Happy End nach langer Wirt-Suche: Lochen bekommt "Pizzeria"

Der Pachtvertrag wurde am 20. Februar unterschrieben. Die neuen Betreiber übernehmen ein Gasthaus mit 120 Sitzplätzen, 15 Gästezimmern und einem Saal mit 300 Sitzplätzen.
5Bilder
  • Der Pachtvertrag wurde am 20. Februar unterschrieben. Die neuen Betreiber übernehmen ein Gasthaus mit 120 Sitzplätzen, 15 Gästezimmern und einem Saal mit 300 Sitzplätzen.
  • Foto: Gemeindeamt Lochen
  • hochgeladen von Barbara Ebner

LOCHEN AM SEE (ebba). Lange wurde gesucht nach einem neuen Pächter für den Bräugasthof in Lochen. Dabei ließ man sich allerlei einfallen, plakatierte etwa groß „Gemeinde sucht Wirt“ und schaffte es damit sogar ins Privatfernsehen.

Vor vier Jahren kaufte die Gemeinde selbst den Gasthof und renovierte ihn. Der letzte Betreiber musste aus familiären Gründen den Betrieb einstellen. Seit April 2018 suchte die Gemeinde Lochen einen Nachfolger. Laut Bürgermeister Franz Wimmer gab es bis zu 20 Interessenten.

Gesucht – gefunden

Heute, am 20. Februar, war es dann endlich soweit: Die Familie Lamaj hat den Pachtvertrag unterzeichnet. Die neuen Betreiber führen bereits erfolgreich den Kirchenwirt in Maria Schmolln. "Die Lamajs werden nach allen noch zu erledigenden rechtlichen Formalitäten unseren Bräugasthof eröffnen“, erklärt Bürgermeister Wimmer, der sich schon sehr darauf freut, wenn voraussichtlich Mitte März eröffnet wird. Im "neuen" Bräugasthof sollen dann neben Pizza und Pasta auch typisch österreichische Speisen serviert werden.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen