12.04.2018, 12:07 Uhr

Das sind die neuen Radarboxen in Waidhofen

Radarfalle in der Pocksteiner Straße in Waidhofen
WAIDHOFEN/YBBS. "Überhöhte Geschwindigkeiten sind an vielen neuralgischen Punkten in Waidhofen ein Problem – vor allem für die Sicherheit unserer Kinder. Als verkehrsbildende Maßnahme und zur Bewusstseinsbildung wurde beschlossen, Radarboxen anzuschaffen", heißt es seitens der Stadt Waidhofen zu den beiden neuen Radarboxen in der Pocksteinerstraße und der Oberen Schmiedestraße.

Die beiden Radarfallen werden jedenfalls für "unbestimmte Zeit" an den beiden Standorten positioniert.

Die Anrainerbeschwerden wegen Geschwindigkeitsverletzungen häuften sich. Zudem sei die Gemeinde als Straßenerhalter für die Verkehrssicherheit verantwortlich.

"Wir haben gemeinsam, Politik, Verwaltung und Blaulichtorganisationen, gehandelt, um wirkliche Verbesserungen für alle Verkehrsteilnehmer aber vor allem für unsere jüngsten Stadtbewohnerinnen und –bewohner zu erzielen", betont die Stadt – es gehe hier keinesfalls um "Geldbeschaffung".
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.