Schloss Hainstetten

Gesamtansicht des Schloß Hainstetten vom Westen. Heute läßt nichts mehr außer dem mittelalterlichen Bergfried auf die Burg schließen, die einst hier stand.
7Bilder
  • Gesamtansicht des Schloß Hainstetten vom Westen. Heute läßt nichts mehr außer dem mittelalterlichen Bergfried auf die Burg schließen, die einst hier stand.
  • hochgeladen von Christa Posch
Wo: Schloss Hainstetten, Hainstetten 1, 3322 Hainstetten auf Karte anzeigen

Das ursprünglich inmitten eines riesigen Parks gelegene Renaissanceschloß wird an der Ostseite noch von dem Bergfried der spätmittelalterlichen Wehranlage überragt. Es wurde 1578 von Hans von Sinzendorf erbaut, 1673 wurde die Kapelle mit Glockenturm errichtet. Als einst kaiserliches Lehen besaßen es die Sinzendorf, die Saint Julien, die Kielmannsegg und andere. Die ursprünglich mächtige, um zwei Höfe gruppierte, unregelmäßige, dreistöckige Anlage mit Schloßkapelle zur heiligen Barbara, im 19. Jahrhundert reduziert und mit neobarocken Fassaden versehen, gehört heute der "Kongregation der Schulschwestern vom dritten Orden" und wird als landwirtschaftlicher Betrieb geführt, sowie ein Altersheim und ein Krankenhaus sind darin untergebracht.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen