Friedenspreis ausgeschrieben

Friedensrose 2010 für Kofi Kodom - Ghana
2Bilder

FRIEDENSROSE / Im Jahr 2013 wird zum 4. Mal die Europäische Friedensrose Waldhausen verliehen. Einreichungen aus dem In- und Ausland sind bis 1. Februar erwünscht.

WALDHAUSEN / Eine Rosenblüte aus Metall ist das eigentliche Symbol, drei Knospen stehen für all jene, die sich für den Frieden im Besonderen einsetzen. Der christliche Friedenspreis „Europäische Friedensrose – Waldhausen“ wurde im Jahr 2005 erstmals und wird am 1. September 2013 zum nunmehr vierten Male vergeben, und zwar an Personen oder Organisationen, denen in ihrem Tun und Wirken die Bewahrung der Schöpfung sowie der Einsatz für Gerechtigkeit und Frieden ein besonderes Anliegen sind. Der Sakralkünstler und Friedenspreis-Initiator Pius Frank meint zur diesjährigen Ausschreibung: „Die drei Auszeichnungen können an Personen bzw. Einrichtungen in Österreich sowie auch aus Nachbarländern vergeben werden, bis 1. Februar 2013 kann für sich selbst oder auch bekannte, für Friede, Schöpfung und Gerechtigkeit sich engagierende Menschen oder Gruppen beim Friedenskomitee Waldhausen eingereicht werden!“
Dechant Karl Michael Wögerer, Pfarrer von Waldhausen, ergänzt: „Die Verleihung der Friedensrose ist weder an ethnische Zugehörigkeit, Religion, Alter, Geschlecht oder Weltanschauung gebunden.“ Für die Bewerbung erforderlich sind lediglich nähere Daten über die auszuzeichnenden Personen und Organisationen, eine Beschreibung der Projekte sowie eine Begründung der Auszeichnungswürdigkeit.

Nähere Info unter:
http://www.europa-friedensrose.eu/

Wo: Stift, 4391 Waldhausen im Strudengau auf Karte anzeigen
Friedensrose 2010 für Kofi Kodom - Ghana
Die Friedensrosenpreisträger 2010 - Pater Patrick Kofi Kodom (Ghana), Isolde Schönstein (ARGE Schöpfungsverantwortung), Schwester Elvira Petrozzi (Cenacolo-Italien - in Vertr. Georg Schwarz) und Friedenshauptschule Seitenstetten-Biberbach, rechts Initiator Pius Frank.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Der Triathlon startet klassisch mit dem Schwimmen.
5

Triathlon
Startschuss für den 3. Traismauer Triathlon fällt am 31. Juli

In zwei Wochen geht es wieder los! Die niederösterreichische Triathlonszene trifft sich in Traismauer. Schwimmen im Natursee, Radfahren durch die Weinberge und Laufen im Auwald und entlang der Donau – all das wartet auf die Athletinnen und Athleten am 31. Juli! TRAISMAUER (red. ) Bereits zum dritten Mal geht der Traismauer Triathlon 2021 über die Bühne. Über 200 Triathleten werden in Traismauer erwartet. Das Rennen findet in zwei Varianten statt. Einmal als Sprintdistanz über 750m Schwimmen, ...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen