Cinema Opera im Paradiso

Cinema Opera
RHAPSODY / THE TWO PIGEONS
26.1.16 Cinema Paradiso St. Pölten + Baden

Das Cinema Paradiso wird ab Jänner zum Opernhaus. Die größten Opernstars und Ballett der Spitzenklasse hautnah im Kino erleben, inklusive einem Blick hinter die Kulissen – im Kino auf der großen Leinwand und in brillanter Bild- und Tonqualität. Ein Erlebnis der Extraklasse! In der Pause wird Erfrischendes serviert.
Ab Jänner übertragen wir live aus dem Royal Opera House in London, der Opéra de Paris und anderen großen Opernhäusern. Den Anfang machen zwei Live-Übertragungen aus dem Royal Opera House im berühmten Covent Garden in London. 10 Live-Kameras zaubern eine einzigartige Übertragung auf die Kinoleinwand. Dazu gibt es deutsche Untertitel. Nehmen sie in der ersten Reihe Platz in den besten Opernhäusern der Welt!

RHAPSODY/ THE TWO PIGEONS
Live Ballett aus dem Royal Opera House, London
Rachmaninow, meisterhafter Tanz und eine reizende Romanze in zwei bezaubernden Arbeiten. Zur Premiere von Cinema Opera zeigen wir eine Doppelvorstellung. Erleben Sie zwei kontrastierende Ballett-Highlights choreografiert von Frederik Ashton, dem weltberühmten Founder Choreographer of The Royal Ballet.

RHAPSODY
Komponist: Sergej Rachmaninow, Dirigent: Barry Wordsworth, Choreografie und Set Design: Frederick Ashton, Concert Master: Vasko Vassilev, Tänzer: Natalia Osipova, Steven McRae u.a.
Sergej Rachmaninows „Rhapsody on a Theme of Paganini“ hat Frederik Ashton zu einer virtuosen Tanz-Choreographien inspiriert.
http://www.roh.org.uk/
THE TWO PIGEONS
Komponist: André Messager, Choreography: Frederick Ashton, Conductor: Barry Wordsworth, Concert Master, Vasko Vassilev, Tänzer: Lauren Cuthbertson, Vadim Muntagirov, Laura Morera
Zum ersten Mal seit 1985 ist dieses Ballett wieder auf der Bühne des „Royal Ballet London“ zu sehen, eines der elementaren Werke Ashtons.

26.1.16, 20.15 Uhr, Eintritt + 2 Gläser Sekt in der Pause 27 EUR, CP Card -2 EUR

Vorschau: LA TRAVIATA
Oper in drei Akten / ca. 190 min, Komponist: Guiseppe Verdi, Dirigent: Yves Abel, Inszenierung: Richard Eyre, mit: Venera Gimadieva, Saimir Pirgu, Luca Salsi, Andrea Hill, Luis Gomes
Richard Eyres klassische Produktion erzählt die Geschichte von Violetta Valéry, eine der größten Heldinnen der Operngeschichte, deren Charakter auf Marie Duplessis basiert – einer Kurtisane, die 1847 im Alter von 23 verstarb. Die Violetta wird von der russischen Sopranistin
Venera Gimadieva gesungen.
4.2.16, 20.15 Uhr, Eintritt + 2 Gläser Sekt in der Pause 27 EUR, CP Card -2 EUR

Webseite Royal Opera House: http://www.roh.org.uk/

________________________________________

Infos:
Cinema Paradiso St.Pölten, Rathausplatz 14, 3100 St. Pölten, www.cinema-paradiso.at/st-poelten, 02742-21 400
Cinema Paradiso Baden, Beethovengasse 2a, 2500 Baden, www.cinema-paradiso.at/baden, 02252-25 62 25
________________________________________

Autor:

Gabriela Stockmann aus Baden

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.