Rufhilfe

Beiträge zum Thema Rufhilfe

Gesundheit
Jessica Figura und Manuel Höllmüller mit der neuen Rotkreuz-Dose, die einfach im Kühlschrank aufbewahrt wird und im Notfall alle wichtigen Informationen für die Rettungskräfte zur Verfügung stellt.

Rotes Kreuz Neulengbach
Mobilität im Alter: Neues Rufhilfe-Gerät und Rotkreuz-Dose

Bei medizinischen Notfällen kann die Rufhilfe des Roten Kreuzes ab sofort nicht nur zu Hause, sondern auch unterwegs die Zeit bis zur Versorgung im Krankenhaus verringern. Das Rote Kreuz setzt damit einen weiteren Schritt zum Thema Sicherheit für Senioren, denn im Alter mobil zu sein, bedeutet eine wesentliche Steigerung der Lebensqualität und Mobilität – das Gefühl von Sicherheit auch außerhalb der eigenen vier Wände spielt dabei eine wesentliche Rolle. NEULENGBACH. Ein Sturz zuhause oder...

  • 28.01.20
  •  1
Gesundheit
Rufhilfe-Verantwortlicher Franz Ecker (rechts) überreichte die erste Rotkreuz-Dose in St. Valentin an Frau Grasegger.

Neue Rotkreuz-Dose
Mehr Sicherheit für Rufhilfe-Klienten in St. Valentin

Mit einem mobilen Rufhilfe-Gerät und der neuen Rotkreuz-Dose erweiterte das Rote Kreuz mit Jahresanfang das Angebot für Rufhilfe-Klienten. ST. VALENTIN. Knapp 130 St. Valentiner vertrauen seit vielen Jahren auf die Rufhilfe-Geräte des Roten Kreuzes. Bis jetzt konnten sich die Klienten immer verlassen, dass bei einem medizinischen Notfall in den eigenen vier Wänden, Hilfe nur einen Knopfdruck entfernt ist. Mit Jahreswechsel erweiterte sich das Einsatzspektrum der Rufhilfe. Ab sofort sind...

  • 17.01.20
Lokales
Rettungstransportwagen Rotes Kreuz Zistersdorf

Aus Liebe zum Menschen
2019 – Jahresbilanz der Retter aus Zistersdorf

BEZIRK GÄNSERNDORF. Wie die aktuellen Zahlen bestätigen, wurde auch im Jahr 2019 mit großem Einsatz für die Bevölkerung im Sanitätssprengel Zistersdorf gearbeitet. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Rot Kreuz Bezirksstelle Zistersdorf mit der Ortsstelle Hohenau können wieder auf ein arbeitsreiches Jahr zurückblicken. „Dank des Einsatzes unserer ehrenamtlichen und hauptamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, sowie der Zivildiener und Damen und Herren des freiwilligen Sozialjahres...

  • 16.01.20
Lokales

Mobilität auch im Alter:
Rotes Kreuz startet Sicherheits-Kampagne für Senioren

BEZIRK BADEN. Bei medizinischen Notfällen kann die GPS-Rufhilfe des Roten Kreuzes ab sofort nicht nur zuhause sondern auch unterwegs die wichtige Zeit bis zur Versorgung im Krankenhaus entscheidend verringern. Das Rote Kreuz setzt damit einen weiteren Schritt zum Thema Sicherheit für Senioren und erweckt mit einer neu konzipierten Kampagne zusätzliche Aufmerksamkeit. Neue Rufhilfe-Geräte sollen zusätzliche Mobilität ermöglichen. Auf Knopfdruck verständigt ein eigenes Rotkreuz-Servicecenter die...

  • 15.01.20
Gesundheit
Landesgeschäftsführer Thomas Wallisch, Rotes Kreuz NÖ, Hartwig Strohmaier, Landesgeschäftsführerin Andrea Winter, Rotes Kreuz NÖ, Landesrat Martin Eichtinger und Präsident Josef Schmoll, Rotes Kreuz NÖ präsentieren die neue Rotkreuz-Dose
5 Bilder

Mobilität auch im Alter
Rotes Kreuz startet Sicherheits-Kampagne für Senior/innen

TULLN. Bei medizinischen Notfällen kann die Rufhilfe des Roten Kreuzes ab sofort nicht nur zuhause sondern auch unterwegs die wichtige Zeit bis zur Versorgung im Krankenhaus entscheidend verringern. Das Rote Kreuz setzt damit einen weiteren Schritt zum Thema Sicherheit für Senior/innen und erweckt mit einer neu konzipierten Kampagne zusätzliche Aufmerksamkeit. Denn im Alter mobil zu sein, bedeutet eine wesentliche Steigerung der Lebensqualität und Mobilität – das Gefühl von Sicherheit auch...

  • 11.01.20
Lokales
Präsentieren die mobile Rufhilfe und die Rettungsdose: Landesrat Martin Eichtinger (2.v.re). und Generald Josef Schmoll.
13 Bilder

Sicherheit für unterwegs
Rotes Kreuz stattet Senioren mit mobilem Rufhilfegerät aus

Gleich zum Start des Jahres 2020 startet das Rote Kreuz Niederösterreich mit einer neu konzipierten Kampagne einen wichtigen Schwerpunkt zum Thema Sicherheit für Senioren: Ein neues Rufhilfe-Gerät für unterwegs sorgt für mehr Mobilität und Sicherheit. TULLN / NÖ.  Ein Sturz oder Brustschmerzen bei einem Spaziergang – davor und in so einem Fall niemand erreichen zu können – fürchten sich Senioren. Das soll sich jedoch durch das neue, mobile  Rufhilfe-Gerät ändern, das, egal wohin, mitgenommen...

  • 11.01.20
  •  1
Gesundheit
Zahlreiche Mitglieder folgten der Einladung zur Versammlung in der Sichtbar in Fügen
6 Bilder

Bezirksversammlung Rotes Kreuz Schwaz 2019
Rotes Kreuz Schwaz: Mitglieder leisten 100.000 Stunden ehrenamtlich

„Wir sind da um zu helfen. Aus Liebe zum Menschen.“ Nicht nur ein Slogan, sondern tägliche Realität im Roten Kreuz Schwaz. Am Freitag den 20. September wurde im Zuge der Bezirksversammlung Bilanz über das Jahr 2018 gezogen. Das aktuelle Jahr 2019 wird von Planungen zu Sanierungen der Dienststellen und Neubauten derer, aber auch von der immer schwierigeren Suche nach Freiwilligen und Zivildienern geprägt. Zahlreiche Ehrengäste, darunter LA und Bürgermeister von Fügen Dominik Mainusch und...

  • 24.09.19
Lokales
Mit dem mobilen Notruf des Samariterbundes kommt überall in Österreich auf Knopfdruck Hilfe.

Sicherheit im Alltag
Mit dem Notrufsystem der Samariter von überall aus Hilfe holen

Samariterbund Tirol bietet mobiles Notrufsystem mit GPS-Tracking. KIRCHBICHL (red). Hilfe auf Knopfdruck – egal ob zuhause oder draußen in freier Natur beim Wandern, Schwimmen, Radeln oder am Berg – das bringt seit Juni ein neues mobiles Notrufsystem des Samariterbundes, das flächendeckend in ganz Österreich rund um die Uhr Sicherheit in allen Lebenslagen geben soll. Der „Smart Tracker“ mit GPS-Ortung funktioniert als Gegensprechanlage. Beim Notruf wird eine Sprechverbindung aufgebaut...

  • 24.06.19
Gesundheit
Bewohnerin Anica R. mit dem neuen Gerät, mit dem jederzeit Hilfe geholt werden kann.
5 Bilder

Rasche Hilfe in der Wohnung und unterwegs
Haus der Senioren in Fügen erhält neues Notrufsystem

FÜGEN. Rund um die Uhr im Notfall schnell Hilfe holen zu können ist gerade in Einrichtungen des Betreuten Wohnens essentiell. Das Haus der Senioren in Fügen wurde am Dienstag mit dem Notrufsystem der Rufhilfe Tirol ausgestattet. Der Obmann des Altenheimverbandes Vorderes Zillertal und Bürgermeister Mag. Dominik Mainusch erklärt die Vorteile gegenüber einem klassischen Notrufsystem: „Wir bieten den Bewohnern mit der Rufhilfe Tirol mehr Sicherheit. Das System kann auch bei Spaziergängen oder beim...

  • 22.05.19
Gesundheit
Auch unterwegs ist die Rufhilfe Tirol nutzbar. Jederzeit und überall kann ein Notruf abgesetzt werden.
4 Bilder

Hilfe auf Knopfdruck gibt Sicherheit
Rufhilfe Tirol: Sicher in freier Natur

Gerade in freier Natur kann ein Sturz schnell zum Wettlauf mit der Zeit werden. Wie aber Hilfe holen? Wo genau bin ich? Die Rufhilfe Tirol des Roten Kreuzes bietet dafür eine Lösung. Endlich schaut die Sonne wieder raus und die Natur lockt. Fahrrad oder Sportschuhe auspacken und los geht es. Oder einfach spazieren gehen? Selbst im Urlaub soll die Sicherheit nicht fehlen? Die Angehörigen sind auf Urlaub? Egal ob Großmutter, Eltern oder einfach nur Menschen die zusätzliche Sicherheit wünschen....

  • 15.05.19
Profis aus der RegionBezahlte Anzeige
Die 82-jährige Hedy Tröbitsch lebt alleine in ihrer Wohnung in Graz.

Die Rufhilfe des Roten Kreuzes Steiermark
Ein neuer Mitbewohner für Frau Tröbitsch

Unabhängigkeit und Selbstständigkeit sind Frau Tröbitsch ein großes Anliegen. Besonders seit dem überraschenden Tod ihres Mannes, ist es ihr wichtig, dass sie auf sich selbst aufpassen kann. Trotz einer Gehirnblutung vor zwei Jahren möchte sie weiterhin ein selbstbestimmtes Leben führen. Darum trägt sie nun einen kleinen Helfer für Notfälle am Handgelenk. Seit 55 Jahren wohnt Frau Tröbitsch schon in ihrer Wohnung, geschmückt mit selbst gemalten Gemälden und einem idyllisch, grün bepflanzten...

  • 01.04.19
Lokales
Cornelia Röthleitner organisiert den Besuchsdienst für hilfsbedürftige Menschen und entlastet Angehörige.
2 Bilder

Florian – Der Preis fürs Ehrenamt
"Der Dank der Menschen motiviert mich"

Cornelia Röthleitner koordiniert Gesundheits- und Soziale Dienste beim Roten Kreuz Seewalchen. SEEWALCHEN (rab). "Das Engagement wurde mir in die Wiege gelegt", meint Cornelia Röthleitner (46) aus Seewalchen. "Mein Großvater war Ortstellenleiter und das Rettungsauto stand immer bei ihm vorm Haus, weil es noch kein eigenes Gebäude gab. Für mich stand immer fest: Wenn der Opa aufhört, dann mache ich weiter." Unterstützung für Kollegen Seit Oktober 1990 ist die Seewalchenerin nun aktives...

  • 27.03.19
Gesundheit
Rufhilfegeräte: Unterschiedliche Genarationen

Rotes Kreuz Klosterneuburg
Rufhilfe - Neue Geräte beim Roten Kreuz Klosterneuburg

Auch wenn sich das Aussehen der Rufhilfe-Geräte verändert hat, die Funktion ist immer noch dieselbe: Hilfe mit nur einem Knopfdruck. Durch einen einfachen Druck auf den Alarmknopf des Handsenders, welcher wie eine Armbanduhr getragen wird, kann ein Notruf abgesetzt werden. Das Gerät wählt selbstständig die Leitstelle des Roten Kreuzes an, wo dann Name und Adresse des Alarmauslösers aufscheinen, um das nächstgelegene Rettungsmittel zu entsenden! Die Rufhilfe eignet sich nicht nur für...

  • 26.02.19
Leute
Thomas Wadl, Gabriel Kogler, Mathilde Bujar, Elisabeth Tellian, Adrian Schatz
19 Bilder

Das Rote Kreuz zeigt seine Vielseitigkeit

ST. VEIT (ch). Es ist ein weit verbreiteter Irrglaube, dass man für eine Mitarbeit beim Roten Kreuz unbedingt im Rettungsdienst tätig werden muss. Um die vielfältigen Möglichkeiten einer Mitarbeit zu zeigen, lud die Hilfsorganisation am Freitag, dem 30. November 2018 zur "Langen Nacht des Roten Kreuzes" in die Bezirksstelle St. Veit. Präsentiert wurden die "Rufhilfe", über die jederzeit Hilfe angefordert werden kann, die "Tafel" welche Menschen mit geringem Einkommen jeden Samstag mit...

  • 30.11.18
  •  1
Lokales
Mitglieder des Roten Kreuzes Schwaz
43 Bilder

Rotes Kreuz Schwaz: Ehrenamtliche leisten knapp 74.000 Stunden

Bei der Bezirksversammlung des Roten Kreuzes Schwaz am Freitag den 14.9.2018 in der Sichtbar in Fügen wurden Zahlen aus dem Jahr 2017 präsentiert. 6949 ehrenamtliche Mitarbeiter leisteten im Jahr 2017 insgesamt 73.770 Stunden - unentgeltlich. Aus Liebe zum Menschen. 14.346 Einsätze in der Notfallrettung wurden verzeichnet, 24.566 Krankentransporte und 1,7 Millionen Kilometer legten die Fahrzeuge zurück. Aber auch in anderen Bereichen konnten imposante Zahlen präsentiert werden. Bürgermeister...

  • 17.09.18
Gesundheit
Seit Ende der 1970er Jahre sorgt die Rufhilfe des Roten Kreuzes Salzburg für mehr Sicherheit zu Hause. Mittlerweile ist es mit ihr auch möglich, außerhalb der eigenen vier Wände Hilfe zu rufen.

Nur ein Knopfdruck von der Hilfe entfernt

Die Rufhilfe des Roten Kreuzes leitet eine Hilfekette ein, die auch außerhalb der Wohnung funktioniert. SALZBURG. Das Rote Kreuz hat es sich zur Aufgabe gemacht, Menschen, die möglichst lange daheim wohnen wollen. Mit der Rufhilfe des Roten Kreuzes kann rund um die Uhr Hilfe gerufen werden. Die Rufhilfe besteht aus einem Basisgerät und einem wasserdichten Armband. Durch einen Knopfdruck verbindet sich das Gerät mit der Rettungsleitstelle. So können Alleinlebende beispielsweise nach einem Sturz,...

  • 10.09.18
Lokales
Die 84-jährige Anna Salzer mit dem Rufhilfe-Beauftragten des Roten Kreuzes Feldkirchen, Franz Windisch
6 Bilder

Lebensretter kommen auf Knopfdruck

Ein Knopfdruck: Die Rufhilfe des Roten Kreuzes rettete der 84-jährigen Anna Salzer das Leben. DOLINTSCHIG (fri). Seit August 2014 vertraut die 84-jährige Anna Salzer aus Dolintschig auf die Rufhilfe des Roten Kreuzes. "Ich habe seit Jahren mit hohem Blutdruck zu kämpfen. Und im Rahmen eines Krankenhaus-Aufenthaltes in Waiern wurde mir die Rufhilfe empfohlen", erzählt Salzer. Gleich nach der Rückkehr in ihr Haus, das sie seit dem Tod ihres Mannes seit mittlerweile 19 Jahren alleine bewohnt, ließ...

  • 01.05.18
Lokales
Mitgliederwerbung des Roten Kreuzes Bruck-Mürzzuschlag: Neue unterstützende Mitglieder sollen gewonnen werden.

Mitgliederwerbeaktion vom Roten Kreuz Bruck-Mürzzuschlag: Es klingelt an der Tür

Unterwegs in den roten Uniformen: Das Rote Kreuz Bruck-Mürzzuschlag wirbt um unterstützende Mitglieder. Die Rot-Kreuz-Bezirksstelle Bruck-Mürzzuschlag führt nach Ostern eine Mitgliederwerbeaktion im ganzen Bezirk durch. Bei der Aktion werden eigens geschulte Mitarbeiter in Rotkreuz-Uniform alle unterstützenden Mitglieder persönlich über die erbrachten Leistungen informieren und auch versuchen, neue unterstützende Mitglieder für die vielfältigen Aufgaben des Roten Kreuzes zu gewinnen....

  • 31.03.18
  •  2
Reisen
Freuen sich ihr Herrchen wieder zu haben: Dank der Rufhilfe ist Friedrich Jelenics jetzt schon wieder zu Hause bei seinen Pudeln.
2 Bilder

Schnelle Hilfe auf Knopfdruck

Wenn Sekunden zählen – die Rufhilfe des Roten Kreuzes rettete einem Grazer Pensionisten das Leben. Seinen 69. Geburtstag durfte Friedrich Jelenics Anfang Februar gleich zweimal feiern – "Dank der Rufhilfe des Roten Kreuzes", beginnt der pensionierte Grazer sein erschütterndes Erlebnis zu schildern. Aufgrund von Kreislaufproblemen entschied sich der Grazer Anfang des Jahres für ein Notfallarmband der Rufhilfe des Roten Kreuzes Steiermark. "Natürlich hofft man trotzdem, dass man den Notruf nie...

  • 28.03.18
Gesundheit
Die neuen Mitarbeiter der Rufhilfe, Charly Steinlechner und Karl Ebner, installieren die Geräte und übernehmen die Einschulung.

Die Rufhilfe sorgt für Sicherheit zu Hause

Hilfe auf Knopfdruck: Mit der Rufhilfe trägt man den persönlichen Notruf immer am Handgelenk. BEZIRK. Nicht nur alleinstehende und ältere Menschen fürchten sich davor, in einer Notsituation keine Hilfe holen zu können. Der Gedanke, im Notfall von der Außenwelt abgeschnitten zu sein, bereitet jedem Menschen Unbehagen und Sorge. Aber auch die Angehörigen müssen sich keine Sorgen machen, weil sie wissen, dass rasch und mühelos Hilfe angefordert werden kann. In den Rot-Kreuz-Dienststellen liegen...

  • 30.08.17
Lokales
Edith Filzmair freut sich über ihr Rufhilfearmband

Rotes Kreuz Brunn: 200. Rufhilfegerät

BEZIRK MÖDLING. In den letzten Tagen konnte das 200. Rufhilfegerät durch das Rote Kreuz Brunn in Betrieb genommen werden. Mit dieser Einrichtung können alleinstehende und ältere Menschen in Notsituationen unkompliziert Hilfe rufen.   "Die Basisstation des Rufhilfegerätes, kann an die Telefonleitung angeschlossen oder über das Mobilfunknetz betrieben werden. Ein einfacher Druck auf den Alarmknopf des Handsenders, der wie eine Armbanduhr getragen wird, reicht aus, um einen Notruf abzusetzen. Es...

  • 23.06.17
LokalesBezahlte Anzeige
Rufhilfe-Steiermark bringt Sicherheit zu Hause.

Rufhilfe sendet Notruf direkt an das Rote Kreuz

Stürze in der Wohnung, Hilflosigkeit und die Angst davor, im Notfall nicht gefunden zu werden. Das sind die häufigsten Gründe, warum sich schon mehr als 5.000 Menschen für die Rufhilfe des Roten Kreuzes Steiermark entschieden haben. Denn ausgerüstet mit einem leicht bedienbaren Sender ist kompetente Unterstützung nur einen Knopfdruck entfernt – und das rund um die Uhr. Mit einem Druck auf den roten Knopf am Handgelenk (oder wahlweise auch am Hals) wird das Rote Kreuz alarmiert. Sofort...

  • 08.03.17
Lokales
Für viele ein unverzichtbarer Helfer.

SMB-Generalversammlung beim Ochsenwirt

NEUMARKT. Am Mittwoch, 15. März, findet im Gasthaus Ochsenwirt (19.30 Uhr) die Generalversammlung des Sozialmedizinischen Betreuungsringes (SMB) statt. Im vergangenen Jahr konnten die SMB-Mitarbeiterinnen vielen betagten und hilfsbedürftigen Mitmenschen in den sieben Mitgliedgemeinden Gutau, Hirschbach, Kefermarkt, Lasberg, Neumarkt, St. Oswald und Waldburg unterstützend zur Seite stehen. Darüber wird in Wort und Bild berichtet und ein Kassenbericht vorgelegt. Im Anschluss steht ein Vortrag zum...

  • 03.03.17
Gesundheit
Die Freiwilligen des Roten Kreuzes sorgen auch im Alter für ein Leben mit Freude.

Gut betreut und begleitet bis ins hohe Alter

Das Rote Kreuz sorgt mit seinen Angeboten dafür, dass die Menschen bis ins hohe Alter in den eigenen vier Wänden bleiben können. Auch für pflegende Angehörige gibt es Entlastungsangebote, damit sie sich von den Anstrengungen der Pflege erholen. BEZIRK. Mit fünf Tagesbetreuungseinrichtungen im Bezirk sowie dem Seniorencafe „aktiv!“ bietet das Rote Kreuz regelmäßig die Betreuung älterer Menschen an, um einerseits die Angehörigen zu entlasten und andererseits neben den so wichtigen sozialen...

  • 28.02.17
  • 1
  • 2
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.