Was ist schon "normal" wenn es um das tägliche "Hauferl" geht?

Wenn Beratungen in Lachorgien enden …

Anlassfall für diesen Artikel ist eine Klientin, die ich, wie immer in meinen Beratungen, auch über das tägliche Geschäft befragt habe. Das Thema ist ja nicht unbedingt ein gängiges und meist kommt auf die Frage: „Wie schaut’s denn mit dem Stuhlgang aus?“ wie aus der Pistole geschossen ein „normal“ oder ein „alles in Ordnung„. Und da frag ich dann halt in der Regel etwas genauer nach: „Was verstehst Du denn unter normal? Ist er geformt, weich, hart, wie ist die Farbe, der Geruch, …?“.

So auch bei dieser Klientin, was letztendlich dazu führte, dass wir Stuhlbilder gegoogelt haben, denn die Farbe konnte sie mir nicht wirklich beschreiben. Die Beratung hat letztlich in einer Lachorgie geendet, denn wenn man danach sucht, beschert einem das world wide web auch so manche Kuriositäten ...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen