30.10.2017, 14:25 Uhr

Cobra stürmte Hotel in Bad Vöslau

(lorenz). Das Hotel in Bad Vöslau war am Sonntag Vormittag voller Gäste. Eine rumänische Familie feierte mit ihren Freunden und Bekannten die Taufe ihres Kindes. Zur gleichen Zeit war in einen Zimmer eine Prostituierte mit ihrem Kunden, ebenfalls rumänische Staatsbürger. Entgegen mehrerer Medienberichte bestand kein Zusammenhang zwischen der Feier und den Liebesdiensten der Frau. Die Situation eskalierte, als die Prostituierte ihren Liebeslohn einforderte. Der Kunde wollte den ausgemachten Betrag von 600 Euro nicht zahlen, er gab ihr nur einen Teil. Die Frau bestand aber auf die vereinbarte Summe und da wurde ihr Kunde rabiat. Er schlug sie und bedrohte sie mit einem Messer, die Polizei wurde gerufen. Da die örtlichen Beamten beim Einsatz nicht wussten, wie weit die Feier mit den Geschehnissen am Zimmer im Zusammenhang steht, wurde die Spezialeinheit „Cobra“ zur Unterstützung angefordert. Der rabiate Kunde konnte flüchten, die Prostituierte musste ärztlich behandelt werden, da sie mehrere Verletzungen durch die Schläge davontrug. Die Daten des Täters sind bekannt.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.