Franz-Wagner-Gedenkbewerb und neue Aufgabe für St. Peterer Wehr

ST. PETER AM HART. Zum sechsten Franz-Wagner-Gedenkbewerb lud am 10. Juni 2017 die Feuerwehr St. Peter am Hart die Wasserwehrstützpunkte des Bezirkes Braunau nach Hagenau ein.

Bei traumhafter Kulisse vor dem Schloss Hagenau und wunderschönem Wetter nahmen rund 40 Zillenmannschaften aus sechs Feuerwehren teil. Traditionell findet dieser Bewerb wenige Wochen vor dem Landes-Wasserwehrleistungsbewerb statt, um sich bestens darauf vorbereiten zu können.

Ziel ist es, den gesteckten Parcour so schnell wie möglich zu durchfahren und den Wanderpokal für die schnellste Zeit mit nach Hause zu nehmen. Dieser ging in diesem Jahr an Erich Spanbald von der Feuerwehr St. Peter am Hart.

Im Zuge des Bewerbes durften auch Taucher vom Taucherstützpunkt 4 in St. Peter begrüßt werden. Über Jahre hinweg war eine Tauchergruppe des Stützpunktes in Braunau stationiert und übersiedelte nun vor einigen Wochen nach St. Peter. Die Mannschaft der hiesigen Tauchergruppe war im vergangen Jahr unter anderem auch bei der Hochwasserkatastrophe in Simbach im Einsatz und evakuierte bis in die Morgenstunden Menschen aus ihren Häusern.

Als Willkommens-Geschenk wurde der Tauchergruppe St. Peter das Stützpunktwappen für das Bootshaus überreicht. „Wir freuen uns über den Zuwachs in Form einer Tauchergruppe und somit über eine Stärkung unserer Wasserwehr, hier in St. Peter“, sagte Kommandant Manuel Meiringer bei der Übergabe.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen