Mobilität auch im Alter:
Rotes Kreuz startet Sicherheits-Kampagne für Senioren

BEZIRK BADEN. Bei medizinischen Notfällen kann die GPS-Rufhilfe des Roten Kreuzes ab sofort nicht nur zuhause sondern auch unterwegs die wichtige Zeit bis zur Versorgung im Krankenhaus entscheidend verringern. Das Rote Kreuz setzt damit einen weiteren Schritt zum Thema Sicherheit für Senioren und erweckt mit einer neu konzipierten Kampagne zusätzliche Aufmerksamkeit. Neue Rufhilfe-Geräte sollen zusätzliche Mobilität ermöglichen. Auf Knopfdruck verständigt ein eigenes Rotkreuz-Servicecenter die Rettungskräfte und hält unter anderem auch die GPS-Position für die Einsatzkräfte bereit. Sicherheit bietet zudem eine neue Rotkreuz-Dose für zuhause, die alle wichtigen Informationen über Krankheiten und Medikation enthält.
Derzeit sind in Niederösterreich 6.527 Rufhilfe-Gerätefür zuhause im Einsatz. Im Jahr 2019 wurden durch diese Geräte 54.020 Notrufe ausgelöst und bearbeitet – in 8.279 Fällen musste der Rettungsdienst auch tatsächlich ausrücken“, erklärt Präsident Josef Schmoll, Rotes Kreuz Niederösterreich. „Mit den neuen GPS-Geräte können sich Seniorinnen und Senioren auch unterwegs sicher fühlen, denn im Notfall reicht ein kurzes Drücken auf die Notfalltaste, um schnell Hilfe zu bekommen.“

Ein Rufhilfe-Gerät des Roten Kreuzes NÖ kostet bei einem aktiven analogen Festnetzanschluss € 26,- / Monat. Bei Glasfaser bzw. VOIP-Telefonie oder gar keinem Festnetzanschluss kommen die GSM-Geräte zu einem Tarif von € 39,- / Monat zum Einsatz. Die GPS-Geräte für unterwegs kosten ebenfalls derzeit € 39,- / Monat. Bei einem GPS-Rufhilfe-Gerät bedarf es keiner Installation, diese werden einfach ausgegeben und müssen nur mehr eingeschalten werden, dann sind sofort betriebsbereit.

Weitere Informationen zur Rufhilfe des Roten Kreuzes: 0820-820144 zum Ortstarif

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Moderator und Bezirksblätter-Chefredakteur Christian Trinkl im Gespräch mit Franz Tatzber.
Video 18

120 Sekunden-Finale
"Alpenwurm", der Kleinstkomposter, ist Niederösterreichs beste Geschäftsidee 2020

Die besten Ideen aus dem Homeoffice: Das war das große 120 Sekunden- Wohnzimmer-Finale. NÖ. Eine "Schule" für Senioren, gesunde Schreibtischsessel, Fruchtsaft im Kleinformat, rollende Hochbeete und eine App, die Mathematik bei der Quadratwurzel packt. Beim großen Online-Finale von „120 Sekunden – die niederösterreichische Geschäftsidee” pitchten zehn Kandidaten-Teams um Preise im Wert von über 50.000 Euro. 120 Sekunden – eine Aktion der Bezirksblätter Niederösterreich mit Unterstützung von riz...

Aktuell

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen