Das Sorgenkreuz in der Pfarrkirche Kottingbrunn

3Bilder

KOTTINGBRUNN. Seit gut 20 Jahren gibt es in der Pfarrkirche Kottingbrunn das so genannte "Sorgenkreuz". Während der Fastenzeit haben Gläubige die Möglichkeit, hier ihre Wünsche ans Leben und an den Himmelvater niederzuschreiben, aber auch ihre Sorgen kundzutun. Erfinder des Sorgenkreuzes ist Pfarrer Walter Reichel. "Heuer, in dieser Corona-Zeit, haben besonders viele Menschen das Sorgenkreuz beschrieben", berichtet er. Die Kirche steht zu diesem Zweck von 8 bis 18 Uhr offen. Zu Ostern verwandelte sich das Sorgenkreuz dann in ein Hoffnungskreuz, es wurde ein Regenbogen als Sinnbild der Hoffnung darüber gespannt. Das Kreuz kann noch einige Zeit länger beschrieben werden. Für den Fall, dass sich kein freies Platzerl mehr findet, liegen daneben Zettel auf. Hier einige der bisher niedergeschriebenen Sorgen, Wünsche und Hoffnungen: "Heile was verwundet!" "Beschütze unsere Familien und unsere Leute in der Gemeinde!" "Wo bist du?"
"Lass mich nicht irre werden!" "Lass uns mit diesem Virus nicht in die Irre gehen!"

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Fünf Bezirke in Niederösterreich sind ab Freitag auf der Corona-Ampel Rot.

Corona-Ampel
Fünf Bezirke in Niederösterreich sind jetzt Rot

Die Coronazahlen steigen – das hat nun auch Auswirkungen auf die Corona-Ampel. Mit Freitag springen österreichweit 21 Bezirke auf Rot – fünf davon in Niederösterreich. Betroffen sind St. Pölten (Stadt), Bruck an der Leitha, Mödling, Tulln und Amstetten. Letzteres springt direkt von Gelb auf Rot. NIEDERÖSTERREICH. Am Donnerstag haben Innen- und Gesundheitsministerium erstmals mehr als 2.500 Neuinfektionen mit dem Coronavirus gemeldet. Gleichzeitig hat Deutschland gegen ganz Österreich – mit...

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen