09.09.2016, 15:28 Uhr

Ausbau der Kleinkindbetreuung in Baden

Die Stadtgemeinde Baden erweitert das Angebot im Bereich der Kleinkindbetreuung. Im Innenhof des im Kern spätmittelalterlichen Gebäudeensembles in der Renngasse 7 wird eine Tagesbetreuungseinrichtung für Kleinkinder errichtet. Bgm. Kurt Staska machte sich anlässlich der Errichtung eines Zubaus in Massivholzbauweise ein Bild vom Baufortschritt in der Renngasse 7.

Das Projekt wird von der Immobilien Baden GmbH als Bauherr umgesetzt. Bei der Entwicklung der Liegenschaft ist es gelungen, einerseits Beratungs- und Betreuungseinrichtungen für die Einwohner in zentraler Lage zu errichten und andererseits den Innenhof als innerstädtischen Grünraum zu erhalten.

Bürgermeister Staska zur Leistung der Immobilien Baden GmbH: „Das Projekt Renngasse 7 ist ein gelungenes Beispiel für die Revitalisierung eines historischen Objekts. Hier entsteht eine hochfunktionelle Immobilie in der Badener Innenstadt.“

Im Herbst werden die Bauarbeiten fertiggestellt und mit Jahresanfang 2017 nimmt die Kleinkindbetreuungseinrichtung den Betrieb auf. Betreiber der Tagesbetreuungseinrichtung für bis zu 60 Kinder ist die !biku Villa Baden, die derzeit noch in der Marchetstraße untergebracht ist.

!biku Geschäftsführerin Mag. Elisabeth Fuchsbauer blickt der Übersiedlung an den neuen Standort Anfang 2017 mit Freude entgegen. „Das Interesse der Eltern an Betreuungsplätzen in den zusätzlichen Gruppen ist sehr hoch. Die zweisprachige Betreuung und die flexiblen und langen Betreuungszeiten werden von Eltern sehr geschätzt“, weiß Mag. Fuchsbauer.

Bürgermeister Staska abschließend: „Das erweiterte Angebot der Kleinkindbetreuung ist ein wichtiger Schritt zur besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf. In der familienfreundlichen Stadt Baden haben die Eltern die Wahlfreiheit, sich entweder selbst um ihre Kinder zu kümmern oder einer beruflichen Tätigkeit nachzugehen und die Kinder gut betreut zu wissen.“

Fakten:

Die Kosten für die Revitalisierung und Sanierung des Gebäudeensembles in der Renngasse 7 betragen rund € 3,9 Millionen. Neben Mitteln der Immobilien Baden GmbH & Co KG werden für das Projekt auch Fördermittel und Mittel aus der Gebäudeversicherung (Brandschaden) verwendet.
Die Nutzfläche beträgt rund 1404,81 m2. Davon entfallen rund 300 m2 auf das Familienzentrum der Caritas und 325 m2 auf die Tagesbetreuungseinrichtung
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.