Tochter.

  • 10.01.20
  •  1
Lokales
Feuerwehrkommandant-Stellv. Ing. Ernst Wolfgang, Feuerwehrkommandant Michael Berger, Lebensretter Nico Fröhlich, Lebensretter Nico Wailzer, Lebensretter Philipp Neuhold, Bürgermeister Ernst Wendl

Himberger Lebensretter wurden geehrt

HIMBERG. Zu einer Beinahe-Katastrophe kam es Mittwoch, 11.Dezember 2019 kurz nach 17:00 Uhr auf dem Bahnübergang auf der Ebergassingerstraße. Eine Autolenklerin war falsch abgebogen und ihr Fahrzeug auf den Gleisen der Ostbahn zu liegen gekommen.  Oberfeuerwehrmann Philipp Neuhold - zufällig auf einer Dienstfahrt mit dem Mannschaftstransportfahrzeug - erkannte die kritische Situation. Ohne zu zögern machte er den bereits herannahenden Personenzug mittels Blaulicht und kreisender Handlampe auf...

  • 03.01.20
Lokales
3 Bilder

Ternitz
Zivildiener wurden zu Lebensretter

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Die beiden Zivildiener David Puhr und Orhan Tolgay verrichten zurzeit ihren Zivildienst an der Rettungsleitstelle des Samariterbund Ternitz-Pottschach. Im November sollten die jungen Männer mehrere Personen von der Dialysestation aus Wiener Neustadt abholen. Kurz vor dem Heimtransport kam es zu einem tragischen Zwischfall. Ein 75 jähriger Mann erlitt plötzlich einen Herzstillstand. Die beiden Samariter schildern im Gespräch mit den Bezirksblättern den Vorfall: „ Der Mann...

  • 31.12.19
  •  1
Lokales
Die beiden Polizisten Andreas Röhrbacher und Benjamin Gerstl mit Bezirkspolizeikommandantin Sonja Fiegl.
2 Bilder

Einsatz auf der Rosenbrücke
Tullner Polizisten sind Lebensretter

Couragierter Einsatz von Exekutivbeamten auf der Tullner Rosenbrücke. TULLN. Es war noch finster, als bei der Polizeiinspektion in Tulln ein Notruf einging, wonach sich ein junger Mann das Leben nehmen wolle. Mittels Handypeilung wurde er auf der Rosenbrücke geortet, die beiden Polizisten Andreas Röhrbacher und Benjamin Gerstl rückten sofort aus. "Wenn ihr näher kommt, springe ich", drohte der 19-Jährige. Die Polizisten taten es trotzdem und versuchten mit dem Mann ins Gespräch zu kommen....

  • 23.12.19
  •  1
Lokales
Können beide wieder lachen: Polizist Andreas Zach  mit "Patientin" Gertrude Fasching.
2 Bilder

Beim Einkaufen: Horner Polizist als Lebensretter

HORN. Dem raschen Handeln des Polizisten Andreas Zach hat eine Frau aus Gars vermutlich das Überleben zu verdanken. Der Beamte bemerkte am Donnerstagnachmittag während eines Einkaufs im Merkur eine Frau, die zu Boden ging. Ihr Mann Josef versuchte sie noch zu stützen. Sie hatte blaue Lippen und Atemstillstand. Zach begann sofort mit der Mund-zu-Mund-Beatmung und rief gleichzeitig den Notarzt. Als er mit der Beatmung aufhörte, hörte die Frau auch zu atmen auf - er machte weiter. Der Notarzt kam...

  • 17.12.19
  •  1
Lokales
Bürgermeister Christian Balon, Lebensretter Dr. Markus Springer, Kulturstadtrat Klaus Frank und Vizebürgermeister Erich Stubenvoll

Stadtfest
Mistelbacher Lebensretter geehrt

MISTELBACH. Dank ihres beherzten und raschen Handelns konnten einige Mistelbacher im Rahmen des diesjährigen Mistelbacher Bezirkshauptstadtfestes das Leben eines Mitbürgers retten. Während das größte Fest des Jahres am letzten Sonntag im August voll im Laufen war, brach ein Mann zusammen und musste nach einer vorherigen Herzdruckmassage mit einem Defibrillator reanimiert werden. Aufgrund der raschen Rettungskette, die umgehend in Gang gesetzt wurde, konnten innerhalb kürzester Zeit die...

  • 06.12.19
Lokales
Patrick Peischl (Inspektor), Marcel Mraz (Inspektor),
Michael Fuchs (Aspirant), 
Wencke Steger (Revierinspektorin), Paul Stadler (BV),
Daniel Penecz (Revierinspektor, v.li.) bei der Übergabe.
3 Bilder

Polizei Simmering
Exekutivbeamte als Lebensretter

Ein 60-jähriger Simmeringer brach auf der Straße bewusstlos zusammen – die Polizei war sofort zur Stelle. SIMMERING. Mutigen Einsatz bewiesen die Einheiten zweier Polizeifunkwägen in Simmering. Die Besatzung von Konrad 1 und Konrad 2 waren bei einem Notfall als Erste vor Ort. „Die Leitzentrale sendete den Funkspruch, dass ein 60-jähriger Mann in der Strachegasse gerade sein Moped starten wollte, als er bewusstlos zusammenbrach“, berichtet Revierinspektor Daniel Ponecz. „Solche Vorfälle...

  • 04.11.19
Lokales
Zwei Köflacher Polizeibeamte retteten in einer dramatischen Aktion einer Frau das Leben.

Köflach
Zwei Polizisten retteten 49-Jähriger das Leben

Dramatische Rettungsaktion in Köflach in fünf Metern Höhe. Am Freitag erstattete der Sohn einer 49-jährigen Köflacherin zu Mittag telefonisch die Anzeige bei der Polizeiinspektion Köflach, dass seine Mutter gedroht habe, sich das Leben nehmen zu werden. Eine Streife der Polizeiinspektion Köflach traf kurz später beim Wohnhaus ein. Die Frau bemerkte die Polizisten, lief in das Haus und verbarrikadierte sich. Der in der Zwischenzeit eingetroffene Sohn konnte sich aber Zutritt zum Wohnhaus...

  • 20.10.19
Lokales
Wolfgang Opratko aus Pachfurth und seine Lebensretter.

Rotes Kreuz
Pachfurther dankt seinen Lebensrettern

BRUCK L./PACHFURTH. Wolfgang Opratko aus Pachfurth feierte seinen zweiten Geburtstag mit seinen Lebensrettern. Ende Juli war er von einer Wespe gestochen  worden - ein Atem-/Kreislaufstillstand war die Folge. Die Motorradstaffel Rotes Kreuz Niederösterreich, First Responder Moritz Hrdy vom Roten Kreuz Bruck und die ÖAMTC- Flugrettung waren zur Stelle und holten ihn zurück ins Leben. Am 8. Oktober konnte er seinen Helfern DANKE sagen!

  • 13.10.19
Lokales
Vom Team der Notfallerstversorgung: DGKP  Resmije Ademi, DGKP  Sonja Herndler, DGKP  Manfred Lechner (Stationsleitung) mit Frau Traude Vollmann.
Vom Team der Abteilung für Innere Medizin: DGKP Ines Brenner und DGKP Heidemarie Sax (Stationsleitung).


Rasche Hilfe nach Herzinfarkt
Zweites Leben für Tullnerin

TULLN (pa). „Mir passiert doch nichts, es betrifft doch immer nur die Anderen“, so der Glaube. Plötzlich ereilt einen der Tag X und man ist heilfroh, rasche kompetente und oft auch lebensrettende Hilfe zu erhalten. An dieser Stelle gebührt allen Helferinnen und Helfern sowie den niederösterreichischen Landeskliniken, insbesondere im Fall von Traude Vollmann dem Universitätsklinikum Tulln, ein großes Dankeschön für den unermüdlichen Einsatz. Dank gilt den Lebensrettern Vollmann war zu...

  • 10.10.19
  •  1
Lokales
Bürgermeister Andreas Rabl, Stadtpolizeikommandant Oberst Klaus Hübner, Inspektor Stephan Hoheneder, Revierinspektor David Schmidsberger, Inspektorin Daniela Falkensteiner, Inspektor Tobias Kutzenberger und Sicherheitsreferent Vizebürgermeister Gerhard Kroiß.

Auszeichnung
Welser Lebensretter geehrt

Vier Polizisten wurden für ihren Einsatz geehrt. WELS. Nachdem vier Polizisten der der Polizeiinspektion Pernau im Juli nach einem Defekt einer Gastherme ein bewusstloses Mädchen wiederbeleben konnten, wurden sie von der Stadt Wels entsprechend geehrt. Mädchen kippt in der Dusche um Ehrenurkunden verliehen Bürgermeister Andreas Rabl und Sicherheitsreferent Vizebürgermeister Gerhard Kroiß  an die vier Polizisten: Inspektor Stephan Hoheneder, Revierinspektor David Schmidsberger,...

  • 07.10.19
Lokales
Tamara Traxl: Die 27-jährige IT-Administratorin ist Hauptfeuerwehrfrau bei der Freiwilligen Feuerwehr St. Anton am Arlberg in Tirol.
2 Bilder

ORF TV-Challenge
"Feuer und Flamme" mit Tamara Traxl aus St. Anton am Arlberg

ST. ANTON. Am 27. September startet die ORF TV-Challenge "Feuer und Flamme". Gesucht wird der beste Feuerwehrmann/die beste Feuerwehrfrau Österreichs. Tamara Traxl aus St. Anton am Arlberg Andi Knoll sucht in acht Folgen den besten freiwilligen Feuerwehrmann oder die beste freiwillige Feuerwehrfrau des Landes. Zwölf Kandidatinnen und Kandidaten aus allen Bundesländern stellen sich im ORF-Helden-Trainingscamp in Tulln in Niederösterreich der Herausforderung. Mit dabei aus dem Bezirk Landeck...

  • 27.09.19
Lokales
Die Tafel der neuen "Ludwig und Maria Knapp" Promenade wird enthüllt. Am Bild: Stefanie Schwingenschlögl, Arthur Buchhöcker, Elisabeth Buchhöcker, Bürgermeister Raimund Fuchs
10 Bilder

Weitra ehrt Ludwig und Maria Knapp mit Promenade

WEITRA (ac). Vergangenen Sonntag wurde bei strahlendem Sonnenschein nahe des Musikerheims in Weitra die neue "Ludwig und Maria Knapp Promenade" mit zahlreichen Ehrengästen feierlich eröffnet. Die Stadtkapelle Weitra umrahmte die Feierlichkeit, zu der auch Pater Markus Feyertag zur Segnung eingeladen war. Die Promenade wurde zu Ehren Ludwig und Maria Knapp benannt, die im zweiten Weltkrieg 26 ungarische Juden als Zwangsarbeiter für die Tankholzerzeugung, darunter auch Frauen und Kinder,...

  • 17.09.19
Lokales
Johannes und Luise Ringdörfer aus Wartberg wurden in Kroatien zu Lebensrettern. Dafür verlieh ihnen Landeshauptmann Thomas Stelzer eine Auszeichnung.

Unvergesslicher Urlaub
Ehepaar aus Wartberg wird zum Lebensretter in Kroatien

Nach drei Jahrzehnten verabschiedete sich Luise Ringdörfer aus dem oberösterreichischen Landesdienst in die Pension. Beim wohlverdienten Urlaub zum Ende ihrer Berufslaufbahn retteten sie und ihr Ehemann Johannes durch ihr beherztes Eingreifen einem im Meer treibenden bewusstlosen Mann das Leben. WARTBERG, KROATIEN. Dem geistesgegenwärtigen Handeln von Johannes und Luise Ringdörfer  hat ein Urlauber in Kroatien sein Leben zu verdanken: Das Ehepaar aus Wartberg ob der Aist war ebenfalls in...

  • 09.09.19
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.