02.10.2017, 20:11 Uhr

21 Medaillen für die SU-Baden bei österr. Masters 2017

von links nach rechts: Zartl Thomas, Rosner Gerhard, Schott Peter, Seehof Wilhelm, Swoboda Harald, Wagenhofer Peter

11 x Gold, 6 x Silber und 4 x Bronze 

war die stolze Bilanz der Masters Schwimmer der SU Baden bei der österreichischen Masters Meisterschaft 2017, die im neu erbauten Telfer (Tirol) Hallenbad (25 m , 6 Bahnen) vom 30.09. - 01.10. ausgetragen wurde.

Da die SU-Baden heuer mit einer zahlenmäßig kleinen Mannschaft antreten musste, ist dieser große Erfolg umso höher einzuschätzen, wo in der Medaillenwertung der achte Platz
von 52 teilnehmenden Vereinen (In-und Ausland) erreicht werden konnte.
Das bedeutete wie schon in letzten Jahren auch, bester Masters Verein Niederösterreichs zu sein.

Zartl Thomas holte sich in der AK 55gleich 6 x Einzelgold über 50 und 100m Rücken, 50 und 100m Brust, 50 und 100m Kraul und Silber im 400m Kraulbewerb.
Zartl schwamm auch in der siegreichen Kraulstaffel der Badener in der AK 200+ und in der Lagenstaffel, die sich Silber holte.

Schott Peter, Badens schnellster Masters Krauler schwamm in der überaus stark besetzten AK 50 großartige Zeiten (58,73 sek  über 100 m Kraul) und wurde mit 2 x Silber  über 400m Kraul und 100m Rücken, 3 x Bronze (50m und 100m Kraul, 100m Lagen) und mit 1 x Gold (Kraulstaffel) und 1 x Silber (Lagenstaffel) belohnt.

Seehof Wilhelm, der seit vielen Jahren ein verlässlicher Titelkandidat ist, holte sich in der AK 60 2 x Gold über 50m und 100m Kraul, Silber über 400 Kraul und Bronze über 100m Brust. 1 x Gold kam noch durch die Kraulstaffel dazu.

Wagenhofer Peter, siegte in der AK 65 über 400 m Kraul und 100m Brust und holte sich über 50m Kraul die Silbermedaille.

Rosner Gerhard, AK 45,schwamm in beiden Staffeln mit (1 x Gold und 1 x Silber) und überzeugte hier mit ganz schnellen 50 m Kraul. Im Einzel wurde er über 50m Kraul in schnellen 27,89 Fünfter und wurde Siebenter über 400m Kraul.

Swoboda Harald, schwamm in der Lagenstaffel zu Silber und im Einzel über 100m Brust mit nur 1/100 sek Rückstand auf die Bronzemedaille in der AK 55 auf den undankbaren vierten Platz, über 50m Brust und 400m Kraul musste er sich ebenfalls mit dem vierten Platz zufrieden geben.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.