Rang 5 für den ESV Naturfreunde Traiskirchen beim Osterpokalturnier in Vösendorf

Der ESV Naturfreunde Traiskirchen v.l.n.r.: Peter Köstinger, Wolfgang Heyderer, Leo Tomasini jun., Helmut Bruckberger
3Bilder
  • Der ESV Naturfreunde Traiskirchen v.l.n.r.: Peter Köstinger, Wolfgang Heyderer, Leo Tomasini jun., Helmut Bruckberger
  • hochgeladen von Wolfgang Heyderer

Beim Einstandsturnier von Neuling und Sponsor „Brucki“ (Helmut Bruckberger) beim ESV Naturfreunde Traiskirchen am Ostermontag beim Pokalturnier des 1. ESV Vösendorf wollte es einfach nicht so rund laufen. Gleich im 1. Spiel mußte man sich gegen den ESV Fischamend mit einem Punkt zufrieden geben. Und das sogar noch mit etwas Spielglück. Im 2. Spiel gegen den ASKÖ Mödling schien die Traiskirchner Mannschaft immer noch nicht munter und verlor 20:8. Nach der Pause traf man auf den späteren Drittplatzierten ESV Ziegenburg, gegen den man sich knapp geschlagen geben mußte. Im nächsten Spiel gegen den ESV D´ Eisbären Grafenbach konnte der ESV Naturfreunde Traiskirchen endlich voll punkten. Nach einer weiteren Zwangspause stand man voll unter Erfolgsdruck. Drei Spiele standen noch bevor und wußten die Traiskirchner, dass nur das Punktemaximum sie in die vorderen Ränge bringen konnte. Die Spiele gegen den SSV Stockfalken Hohenau und den AESV Bad Vöslau konnten erwartungsgemäß gewonnen werden. Im letzten Spiel gegen den ESC Vienna, dem späteren Gruppensieger, mußte man sich leider etwas unglücklich geschlagen geben und erreichte somit nur den 5. Platz in der Gruppe.
Im Finalspiel gegen den ESV Leopoldau mußte man sich ebenso knapp geschlagen geben und sich mit dem 10. Gesamtrang begnügen.
Der ESV Naturfreunde Traiskirchen spielte in folgender Aufstellung: Helmut Bruckberger, Wolfgang Heyderer, Peter Köstinger und Leo Tomasini jun.
Der ESV Kottingbrunn mit der Mannschaft Gerhard Schaly, Rosi Bauer, Karl Baumer und Franz Wieser belegte in der anderen Gruppe Rang 3 und mußte sich im Finalspiel gegen den ESV Ziegenburg um den Gesamtrang 5 geschlagen geben.
Der AESV Bad Vöslau erhielt diesmal die rote Laterne.

Autor:

Wolfgang Heyderer aus Baden

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.