07.11.2016, 13:39 Uhr

Jubiläumskonzert vom „Gemischten Satz“

Das Vokalensemble Gemischter Satz unter der Leitung von Martin Völkerer. VGS-Gründer Erwin Heimhilcher (kleines Bild). 0097 (Foto: predota)
BAD VÖSLAU. Das „Vokalensemble Gemischter Satz“ hat am 6. November 2016 in die evangelische Kirche von Bad Vöslau zu einem Jubiläumskonzert anlässlich des 20-jährigen Bestehens eingeladen.
Das Vokalensemble Gemischter Satz ist eine Gruppe von derzeit 14 aktiven Sangesfreudigen, die sich im Jahr 1996 diesen Namen gaben. Das Repertoire reicht von Gregorianischen Chorälen bis zu Uraufführungen zeitgenössischer Komponisten und möchte einen interessanten und abwechslungsreichen Einblick in die Chorliteratur bieten. Damit schaffen die Sängerinnen und Sänger auch einen Bezug zu den von ihnen gesungenen Werken – gemischtes Repertoire in gemischten Chorsätzen. Es soll aber auch die Geselligkeit bei einem Gläschen "Gemischter Satz" nicht zu kurz kommen. Geleitet wird das Ensemble von Obfrau Brigitta Vock, die musikalische Leitung obliegt Martin Völkerer.
Das sehr gut besuchte Konzert wurde auch mit anderen Chören bereichert. Mit gesungen haben der Ökumenische Chor Bad Vöslau (Leitung: Werner Warum) und der MGV Gainfarn (Leitung: Wilhelm Stephan Hruschka). An der Orgel hat Ing. Gerhard Baumgartner begleitet. Zudem kam es zu einer Uraufführung von „Michaelsruf“ (P. Rupert Köstlinger) in einem Arrangement von Musikdirektor Gerhard Lagrange. Die Uraufführung wurde von allen Chören gemeinsam mit dem BBV-Bläserensemble und unter der Leitung von Gerhard Lagrange vorgetragen und war der musikalische Höhepunkt des Konzerts. Moderiert hat den Abend Evelyn Appinger.
Abschließend bedankte sich Martin Völkerer noch beim Publikum für den zahlreichen Besuch und bei den Chören mit einem Fläschchen „Gemischten Satz“. Als Ehrengast wurde auch der Gründer des Ensembles, Erwin Heimhilcher, „vor den Vorhang“ gebeten und bedankt.

Text und Fotos: Werner Predota
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.